Autor Thema: Booten vom USB-Stick? Wer weiß was?  (Gelesen 6460 mal)

WhiteDragon

  • Beiträge: 124
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« am: 19. September 2005, 21:58 »
Hallo zusammen,

inzwischen gibt es ja BIOSses, die ein Booten vom USB-Stick erlauben.

Weiß jemand, wie das geht? Was muss man beachten?

Natürlich ist dann auch noch die Frage: Wie spreche ich nach dem Booten den USB-Stick an? Funktioniert das dann auch noch über das BIOS oder muss man dann USB-Codierung beginnen?

Jidder

  • Administrator
  • Beiträge: 1 625
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #1 am: 19. September 2005, 22:06 »
Dieser Text wird unter jedem Beitrag angezeigt.

jeb

  • Beiträge: 341
    • Profil anzeigen
    • http://www.jebdev.net
Gespeichert
« Antwort #2 am: 20. September 2005, 12:40 »
Also bei meinem DELL-Laptop hab ich ne Option: Extended USB Device
Mein 2.Rechner hat zwar USB-Ports und sollte von USB booten können, bootet aber meine externe HD nicht.

mfg, jeb

WhiteDragon

  • Beiträge: 124
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #3 am: 20. September 2005, 21:24 »
Klar gibt's eine Option im Bios, aber das hilft nicht weiter, wenn man nicht weiß, wie es aufgebaut sein muss.

DarkThing

  • Beiträge: 652
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #4 am: 21. September 2005, 16:51 »
Im Prinzip sollte das Booten vom USB-Stick funktionieren wie das von HDD, als FS wird oft FAT verwendet (ich glaub FAT32) und man muss Partitionen beachten.
Ein modernes Bios hat vielleicht ne Möglichkeit Sektoren über Int0x13 im Real Mode zu lesen.

zacK

  • Beiträge: 216
    • Profil anzeigen
    • http://www.domae.ch
Gespeichert
« Antwort #5 am: 09. November 2005, 22:49 »
huhu,!

sorry wegen dem hochpost!

weis jemand wie ich den bootloader auf meinen usb stick bekomme? oder wie ich ihn lesen kann?

thx

hannibal

  • Host
  • Beiträge: 400
    • Profil anzeigen
    • brainsware - the rock.
Gespeichert
« Antwort #6 am: 10. November 2005, 01:42 »
hex editor waere eine moeglichkeit..ist zwar nicht die eleganteste loesung, aber machbar.. es sei denn du laeufst unter linux..dann sollte das doch ohne probleme wie beim floppy gehen nur durch aendern des device-filenamens.... oder so ;)

lg, hannibal
\\o
o//
\o/

nooooooooos

  • Beiträge: 734
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #7 am: 10. November 2005, 08:20 »
Was für Hex-Editoren verwendet ihr. Gibt es da Free-Ware ???

WhiteDragon

  • Beiträge: 124
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #8 am: 10. November 2005, 11:15 »
Massig, wirklich! Hab selbst mal einen geschrieben, ist leider nicht fertig geworden (Crash und Source weg), doch hat auch so ein paar nette Funktionen. Schau einfach mal auf www.chris-soft.de, dort steht er zum Download.

nooooooooos

  • Beiträge: 734
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #9 am: 10. November 2005, 12:18 »
Danke

Homix

  • Beiträge: 138
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #10 am: 10. November 2005, 16:16 »
hi,
hier: http://www.mh-nexus.de/programs.htm gibts auch noch einen schicken Freeware Hex-Editor !

mfg,
stefan

nooooooooos

  • Beiträge: 734
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #11 am: 10. November 2005, 18:09 »
Kann ich den USB-Stick Speicher, nachdem ich an ihm herumprobiert habe wieder normal formatieren, also geht er nicht kaputt, wenn ich daran herumexeperimentiere ????

Gruss
Noooooooooos

hannibal

  • Host
  • Beiträge: 400
    • Profil anzeigen
    • brainsware - the rock.
Gespeichert
« Antwort #12 am: 10. November 2005, 20:04 »
das ding is ein flash-speicher..und soweit ich weiss mit fat formatiert, insofern ..nein, du kannst nichts falsch machen - ja, du kannst es nachher formatieren.
\\o
o//
\o/

zacK

  • Beiträge: 216
    • Profil anzeigen
    • http://www.domae.ch
Gespeichert
« Antwort #13 am: 11. November 2005, 07:46 »
ziemlich sicher hat er ein partition die mit fat16 mit erweiterten dateinamen formatiert ist. so sind auf jedenfall meine beiden sticks.
hat jemand mal einen fat16 bootloader geschrieben? mag den irgendwie nicht selbst machen... :/

oder:
wie weis ich von welcher partition nun gebooted wurde. ich meine in dl wird ja das device gespeichert, gibt es noch informationen in anderen registern.?

zacK

  • Beiträge: 216
    • Profil anzeigen
    • http://www.domae.ch
Gespeichert
« Antwort #14 am: 17. November 2005, 16:26 »
hat niemand eine ahnung -.-

 

Einloggen