Autor Thema: erstellen einer *.lib  (Gelesen 2722 mal)

nameac

  • Beiträge: 71
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« am: 16. February 2006, 10:23 »
nochmal von vorne,

ich möchte far prozeduren in eine datei auslagern so das ich beim linken nicht jedes unterprogramm einzeln aufzählen muss. ne dll zuerstellen wäre sehr umständlich nur wenns nicht anders geht, denn habe gelesen

zitat:

In der guten alten Zeit von DOS speicherten Programmierer diese gemeinsam genutzten Routinen in einer oder mehr Libraries (~Bibliothek). Wenn sie die Funktion benutzen wollten, haben sie die Library nur in die Objekt-Datei gelinkt und der Linker extrahierte diese Funktionen aus der Library und fügte sie in die endgültige ausführbare Datei ein. Dieser Prozess wird statisches Linken genannt

das das früher auch ohne ging hat halt bloß leistungsnachteile. was das erstellen dieser datei mit den gesammelten unterprocs betrifft bin ich sehr engstirnig, es kommt nur masm in frage.

fals mir jemand wirklich helfen kann schon mal danke im voraus.

 

Einloggen