Autor Thema: Fehler im Grafikkarten-Treiber??  (Gelesen 6529 mal)

DarkThing

  • Beiträge: 652
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« am: 27. January 2006, 19:24 »
Hi,
ich hab mir vor einiger Zeit mal nen neuen PC gegönnt, läuft auch erstmal problemlos. Ich kann normal unter Windows (Linux ist nicht installiert, hab ich auf nem 2. PC) arbeiten, allerdings gibt Probleme mit einigen Spielen: Die Demo zu Empire At War hängt sich nach einigen Sekunden immer auf, Far Cry stürzt manchmal ab, usw. Andere Spiele funktionieren aber problemlos: Battlefield 2 und 3DMark05/06 zum Beispiel. Wenn sich das Spiel nicht aufhängt oder der PC einfach neu startet, gibts nen Blue Screen: Das Problem wird durch die Datei nv4_disp.dll (dem nVidia-Treiber) verursacht, es handelt sich dabei um einen "PAGE_FAULT_IN_NON_PAGED_AREA" (oder so ähnlich). Ich hab bereit mit diversen BIOS-Einstellungen experimentiert und etliche Versionen des Grafikkarten-Treibers getestet und langsam echt keine Idee mehr worans liegen könnte... :? Ich hoffe einfach mal dass mir hier jemand helfen kann auch wenn es vielleicht nicht das idealste Forum für solche Probleme ist ;)

Hier noch ein paar Infos zum System:
CPU: AMD 64bit Dual Core
RAM: 2GB Corsair
Graka: nVidia GeForce 7800GTX
PSU: >500Watt
MB: Asus A8N-SLI Premium
Treiber-Version: 81.98 (momentan)
Windows-Version: Win XP Prof. x64-Edition

Homix

  • Beiträge: 138
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #1 am: 27. January 2006, 21:19 »
hi,
ich hab auch Athlon X2, GeForce 7800 GTX und Asus A8N-SLI, bloß 1 GB weniger  :)
und genau das gleiche Problem hab ich auch bei dem kostenlosen Spiel "KALOnline". Auch enterweder neustart oder PAGE_FAULT_IN_NON_PAGED_AREA.
Scheint dann wohl wirklich ein Bug im Grafikkartentreiber zu sein  :roll:

mfg,
stefan

SSJ7Gohan

  • Beiträge: 398
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #2 am: 27. January 2006, 21:21 »
Ich hab auch ein A8N-SLI sowie 1GB Corsair RAM, aber nur nen AMD Athlon64 und ne 7800GT, da tritt dieses Problem bei keinem Spiel bisher auf. Ausserdem habe ich nur 32 Bit Windows installiert.

Homix

  • Beiträge: 138
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #3 am: 27. January 2006, 21:36 »
hi,
eventuell liegt es am DualCore, die neuen Grafiktreiber beider Hersteller sind ja auch dafür optimiert und geben bis zu 15 % mehr FPS !

mfg,
stefan

DarkThing

  • Beiträge: 652
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #4 am: 27. January 2006, 21:37 »
Thx, schonmal. Vermutlich kommt das Problem wirklich durch die Kombination WinXP 64bit + 64bit-Treiber. Da das Problem bei recht vielen Leuten auftritt und in allen Treiber-Versionen, ist ein Bug eigentlich unwahrscheinlich.
Ein anderer Grund wäre der Athlon X2. Soweit ich weiß ist das nicht ganz einfach für das Betriebssystem (mit APIC und so). Windows kann auf manchen PCs extrem langsam laufen und einige Linux-Versionen funktionieren fast gar nicht. Möglicherweise tritt irgendeins dieser Probleme öfter mal auf.

Aber es muss eigentlich ne Lösung geben, die meisten Leute scheinen ja keine Probleme damit zu haben. Morgen werd ich mal nach BIOS-Updates suchen, vielleicht hilft das ja.

[EDIT]
Zitat
eventuell liegt es am DualCore, die neuen Grafiktreiber beider Hersteller sind ja auch dafür optimiert und geben bis zu 15 % mehr FPS !

Naja, ich habe den aktuellsten Treiber (81.98) den davor und den ersten 64bit-Treiber, der auch die GeForce 7800GTX unterstützt, getestet. Alle haben zum gleichen Ergebnis geführt.

SSJ7Gohan

  • Beiträge: 398
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #5 am: 27. January 2006, 21:58 »
So schwer ist Multiprozessoring eigentlich nicht, mein OS kann es mittlerweile auch :D
Neue Linux Kernels und Windows sollten eigentlich richtig funktionieren.

DarkThing

  • Beiträge: 652
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #6 am: 27. January 2006, 22:11 »
Zitat von: SSJ7Gohan
So schwer ist Multiprozessoring eigentlich nicht, mein OS kann es mittlerweile auch Sehr glücklich
Neue Linux Kernels und Windows sollten eigentlich richtig funktionieren.

Cool ;) Naja, okay das sollte die Ursache des Problems schonmal einschränken.

Was ich seltsam finde ist halt, dass manche Spiele absolut problemlos laufen. Ich kann mehrere Stunden Battlefield 2 spielen, ohne das es zu Problemen kommt. Far Cry läuft meistens ganz gut, stürzt aber manchmal ab, meistens gibt es nen BlueScreen. Empire At War bleibt immer nach wenigen Sekunden im eigentlichen Spiel hängen, sowas wie nen BlueScreen gibt es nicht. Es gibt also drei Gruppen: problemlos, spielbar, unspielbar. Ich kann aber kaum (technische) Ähnlichkeiten zwischen Spielen in der gleichen Gruppe finden. Aber irgendwie scheinen manche Spiele exotische Funktionen des Treibers zu verwenden, die manche Systeme craschen können.

Ein wenig googlen, brachte diese Tipps:
o BIOS & nForce-Treiber aktualisieren (welcher nForce-Treiber auf der nVidia-Seite ist eigentlich der richtige?)
o Speicher langsamer stellen (angeblich per BIOS, ka wo genau)
o Wegen Spannungsschwankungen im PCIe/AGP-Bus die Spannung um ca 0.2V erhöhen (auch per BIOS, auch hier keine Idee wo)

TeeJay

  • Beiträge: 630
    • Profil anzeigen
    • http://www.jay-code.de
Gespeichert
« Antwort #7 am: 30. January 2006, 00:59 »
Es gibt für Windows einen Patch, weil der Scheduler mit 2 Kernen probleme hatte, wenn einer von beiden in den Schlafmodus geht. Habt ihr den mal installiert?

Ansonsten vielleicht mal an Microsoft oder NVIDIA Mail schreiben.
----------------------
Redakteur bei LowLevel

hannibal

  • Host
  • Beiträge: 400
    • Profil anzeigen
    • brainsware - the rock.
Gespeichert
« Antwort #8 am: 11. February 2006, 00:24 »
Ich hab einen Athlon64 3200+ und hatte genau das gleiche Problem mit meiner 6600GT + Windows XP 64Bit + offizielle NVidia Treiber...hab dann einfach wieder die 32Bit Version draufgehauen...zahlt sich sowieso nicht wirklich aus.
\\o
o//
\o/

DarkThing

  • Beiträge: 652
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #9 am: 11. February 2006, 13:43 »
Irgendwo müsste ich hier noch ne 32bit Version rumliegen haben, das zu installieren wäre also kein großes Problem. Das Problem ist nur dass ich meine Partitionen nicht mit Windows oder dem Setup verkleinern kann und der Acronis Partition Expert 2003 den ich hab anscheinend nicht Win XP x64 kompatibel ist. Ich bräuchte also einen Partition Manager, der x64-kompatibel ist und wenns geht auch in der kostenlosen Version Partitionen verkleinern kann.

DarkThing

  • Beiträge: 652
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #10 am: 14. February 2006, 14:26 »
Ich hab jetzt auf einer neuen Partition zusätzlich WinXP Home Edition 32bit installiert. Damit gibts keine Probleme mehr, alles läuft stabil und ohne Grafikfehler. Jetzt noch eine Frage: Hat es irgendwelche Auswirkungen, wenn man nur die Home Edition verwendet, oder unterstützt die auch schon Multi-CPU Systeme?

Sollte ich noch ne Lösung für das WinXP x64-Problem finden, werd ich sie hier posten.

 

Einloggen