Autor Thema: Aliens, UFOs & Co.  (Gelesen 13252 mal)

T0ast3r

  • Gast
Gespeichert
« am: 01. May 2006, 12:32 »
Glaubt ihr an Aliens und UFOs?
Ist jemand vielleicht in einer "Mysterie Community" tätig?
Interessiert ihr euch dafür oder ist das euch egal?

lg,

Toaster

bitmaster

  • Troll
  • Beiträge: 1 138
    • Profil anzeigen
    • OS-64 = 64 Bit Operating System
Gespeichert
« Antwort #1 am: 01. May 2006, 12:54 »
Zitat von: T0ast3r
Glaubt ihr an Aliens und UFOs?
Ist jemand vielleicht in einer "Mysterie Community" tätig?
Interessiert ihr euch dafür oder ist das euch egal?

lg,

Toaster
Hmm... Wie kommst du denn auf so eine Frage? Nein, ich glaube nicht an die Aliens und UFOs etc. die man im Fernsehen zu sehen bekommt. Es könnte natürlich sein, dass auf irgendeinen Planeten Lebewesen gibt. Aber auf keinen Fall Monster etc. Dann schon vernünftige Lebewesen. Aber ich glaube eher das es keine anderen Lebewesen auf Planeten gibt. Aber ich glaube auch nicht an die Evolutionstheorie. Das kann einfach nicht sein, alles von selbst entstanden. Es muss einen Schöpfer (Gott) geben der dies erschaffen hat. Aber an Hölle etc. glaube ich nicht (sagt ja auch nicht die Bibel sodern nur die Kirche). Außerdem glaube ich das Gott großen Einfluss auf uns hat bzw. auf der Erde. Ich meine damit nicht, dass er uns wie Computer steuert sondern eher einen freien Willen gegeben hat. Aber das er Aliens, UFOs etc. erschaffen hat kann ich mir nicht vorstellen. Tja, und was meint ihr so?
In the Future everyone will need OS-64!!!

T0ast3r

  • Gast
Gespeichert
« Antwort #2 am: 01. May 2006, 13:10 »
An die Evolutionstheorie glaub ich schon mehr, als dass "Gott" alles erschaffen hat, denn (bitte mich nicht falsch verstehen) Gott wurde von den Menschen erfunden.
vor ein paar tausend jahren hatte sich niemand um einen Gott gekümmert, warum also heute? weil wir intelligenter sind? nur deswegen soll's plötzlich einen geben, weil sich die Menschen nicht alles erklären können?

an Hölle und Himmel glaube ich in Bezug auf meinen artikel auch nicht (hat auch der Mensch erfunden)

ich glaube schon auch dass es auserirdisches Leben gibt, wenn auch nur in Form von Bakterien  :wink:
denn auf der Erde ist ja auch Leben entstanden (im Grooßen Ozean - durch Zufall der Atomanordnung?)

Osbios

  • Beiträge: 247
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #3 am: 01. May 2006, 13:41 »
Zitat von: T0ast3r
An die Evolutionstheorie glaub ich schon mehr, als dass "Gott" alles erschaffen hat, denn (bitte mich nicht falsch verstehen) Gott wurde von den Menschen erfunden.


Und man bedenke das der Monotheismus erst ~4000 Jahre alte ist! ^^
db 0x55AA

JensFZ

  • Beiträge: 96
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #4 am: 01. May 2006, 13:55 »
Hiho

Also ich glaube auch nicht an Gott. Jedoch befürworte ich die Evolutionstheorie, da es nachgewiesen ist, dass mit simplen Anorganischen mitteln und elektrizität (blitze) Organische Materie entstehen kann. Genau die Stoffe aus den wir bestehen. Natürlich kann keiner sagen wie es wirklich gewesen ist.  Genauso ist es mit der Evolution der Darwinfinken. Aus einer Rasse Finken haben sich glaube 20 verschiedene Entwickelt. Das kannst du nich von der Hand weisen.
Meine Einstellung zu solchen sachen ist, dass ich nur das Glaube was wissenschaftlich nachgewiesen werden kann, bzw. was wie in der Astronomie durch wiederlegen von Theorien als letztes überigbleibt.

Das soll jetzt aber keine Kriegserklärung an die Spirituellen unter uns sein. Das ist nur meine Meinung.

Zurück zum Thema :) : Glauben tue ich nicht an UFO's jedoch fällt mir zu den Thema ein Zitat aus den Film "Contact" ein: "Das Universum ist riesig. Wenn wir die einzigen Lebewesen sind, währe das eine enorme Platzverschwendung." Aus Astronomischer sicht ist es ein zufall, dass unser Planet überhaupt Leben tragen kann. Jedoch ist es Mathematisch gesehen genauso unwarscheinlich wie ein sechser im Lotto zu haben aber es soll vorkommen ;)
 

n3Ro

  • Beiträge: 288
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #5 am: 01. May 2006, 13:57 »
Naja, so alt ist Monotheismus nun auch nicht, maximal 2500-3000 Jahre, und in der Zeit auch nur sporadisch verbreitet. Polytheismus und Naturgottheiten gibt es dagegen fast seit anbeginn des mennschlichen Denkens (warum nur?). Und immerwieder gibt es Vermischungen, wie z.B. die bereits genannte Hölle, die eher der germanischen Mythologie als dem christlichen Glauben entstammt. Ist aber sehr unterhaltend, besonders die vielen Ansichten zu betrachten, die immerwieder von sich behaupten die EINZIG wahren zu sein.

Leben gibt es sicherlich auch außerhalb der Erde, die Frage ist nur wann und wo, und da zuviele Faktoren zusammenkommen müssten um dieses in Erfahrung zu bringen, werden wir es warscheinlich niemals erfahren. Ansonsten sind Aliens und UFOs sehr unterhaltend, aber nicht mehr und besonders nicht real.
Agieren statt Konsumieren!

T0ast3r

  • Gast
Gespeichert
« Antwort #6 am: 01. May 2006, 14:02 »
und was denkt ihr über Roswell?

n3Ro

  • Beiträge: 288
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #7 am: 01. May 2006, 14:10 »
Amis halt, wer weiß was die da gesehen haben. Die sehen ja schließlich auch auf Bildern mit Lastwagen eindeutig Atomwaffen ^^ Oder anders, lass mal ne F117 über Polynesischen Ureinwohnern kreisen und frag sie was sie dort sehen!
Agieren statt Konsumieren!

bitmaster

  • Troll
  • Beiträge: 1 138
    • Profil anzeigen
    • OS-64 = 64 Bit Operating System
Gespeichert
« Antwort #8 am: 01. May 2006, 14:48 »
Also Gott ist nicht von Menschen ausgedacht. Wenn ihr das sagt, dann könnt ihr erst recht nicht an die Evolutionsteorie glauben, weil die 100%ig von Menschen erfunden wurde. Es ist unmöglich das etwas so geniales von selbt entsteht. Es kann nicht sein, dass alles so perfekt zusammen arbeitet, nur weil energie etc. sich dazu entwickelt haben soll. Albert Einstein sagte z.B. das es einen Schöpfer geben muss. Da stimme ich ihm 100%ig überein. Aber das mit der Katholischen Kirche, Papst soll von Gott sein, Hölle soll von Satan bewohnt sein, etc. ist schwachsinn. Das haben die sich ja wegen Geld etc. ausgedacht. Satan gibt es in dem Sinne auch nicht, als einen mit Dreizack und Pferdefuß. Das ist totaler schwachsinn. Gott hat natürlich auch höhere Lebewesen als Menschen etwickelt (in der Bibel Engel genannt). Und wenn er die alle einen freien Willen gegeben hat, dann kann es sein das einer sich halt gegen ihn aufgelehnt hat und andere sich diesem angeschlossen haben. So kann man sagen, dass Satan (was wiedersacher heißt) einfach ein Böser Engel ist. Ich glaube auch nicht, dass die Bibel einfach so von Menschen geschrieben wurde (das schon, aber nicht von Menschlichen denken alleine). Denn die Bibel z.B. beinhaltet jede Menge Voraussagen wie z.B. 1. und 2. Weltkrieg, Weltmächte etc. Daniel und Offenbahrung (voll spannend). Also kurz gesagt: Es gibt einen Gott der Engel, Menschen mit einem freien Willen erschaffen hat. Manche Engel haben sich gegen ihm aufglehnt und sind dann halt Satan/Dämonen. Und die Menschen haben sich auch gegen ihn aufgelent (die ersten) und Gott wird das aber nicht mehr lange dulden. Wie ich zu dieser Überzeugung komme? Die hört sich für euch vielleicht total Schwachsinnig an, aber lest euch mal Daniel, Offenbahrung etc. durch. Aber blohs nicht von einem Katholik erklären lassen (die sagen dann einfach, ja das versteht man nicht, das muss man glauben). Also die Zeugen Jehovas stimmen mit mir z.B. so gut wie ganz überein. Aber denkt jetzt nicht an das was im Fernsehen gesagt wird, mit 1914 haben die verschoben, lassen ihre Kinder verbluten etc. das ist alles gelogen. Es gibt einen sehr großen Unterschied zu Zeugen Jehovas und den anderen Religionen. Die anderen wiedersprechen sich nur, und halten sich nicht mal an die Bibel (wie sie es aber sagen). Na ja, da ich mich sehr oft mit Zeugen Jehvas unterhalte, weiß ich auch das, dass aus dem Fernsehen etc. alles gelogen ist. Ach ja, ihr könnt die jetzt auch nicht mehr als Sekte bezeichenen, weil sie in deutschland jetzt anerkannte Körperschaft sind. Das Gott übernatürliche, Bösartige, Stinkene Lebewesen wie Aliens entwickelt, kann ich mir nicht vorstellen. Das Universum soll Platzverschwendung sein, wenn es nur Menschen gibt? Wer weiß wie klein das Universum gegen das ist, was Gott noch alles machen kann. Also die Erklärung ist irgendwie ohne Hand und Fuß.

bitmaster
In the Future everyone will need OS-64!!!

bluecode

  • Beiträge: 1 391
    • Profil anzeigen
    • lightOS
Gespeichert
« Antwort #9 am: 01. May 2006, 15:19 »
Zitat von: bitmaster
Also Gott ist nicht von Menschen ausgedacht. Wenn ihr das sagt, dann könnt ihr erst recht nicht an die Evolutionsteorie glauben, weil die 100%ig von Menschen erfunden wurde.


Die Evolutionstherie ist nicht "erfunden". Sie wurde von jem. entdeckt und dann nach allen naturwissenschaftlichen Gesichtspunkten analysiert. Man kam zu dem Schluss das es _sehr_ wenige Gegenbeispiele gibt. Daraus folgt das sie eine gute Theorie zur Beschreibung der Natur ist. Ob die Natur nun wirklich so ist oder nicht, das ist wiederum Glaube. Zumindest macht dieser Glaube einige bewiesen richtige Aussagen über die Natur.

Zitat von: bitmaster
Es ist unmöglich das etwas so geniales von selbt entsteht. Es kann nicht sein, dass alles so perfekt zusammen arbeitet, nur weil energie etc. sich dazu entwickelt haben soll. Albert Einstein sagte z.B. das es einen Schöpfer geben muss. Da stimme ich ihm 100%ig überein.


Einstein muss damit aber nicht den Gott gemeint haben, der wirklich als Schöpfer von Leben ist. Meines Erachtens nach ist Gott viel weiter "unten" anzusiedeln, als nicht intelligentes "Lebewesen", sondern viel mehr als Erzeuger der Energie und als der welcher die Gesetze nach denen sich die Energie entwickelt definiert. Da es zB die Aufgabe der Physik ist diese Naturgesetze und Naturkonstanten herauszufinden und experimentell zu bestätigen, halte ich Physik als die Wissenschaft von Gott. Diese Wissenschaft liefert mehr Aussagen über die Welt als alle Religionen zusammen.

Zitat
Denn die Bibel z.B. beinhaltet jede Menge Voraussagen wie z.B. 1. und 2. Weltkrieg, Weltmächte etc. Daniel und Offenbahrung (voll spannend).


Das bezweifle ich 1sten. Des is doch genauso wie Nostradamos. Man interpretiert die Aussagen so wie man se grad braucht. Für ne amüsante Märchenstunde grad des richtige, aber ansonsten liefert die Physik (aber auch andere Wissenschaften wie Psychologie) weit mehr Aussagen über die Welt und den Menschen als so ne Bibel... Über die Nachzudenken wär evtl. mal was ;) Das man nicht alles Verstehen kann als Laie ist klar, aber ein Versuch ists wert.

Desweiteren mag ich den Gedanken eines Leben nach dem Tod nicht. Der wurde/wird doch nur zur Indoktrination missbraucht.

Desweiteren glaub ich an die Evolutionstheorie, die Existenz von außerirdischem Leben (aber net des was uns von Hollywood aus verkauft wird... des is wirklich nur Unterhaltung mehr net). btw. Was genau meinst du mit UFO's? An Roswelt glaub ich net... Aber erst vor ner Woche kam irgendwo in den Nachrichten, dass Forscher herausgefunden haben, dass eine rotierende Scheibe mit nem Magnetfeld oder so, weit mehr Gravitation als erwartet erzeugen kann...
lightOS
"Überlegen sie mal 'nen Augenblick, dann lösen sich die ganzen Widersprüche auf. Die Wut wird noch größer, aber die intellektuelle Verwirrung lässt nach.", Georg Schramm

T0ast3r

  • Gast
Gespeichert
« Antwort #10 am: 01. May 2006, 15:24 »
ich denke nicht dass es ein Leben nach dem Tod gibt, danach ist man tod, so als hätte man nie gelebt
einfach ausgelöscht, und man selbst kann sich nicht erinnern weil man dann nicht mehr exisitiert

bitmaster

  • Troll
  • Beiträge: 1 138
    • Profil anzeigen
    • OS-64 = 64 Bit Operating System
Gespeichert
« Antwort #11 am: 01. May 2006, 15:36 »
@bluecode: Nein, eine Märchenstunde ist die Bibel mit Sicherheit nicht. Man kann sie auch nicht einfach so auslegen wie man will, ohne dabei sich zu wiedersprechen. Z.B. das Thema 1914. Dort soll Christus ja im Himmel König geworden sein, und Satan auf die Erde geworfen worden sein. Das steht in der Bibel so, und kann auch nicht daran gerüttelt werden. Also:

607 v.u.z. wurde Jerusalem zerstört (die Geschichtsbücher sagen 20 Jahre später, aber das kann nicht, weil das dann mit den 70 Jahren der Gefangenschaft nicht hinkommt).

Von der Zerstörung Jerusamel sollen sieben Zeiten vergehen bis Christus König wird. In einer Bibelstelle wird erklärt, dass Zeiten, Zeit und eine halbe Zeit (also 3 1/2 Zeiten) 1260 Tage sind. Also wären 7 Zeiten das doppelte, sprich 2520 Tage. Jetzt die Bibelstelle mit 1 Tag = 1 Jahr. Dann von 2520 607 abziehen (wegen vor unserer Zeitrechnung). Dann kommt man auf 1913. Da es das Jahr Null aber nie gegeben hat plus 1. Dann kommt man auf 1914. Da wurde dann Christus König und der Satan (nicht der Katholische mit Dreizack und Pferdefuß ;) sondern der Böse Engel) und die Dämonen auf die Erde geschmissen. So, das dazu. Wer war noch mal der Nordkönig und wer der Sünkönig? Das vergesse ich immer. Aber nehere Informationen findet ihr im Daniel Buch. Auf jeden Fall wird da beschrieben wie der Krieg Anfängt und Endet. Genau das selbe mit dem zweiten Weltkrieg. Also drehen wie man will geht nicht. Dann würden sich ja viele sachen wiedersprechen. Das tun sie aber so nicht. Dann wird noch gesagt, dass nur Gottes Volk das Versteht, sprich das Licht wird für diese Heller. Aber mehr will ich jetzt auch nicht sagen. Es passt halt alles, und das überzeugt mich. Jetzt habe ich aber noch viel mit meinem OS zu tun. Muss da einiges Heute noch machen. Bis denn.

bitmaster
In the Future everyone will need OS-64!!!

bitmaster

  • Troll
  • Beiträge: 1 138
    • Profil anzeigen
    • OS-64 = 64 Bit Operating System
Gespeichert
« Antwort #12 am: 01. May 2006, 15:37 »
Zitat von: T0ast3r
ich denke nicht dass es ein Leben nach dem Tod gibt, danach ist man tod, so als hätte man nie gelebt
einfach ausgelöscht, und man selbst kann sich nicht erinnern weil man dann nicht mehr exisitiert
Genau so ist es. Gut einbisschen anders schon, aber darauf gehe ich jetzt nicht ein.

bitmaster
In the Future everyone will need OS-64!!!

n3Ro

  • Beiträge: 288
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #13 am: 01. May 2006, 15:46 »
Natürlich hat sich der Mensch die Evolutionstheorie ausgedacht, sonst wäre es ja keine Theorie. Genauso wie ein transzendentes, omnipotentes Wesen eine Theorie ist, deswegen heißt es auch nur Glauben und nicht Wissen! Das mit den Voraussagen ist ja wohl auch nur mit einem Lächeln zu betrachten, denn große Kriege oder mächtige Reiche kann ich dir auch voraussagen, sowas gab es immer und wird es immer geben und ist auf jeden Punkt der Geschichte anwendbar. Was in den Schriften steht ist dazu auch noch von den Schreibern und Überlieferern abhängig und immer wieder modifiziert worden, da sich besonders durch vorherige mündliche Überlieferungen und spätere Übersetzung/Neuauswahl viel ändern kann. Dass du es den Katholiken aberkennst, diese bestimmten Kapitel erklären zu können / zu verstehen finde ich sehr interessant, besonders da diese Konfession fast seit 2000 Jahren existiert und diese Schriften kennt. Aber man kann ja auch Evangelische (ach ne, die verzichten ja auf Daniel ^^) oder Juden fragen. Die kennen diese Schriften ja auch, aber irgendwas hatten sie ja verpasst??? Stimmt, sie haben nicht mitbekommen, das der Messias schon da war. Oder war er es doch nocht nicht? Oder haben vielleicht die Moslems den richtigen erwischt? Oder die Baha'i? Naja, vielleicht findet sich ja demnächst wieder ein Teil einer Offenbarung, die das aufklärt (haben die Mormonen nicht neulich sowas gefunden). Aber irgendwer muss doch falsch liegen, oder? Wieso nicht du?
Zwischen Sekten und Religionen braucht man im übrigen nicht unterscheiden, weil es keinen wirklichen inhaltlichen Unterschied gibt. Nur gesellschaftliche Anerkennung macht Sekten zu Religionen, aber sonst nichts! Nur ich versteh schon, Sekte hat so einen blöden Nachgeschmack.
Wenn es nach unseren Vorfahren geht kommen wir sowieso alle in die Hölle (außer ein paar vielleicht), an einen dunklen kalten Ort (surprise surprise), wo sonst nix los ist. Aber mit einem hatten sie schon damals Recht, der Welt geht es ohne Götter besser, weshalb auch alle Götter beim Jüngsten Tag (in deiner Sprache) vernichtet werden.
Agieren statt Konsumieren!

JensFZ

  • Beiträge: 96
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #14 am: 01. May 2006, 16:16 »
Um das mit den Theorien zu verdeutlichen. Es gibt ja auch noch die Gravitationstheorie. Diese ist auch vom Menschen geschaffen aber auch ohne sie existiert die Gravitation ;) So ist das auch mit der Evolutionstheorie etc zu verstehen.
 

bitmaster

  • Troll
  • Beiträge: 1 138
    • Profil anzeigen
    • OS-64 = 64 Bit Operating System
Gespeichert
« Antwort #15 am: 01. May 2006, 16:25 »
@n3Ro: Ne, ne, ne, so ist das nicht. Wie ich sehe, scheinst du das ganze nicht zu verstehen. Es hat immer kriege gegeben, das ist richtig. Aber diese beiden Weltkriege werden von der Bibel ganz genau beschrieben. Und das ist ja wohl mehr als bewiesen, das diese Schriftstücke viel älter als die beiden Weltkriege sind. Wenn du das auf die Weltmächte von Babilon etc. beschrieben hättest, dann könnte ich deine Ausgage ja noch verstehen. Aber das Buch Daniel und die Offenbahrung (und die ganze Bibel) ist um einiges Älter als die beiden Kriege. In Museen gibt es z.B. deutsche Bibeln die aus dem Jahre 18XX sind. Komisch das diese Bibeln aber die beiden Weltkriege genau so schieldern wie die heutigen Bibeln. Es wird das deutsche Reich (ich mein Nordkönig) vorrausgesagt, wie es groß wird und dann auf einmal versagt. Alles ganz genau beschrieben. Und die Bibeln sind 100 oder mehr Jahre älter als die beiden Kriege. Selbst die Bibelrollen vom toten mehr stimmen fast 99%ig mit den heutigen Bibeln überein.
Ja, die Katholische, Evangelische Kirche etc. verstehen das auch nicht bzw. wollen es auch nicht verstehen. Die interessieren sich nur für ihr Geld und das die Kirchen voll werden. Der Weltjugendtag ist ja wohl voll der Blödsinn. Jeder, mit jedem. In einem Gottesdienst wird nicht einmal die Bibel aufgeschlagen (vielleicht max. ein mal). Und die Katholiken verheiraten Homosexuelle, obwohl die Bibel sagt das Gott es hasst. Die Katholische Kirche mischt sich in der Politik ein, weswegen sie u.a. auch als Hure von der Bibel bezeichnet wird.
Evolutionstheorie ist mit Sicherheit nicht richtig. Nur weil die Tiere änlich sind, und man schätzt das die sich dann entwickelt haben, ist das noch lange nicht so. Wenn du auf Tolette gehst und kackst, ich gehe auf Tolette und kacke, dann kan man auch nicht sagen, ja die Scheißhaufen sehen änlich aus, also hat der eine sich aus dem anderen entwickelt. Das ist doch absoluter Blödsinn. Die angebblichen Zwischenstufungen wie z.B. der Piltdaunmensch waren ja wohl mehr als eine Witzfigur. Komisch das immer wieder Beweise der Evolutionstheorie sich als falsch darstellen. Der Piltdaunmensch war zusammengeklept, der Archeopterichs ist kein Zwischenstufe von Dino und Vogel etc.
Die Juden warten immer noch auf ihren Christus, das ist richtig. Da können die auch noch lange warten. ^^
Sekte und Religion ist schon ein Unterschied. Nur wenn ich sehe was die Katholische Kirche alles gemacht hat: angebliche Hexen (Frauen mit rötlichen Haaren) verbrannt, Bibelübersetzter verbrannt, den Leuten erzählt das ihre Kinder von dem Teufen in der Hölle gequält werden und Gott dies zuläßt, und schön immer in allen Kriegen die Waffen gesegnet haben und mit gemacht haben etc. da kommt mir die Kotze hoch. Aber nur weil fast jeder hier in der Gegend Katholisch ist, wird das halt nicht als Sekte dargestellt. Die zeugen Jehovas, die nie im Krieg gegangen sind, die haben sich unter Hitler wirklich als sehr sehr gute Menschen gezeigt, die in aller Regel freundlich sind und in ihrer Zusammenkunft sehr oft die Bibel auf schlagen, die sich versuchen an die Bibel zu halten, die werden als Sekte dargestellt, nur weil sie wenige sind und Predigen. Da frage ich mich wirklich wo wir hier sind.
Ach ja, ratet mal was die Cousine von dem Papst Benetigt den 16. für einen Glauben hat. Ja - richtig, die ist zeugin Jehovas. Und, ich mein das stand in der Zeitung, wurde gesagt das er zu ihr gesagt haben soll, ihr macht das Werk was eigentlich wir tun sollten. Damit meinte er das Predigen. Aber das schaffen die Katholiken halt nicht, weil die meisten auf ihren glauben schei***, ganz im gegenteil die Zeugen Jehovas.
Na gut, ich bin vom Thema Aliens und UFOs abgekommen. sorry

bitmaster
In the Future everyone will need OS-64!!!

n3Ro

  • Beiträge: 288
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #16 am: 01. May 2006, 17:15 »
Doch, doch, doch, so ist das schon, es ist einfach zu behaupten, dass jemand etwas nicht versteht. Wir sind sogar noch ontopic, schließlich wurde gefragt, ob jemand in einer "Mysterie-Community" tätig ist, und du scheinst es ja zu sein ;) Ich sehe bei dir allerdings nur Ablehnung auf Alles, was nicht dem entspricht was dir sonst so gesagt wird. Übrigens frag ich mich, wieso gerade Deutschland der "Nordkönig" sein soll, der 1.Weltkrieg wurde von Östereich-Ungarn angefangen, und sehr groß (inkl. Zerfall) wurde Deutschland erst im 2.Weltkrieg. Aber stimmt, eigentlich sollte ja auch die Welt schon 1914 untergehen, hat nicht ganz geklappt, spätere Termine mussten auch verschoben werden, weil Christus scheinbar Termindruck hatte und nun ist es ganz unklar wann denn alles vorbei sein soll. Der  3.Weltkrieg kommt bestimmt, und die Zeugen Jehovas können sich ja schonmal ein Datum dafür ausdenken oder halt, wenn es losgegangen ist ein Paar Zahlen in der Bibel zusammensuchen, die dann ganz plötzlich genau auf dieses Jahr führen. Übrigens wusste ich garnicht das "Gott" hasst. Da will wohl jemand Angst sähen (ich möchte hiermit absolut Bezug zu anderen Christlichen Organisationen herstellen :D) Die anderen unqualifizierten Äußerungen möchte ich erstmal außen vor lassen. Ich glaube du solltest nochmal zu deinen Hohepriestern gehen und absprechen was du "als Zeuge" sagen musst, um andere zu überzeugen ;) Nichts für Ungut.
Agieren statt Konsumieren!

nooooooooos

  • Beiträge: 734
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #17 am: 01. May 2006, 17:18 »
Der 3. Weltkrieg hat seinen Starttermin laut Bibel im Jahre 2006 und 2010 wird die ganze Welt infolge eines Atomanschlages untergegangen sein... Also geniesst das Leben noch...

bitmaster

  • Troll
  • Beiträge: 1 138
    • Profil anzeigen
    • OS-64 = 64 Bit Operating System
Gespeichert
« Antwort #18 am: 01. May 2006, 17:46 »
Zitat von: n3Ro
Aber stimmt, eigentlich sollte ja auch die Welt schon 1914 untergehen, hat nicht ganz geklappt, spätere Termine mussten auch verschoben werden, weil Christus scheinbar Termindruck hatte und nun ist es ganz unklar wann denn alles vorbei sein soll.
Ebend genau da ist wieder das, was du nicht verstehst. Du siehst im Fernsehen irgendwelche Behauptungen die sagen, das die Zeugen gemeint hätten, dass 1914 die Welt unter geht und sie alle im Himmel kommen. Das ist aber totaler schwachsinn. 1914 wurde Christus König, und Statan plus seine Anhänger wurden nur noch im Bereich der Erde zugelassen (also aus dem Himmel geschmissen). Das hat überhaubt nichts mit einem Weltuntergang zu tun. Die Folge war nur ein weiterer Krieg zwischen dem König des Nordens und dem König des Südens.

Zitat von: n3Ro
Wir sind sogar noch ontopic, schließlich wurde gefragt, ob jemand in einer "Mysterie-Community" tätig ist, und du scheinst es ja zu sein.
Mach dich nur lustig über mich, das ist mir egal. Nein ich bin in keiner Mysterie-Community. Ich stimme halt nur mit den Zeugen Jehovas überein, weil ich mich selber davon überzeugt habe.

Du/ihr scheint nicht verstehen zu wollen, dass alle Daten passen. Es ist schon mehr als komisch das sich die Bibel nicht ein einziges mal wiederspricht. Auch nicht wenn einige das behaupten. Die Bibel soll ja angeblich sagen, dass sich die Sonne um die Erde dreht. Das ist aber einfach nur falsch. Die Erde wird als der Mittelpunkt bzw. als das herrausragenste von allen beschrieben. Man kann auch nicht sagen das die Erde als Scheibe da gestellt wird, nur weil gesagt wird "an den vier Enden der Erde". Und Gott hat auch keine Buchstäblichen Füße die er auf die Erde legt.

Zitat von: n3Ro
Der 3.Weltkrieg kommt bestimmt, und die Zeugen Jehovas können sich ja schonmal ein Datum dafür ausdenken oder halt, wenn es losgegangen ist ein Paar Zahlen in der Bibel zusammensuchen, die dann ganz plötzlich genau auf dieses Jahr führen.
Ha ha ha, das geht aber nicht. Du meinst die Zeugen hätten sich die Zahlen ausgedacht, bzw. so gedreht das es passt? Wieso steht dann das gleiche in allen anderen Bibeln. Das ist genau so wie mit dem Namen Gottes. Jehova stand ursprünglich mehr als 7000 mal in der Bibel. Nur haben das die meisten Religionen rausgenommen. Warum? Darauf will ich jetzt nicht eingehen. Aber die tatsache ist, das in einem alten Evangelischen Stempel Jehova steht, das ich Karten mit alten Katholischen Kirchen habe, in dem der Name Jehova steht, das bei mir in der nähe ein Judenstern ist, in dem Jehova steht. ...

Zitat von: n3Ro
Übrigens wusste ich garnicht das "Gott" hasst.
Du weißt so vieles nicht. ;) Da Gott nicht nur die eigenschaft liebe hat, sondern auch gerechtigkeit, muss er hassen. Er muss das böse hassen, sonst wäre er nicht gerecht. Ach ja, Gott kann auch trauern, das wird z.B. in der Bibel gesagt als sein Sohn Jesus sirbt. Gott hat uns in seinem Bilde geschaffen, deswegen können wir: liben, hassen, trauern, lachen etc.

Zitat von: nooooooooos
Der 3. Weltkrieg hat seinen Starttermin laut Bibel im Jahre 2006 und 2010 wird die ganze Welt infolge eines Atomanschlages untergegangen sein... Also geniesst das Leben noch...
Woher du das nun hast, weiß ich nicht. Aber ich glaube du willst dich nur üner mich lustig machen stimmts?

bitmaster

PS: Ich wusste das sich am Ende alle über mich lustig machen, weil ich mich überzeugt habe und nicht einfach glaube was mir meine Lehrer erzählen die immer sagen: Das muss man glauben, das versteht man nicht.
In the Future everyone will need OS-64!!!

nooooooooos

  • Beiträge: 734
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #19 am: 01. May 2006, 17:54 »
Nene ich will mich nicht lustig machen...Die Theorie mit 1914 ist gar nicht mal so schlecht.
Das mit dem Atomkrieg und dem Weltuntergang ist auch sowas das man aus der Bibel herausgelsen hat. Ich will nur sagen dass es auf der Welt soviele Ereignisse gibt, dass man mit ein bisschen Glück schon mal ein bereits vergangenes Ereignis irgendwie aus der Bibel herauslesen kann... und schon kann man behaupten die Bibel sage alles voraus...

Aber die Evolutionstheorie kann man jetzt nun mal nicht als vom Menschen erfunden von der Hand weisen...
Du kannst ja nicht ernsthaft glauben das Gott (oder meinetwegen auch Jehova) jedes Tier und jede Pflanze (das sind ja soviele Millionen) durch schlaues Schichten von Atomen gemacht hat...

 

Einloggen