Autor Thema: Aliens, UFOs & Co.  (Gelesen 15667 mal)

nooooooooos

  • Beiträge: 734
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #40 am: 02. May 2006, 20:33 »
Na bei solchen Themen ist es doch immer so dass man immer für die Seite steht von der man das letzte Buch gelesen hat. (Wenn man überhaupt solche Bücher liest)

Aber die Evolutions"theorie" triebt mir niemand aus...

Und die Frage warum Gott nicht hilft, beantworte ich mir entweder dadurch dass es endgültig keinen Gott gibt oder dadurch dass jeder Mensch ein Teil vom "Gebilde" Gott ist und dass jeder Mensch Gutes tun kann und wenn das alle würden wäre unsere Welt wieder in Butter.
Da seh ich auch den einzigen Sinn der Religion, denn jede Religion steht ja eigentlich dafür, dass man Gutes tut... (Von den durch Religion gerechtfertigten Kriegen abgesehen)

hannibal

  • Host
  • Beiträge: 400
    • Profil anzeigen
    • brainsware - the rock.
Gespeichert
« Antwort #41 am: 02. May 2006, 20:51 »
Lieber bitmaster,

ich finde es wirklich toll, dass du deine Behauptungen anhand deiner ach so tollen Bibel ach so toll 'belegen' kannst, aber hast du auch mal darueber nachgedacht, dass deine Behauptungen und Theorien falsch sein koennten? Wenn du so sehr darauf bedacht bist anderen zu predigen, die einzige Wahrheit wuerde man nicht in der Wissenschaft finden, so frage ich mich durchaus warum sie dann in einer Bibel zu finden sein sollte.

Ad Jehova:
Die urspruenglichen Schriften, die man heute zusammengefasst und uebersetzt in einer Bibel findet, waren auf hebraeisch geschrieben. Das Wort, das heute oftmals als Jehova ausgesprochen wird, heisst weder 'Gott', noch 'Herr', oder sonst irgendwas konkretes. 'Jehova' wird interpretiert als 'Licht', 'Energie', 'Schoepfer' und aehnliches, da man keine genaue Ueberlieferung der Bedeutung dieses Wortes hat, bzw. dieses Wort sehr viele Bedeutungen von Anbeginn an hat.

Ad Gott im allgemeinen:
'Gott' wird als Schoepfer dargestellt, als Erklaerung fuer diverse Phaenomene, die sich in der Natur abspielen, als Richter, als Vater. Ich frage mich nur, wieso so viele Menschen 'Gott' als Person, Lebewesen, oder aehnliches sehen. Warum muss 'Gott' ein denkendes Individuum sein? Ist es nicht moeglich, dass wir einfach nur eine Bezeichnung haben, die 'alles' umspannt woraus wir sind? Ich persoenlich definiere 'Gott' gerne als das Gute im Menschen - ganz grob gesagt. Fuer mich ist 'Gott' eine Bezeichnung fuer mein persoenliches Idealbild der Welt, zwischenmenschlicher Beziehungen und womoeglich auch Sinn des Lebens. In der Urform des Buddhismus gibt es an sich keine Gottheit(en). Hier wird eine Erloesung aus dem 'Teufelskreis des Lebens' (sehr salopp ausgedrueckt) durch eine Erleuchtung herbeigefuehrt. Diese Erleuchtung stellt ein Grundverstaendnis der Ordnung der Welt als Basis dar. Meiner Meinung nach sehr nahe gelegen an dem, was die Bibel, der Koran, diverse mythologische Schriften und aehnliches uns versuchen begreiflich zu machen.

Was war das Ziel der Bibel, einer Sammlung von alten Schriften, die von Denkern verfasst wurden? Welche Intentionen oder Beweggruende hatte z.B. Luther, als er die Bibel uebersetzt hatte? Im Grunde stellt diese Sammlung an Schriften eine gewisse Grundlage fuer zwischenmenschliche Beziehungen dar - siehe Gebote -, die in Form von Gleichnissen, Geschichten, Erzaehlungen, Sagen und einem allmaechtigen (formlosen) Schoepfer versuchen Erfahrungen und Erkenntnisse weiterzugeben an nachfolgende Generationen. Ein 'kleines' Softskills Handbuch koennte man so sagen. In keinster Weise war oder ist die Bibel eine Sammlung aus ernst gemeinten, stichhaltigen oder gar datierten Prophezeiungen.

Ach und noch was..bevor du jetzt kommst mit "du hast ja keine Ahnung" oder aehnlichem; ich bin mit zwei sehr frei denkenden Theologen befreundet, und habe mich selbst sehr intensiv mit diversen Themen befasst. Nur so als Info.

Lg, Alex
\\o
o//
\o/

bitmaster

  • Troll
  • Beiträge: 1 138
    • Profil anzeigen
    • OS-64 = 64 Bit Operating System
Gespeichert
« Antwort #42 am: 02. May 2006, 20:55 »
Zitat von: n3Ro
Also ich weis echt nicht was du an den Katholiken hast, haben sie dich einmal gequält? Ich hatte noch nicht soviel Kontakt zu denen, aber das macht mir auch nix aus (wenn ich das so lese ^^).
Das die Großen Religionen "Gott" als graußamen Mörder und Quäler darstellen finde ich aus deinem Mund doch schon interessant, da du ja diesen Gott als hassendes, rachenehmendes Wesen ein paar Posts vorher beschrieben hast, oder zählst du die Zeugen zu den Großen Religionen? Aber besonders von der Reformation scheinst du auch noch nix gehört zu haben, da die danach entstandenen Richtungen doch ein klar anderes Bild vermitteln, als wie du es beschreibst.
Nein, die stellen Gott ja überhaubt nicht als grausam dar. Der holt halt nur mal ebend kleine Kinder zu sich, läßt zu das Menschen in der Hölle gequält werden, hat die Kirche dazu bestimmt, jeden der die Bibel übersetzt zu verbrennen, Frauen die rote harre haben zu verbrennen etc. Das hat die Kirche alles gemacht und auf Gott geschoben. Heute macht die Kirche einiges davon auch noch so.

Zitat von: n3Ro
Ist klar, wenn man die ganze Zeit nur ein Buch vor Augen hat sieht man natürlich nicht, was draußen in der Welt vorgeht. Du kannst natürlich auch mal den Koran, die Bhagavat Gita oder meinetwegen auch die gesammelten Werke von Walter Moers lesen. Vielleicht findest du dort ja eine noch viel logischere Argumentation was Gott ist. Verschließe dich doch nicht so. Wer nur Mein Kampf gelesen hat und danach nur noch mit diesem Buch argumentiert, wird doch auch nicht die allumfassende Wahrheit entdeckt haben. Auch wenn darin für manche begrenzte Verstände sehr logisch argumentiert wird.
Tja, du kannst diese Argumentation vergessen. In den Enzyklopädien der Katholischen Kirche steht drin, dass es keine Dreieinigkeit gibt (bzw. das sie nicht Biblisch ist), das die Hölle nicht biblisch ist, das der Limbus nur ausgedacht ist, das die Seele nicht unsterblich ist etc. Nur ist das halt alles offizielle Katholische Lehre, und wird den Leuten deswegen als wahr dargestellt. Wenn ein junger Mann zum Pastor sagt: ,,Sie glauben doch wohl nicht an die Geschichte von Adam und Eva?", dann sagt der Pastor: ,,Natürlich nicht, das ist doch nur ein Märchen in der Bibel." Spricht er jedoch mit einer älteren Frau die noch öffters in die Bibel ließt, dann sagt der: ,,Natürlich ist das mit Adam und Eva wahr. Gott lügt doch nicht." Da frage ich mich wirklich was das soll (wie so vieles).


Zitat von: n3Ro
Warum es soviel Leid gibt? Wer sagt dass Menschen, dass Menschen gutes Wollen oder tun. Warum Gott nichts tut? Vielleicht hat er sich ja erhangen als er gemerkt hat, was für einen Mist er da mit der Erde gemacht hat. Also wenn ich ein Programm schreibe, hab ich es entweder unter Kontrolle oder lösche es. Was sagt dein Buch dazu? Oder hast du auch noch eine eigene Meinung?
Da sieht man wieder das du den Vorsatz Gottes nicht kennst, der in der Bibel steht. Gott ist so genial, dass er direkt als Adam und Eva gesündigt hatten, eine Lösung wusste. 1914 ist ein sehr bedeutungsvolles Jahr. Da hatt sich ein sehr großer Teil erfüllt. Der Teil, der für alle Menschen sichtbar sein wird, der kommt noch. Und nein der wurde nie verschoben.

bitmaster
In the Future everyone will need OS-64!!!

bitmaster

  • Troll
  • Beiträge: 1 138
    • Profil anzeigen
    • OS-64 = 64 Bit Operating System
Gespeichert
« Antwort #43 am: 02. May 2006, 20:58 »
Zitat von: nooooooooos
Und die Frage warum Gott nicht hilft, beantworte ich mir entweder dadurch dass es endgültig keinen Gott gibt oder dadurch dass jeder Mensch ein Teil vom "Gebilde" Gott ist und dass jeder Mensch Gutes tun kann und wenn das alle würden wäre unsere Welt wieder in Butter.
Ich würde auch so denken, wenn ich niemals wüsste wie es wirklich ist. Es ist schade das die Leute sich die Argumentation der Bibel nicht anhören wollen, bzw. sich schämen mit einen Zeugen Jehovas die Bibel zu studieren.

bitmaster
In the Future everyone will need OS-64!!!

bitmaster

  • Troll
  • Beiträge: 1 138
    • Profil anzeigen
    • OS-64 = 64 Bit Operating System
Gespeichert
« Antwort #44 am: 02. May 2006, 21:05 »
@hannibal: Nein, das ist falsch. In den Urschriften stand JHWH was hebräisch ist und so viel bedeutet wie: Ich kann zu allem werden was ich mir vorgenommen habe bzw. ich kann alles tun was ich mir vorgenommen habe.

Du bist mit Theologen befreundet? Haben die, die Bibel studiert oder die Katholischen Lehren (wie so oft).

bitmaster

PS: Ich habe echt kaum Zeit für so eine Diskusion. Das tut mir echt sehr leid, weil ich gerne darüber spreche. Aber wie gesagt, wenn euch das interessiert, Zeugen Jehovas werden nie nein sagen. Die Ansichten könnt ihr euch ja mal zumindest anhören (habe ich von den meisten anderen Religionen ja auch getan).
In the Future everyone will need OS-64!!!

hannibal

  • Host
  • Beiträge: 400
    • Profil anzeigen
    • brainsware - the rock.
Gespeichert
« Antwort #45 am: 02. May 2006, 21:12 »
Zitat von: bitmaster
@hannibal: Nein, das ist falsch. In den Urschriften stand JHWH was hebräisch ist und so viel bedeutet wie: Ich kann zu allem werden was ich mir vorgenommen habe bzw. ich kann alles tun was ich mir vorgenommen habe.

Du bist mit Theologen befreundet? Haben die, die Bibel studiert oder die Katholischen Lehren (wie so oft).


Ad Jehova:
Nein, ist nicht falsch. Ich habe diesbezueglich mehrere Theologen befragt, die hebraeisch studiert haben - logischerweise als Theologiestudenten.

Ad Theologen:
Sorry, ja, die haben die Bibel studiert, und sorry, nein, die haben mehr die Luther'schen Lehren studiert, als Protestanten. Bevor du jetzt diese nun wieder in einen Topf unglaeubiger Bastarde schmeisst, muss ich dazu sagen, dass diese zwei Menschen verdammt offen gegenueber jeglicher Art von Glauben sind - wozu uebrigens auch diverse Wissenschaften zaehlen, im Endeffekt.

Lg, Alex
\\o
o//
\o/

bitmaster

  • Troll
  • Beiträge: 1 138
    • Profil anzeigen
    • OS-64 = 64 Bit Operating System
Gespeichert
« Antwort #46 am: 02. May 2006, 21:18 »
@all: Ich antworte nicht mehr, da ich kaum noch Zeit für so etwas habe. Soll sich jetzt nicht so anhören, als würde ich nicht weiter wissen. Aber da dies sowieso nichts bringt, bleiben wir doch bei den UFOs und Aliens.

bitmaster
In the Future everyone will need OS-64!!!

hannibal

  • Host
  • Beiträge: 400
    • Profil anzeigen
    • brainsware - the rock.
Gespeichert
« Antwort #47 am: 02. May 2006, 21:23 »
Zitat von: bitmaster
@all: Ich antworte nicht mehr, da ich kaum noch Zeit für so etwas habe. Soll sich jetzt nicht so anhören, als würde ich nicht weiter wissen. Aber da dies sowieso nichts bringt, bleiben wir doch bei den UFOs und Aliens.

bitmaster


Ich will dir jetzt nichts unterstellen, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass du auf vernuenftiger Basis noch viel entgegenzubringen hast. Deine Theorien sind schoen und gut, aber du stellst dich selbst als etwas besseres dar, als du bist. Das soll jetzt keinesfalls eine Beleidigung sein, sondern einfach nur ein Denkanstoss (siehe Evolutionstheorie, Affen und Darwin). Ich wuerde dich einfach nur darum bitten, dass du deine Ansichten und Meinungen nicht ueber die anderer stellst, denn das waere irgendwie sehr arrogant und tunnelblickartig - ich nehme an du verstehst was ich damit meine. :)

Lg, Alex
\\o
o//
\o/

n3Ro

  • Beiträge: 288
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #48 am: 02. May 2006, 21:28 »
Also Theologen studieren nicht einfach nur katholische Lehren, dass wird im Priesterseminar gemacht. Von den Zeugen Jehovas habe ich auch inzwischen genug (du machst das ja nicht gerade schmackhaft). Kontakt miit ihnen Aufzunehmen ist immer so schwer, weil sobald man etwas falsches sagt bekommen sie Panik und müssen plötzlich los (Überlieferung). Was soll man denn von solch engstirnigen, ängstlichen Menschen halten. Besonders, da sie noch nicht einmal wissen, was die anderen Konfessionen so machen. Ich , nachdem ich zig Jahre in die Kirche gegangen bin (ja ich bin getauft und konfirmiert), 8 Jahre auch schulisch damit zu tun gehabt habe, habe nie derartige Behauptung gehört, dass "Gott" pädophil wäre oder auf Grillfeste steht, oder das es gut ist mit Feuer und Frauen gleichzeitig zu spielen. Da bist du eindeutig desinformiert! Vorsätzlich? Gut, Protestanten sind ja auch keine Katholiken, aber da machst du ja keinen Unterschied, wie mir nach deinen Posts scheint.
Als Bibeltreuer Christ, dürftes du ja nichtmal die Frage stellen, warum es Leid auf der Welt gibt, für dich müsste das, nachdem du Hiob gelesen hast ja erklärt sein (du nimmst ja schließlich alles genau und wortwörtlich aus der Bibel).
Aber irgendwann wirst auch du die Erleuchtung finden, oder zumindest die Erkenntnis, das man nicht Willenlos irgendwelchen Bauernfängern hinterher rennen sollte, ohne sich mit deren Argumenten genauer auseinander zu setzen.
Agieren statt Konsumieren!

bitmaster

  • Troll
  • Beiträge: 1 138
    • Profil anzeigen
    • OS-64 = 64 Bit Operating System
Gespeichert
« Antwort #49 am: 02. May 2006, 23:11 »
Hmm... OK ihr habt mich überedet, dass ich eine Antwort gebe. Nein, ich fühle mich nicht als entwas besseres wie andere. Als ich die Katholiken beschimpfte, meinte ich nicht die Anhänger sondern die Geistlichen wie z.B. Papst etc. Die verar***en die Leute wirklich. Die lehren etwas, was nach ihren Katholischen Gesetzen so ist. Aber in ihren entyklopädien steht sogar drin, das es so etwas nicht gibt. Also ich finde das eine sauerei, seine Leute anzulügen. In einer Australischen Zeitung, stand, dass die Cousine des Papstes Zeugin Jehovas ist. Der Papst hat zu ihr gesagt: Ihr tut das was wir tun sollten, ihr seit auf dem richtigen Weg (er meinte das Predigen von Haus zu Haus). So weit ich weiß, haben das beide Seiten bestätigt (bin mir nicht ganz sicher).

Wieso habt ihr von den Zeugen Jehovas genug? Mit denen kann man sehr gut reden. Ich bezweifle das die auf einmal abhauen. Wenn es um sehr schwere Fragen geht, können die nicht alles so auf anhib beantworten. Da kann es schon mal sein, dass die sagen: Wir kommen wieder und werden ihnen dann anhand der Schriftstellen zeigen wie dies und jenes ist. Da sie nicht ihre eigene Denkweise rüberbringen wollen, sondern die der Bibel, müssen sie sich erstmal vorbereiten, weil ja nicht jeder Fragen wie z.B. 1914 etc. hat. Wieso soll ich falsch informiert sein? Schau dir doch mal die Katholischen lehen an. Da wirst du Begriffe wie Hölle, Limbus, unsterbliche Seele etc. finden.

Ach ja, noch was. So gut wie jeder Katholik glaubt was anderes. Mein Lehrer z.B. glaubt das die Bibel nur übertrieben ist und vieles nicht stimmt. Der glaubt auch an die Evolution. Nur warum in aller Welt ist der dann Katholik? Jeder Zeuge Jehovas glaubt das selbe, sonst wäre er kein Zeuge Jehovas.

Auch bei den Zeugen Jehovas gibt es welche die nicht so richtig heiß oder kalt sind (halt lau). Das sind aber weniger als 1%, und diese sind früher oder später keine Zeugen mehr, es sei denn sie ändern sich.

Es tut mir leid, wenn ihr mich falsch verstanden habt. Ich wollte niemals sagen, dass ich was besseres bin wie andere. Das tun die Zeugen Jehovas auch nicht. Ihr habt mich nur falsch verstanden. sorry



bitmaster
In the Future everyone will need OS-64!!!

Svenska

  • Beiträge: 1 784
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #50 am: 02. May 2006, 23:30 »
Hallo,

ich warte nur darauf, dass - wie bereits geschehen! - Wissenschaftler ihre Tätigkeit niederlegen, weil sich deren Forschung nicht mehr mit ihrem Glauben vereinbaren lässt.

Vielleicht sehen dann einige Menschen mehr ein, wie sinnlos der ganze Glaube bzw. Religionen an sich sind. Schließlich geht es um Beeinflussung von Menschen, um Macht zu gewinnen, durch ominöse Schöpfer oder andere Beweggründe.

Gläubige (streng Gläubige) sind in meinen Augen nicht immer in der Lage, die Wirklichkeit objektiv zu erfassen und verschließen die Augen vor gewissen Grundlagen widersprechenden Aussagen. Das gilt nicht nur für Katholiken, Zeugen Jehovas oder Protestanten, sondern für alle Religionen, die sich "aufspielen" - allen voran die Juden, die darauf aufbauenden Christen und die Muslime. Es geht nur um Macht.

Die Kirche ist seit dem Mittelalter eine sehr reiche Institution und auch nur darauf bedacht, den Menschen etwas zu vermitteln, was teilweise widerlegt wurde bzw. an sich äußerst unwahrscheinlich ist - und um das Geld zu sichern. Ich möchte nicht wissen, wie reich ein Papst ist. Darum ist die gesamte Diskussion über die Bibel und so weiter eigentlich gegenstandslos, denn ein Fakt lässt sich nunmal nicht leugnen: Die Bibel wurde von Menschen geschrieben. Nur warum das keiner hinnimmt, ist mir unklar.

Achja und Zeugen Jehovas hin oder her - ich glaube weder, @bitmaster, dass alle Zeugen Menschen sind, mit denen man "gut reden" könne, noch glaube ich, dass man alle über einen Kamm scheren darf. Es gibt sicher überzeugte Christen, die auch anderen Anschauungen gegenüber offen sind, wie es solche Zeugen Jehovas sind. Doch behaupte ich, dass die, die sich dem Glauben "verschreiben", ihm sehr stark anhängen, in zumindest ihrer ureigenen Ansicht verblendet sind. Realitätsverweigerung? Vielleicht, vielleicht auch nicht. Es wäre nicht rechtens, darüber ein Urteil zu fällen.
Aber meine Erfahrung ist diese.

Und es gibt ja so ein Spagettimonster in den USA, weiß nicht, ob ihr davon gehört habt, welches einen ähnlichen Weg geht und Menschen in seinen Bann zieht. Aber dort ist 100%ig klar, dass es erfunden, erstunken und erlogen ist (Es war halt ein Scherz) und trotzdem steigt die Zahl derer, die daran glauben wie an Gott, ständig an.

Gruß
Svenska (, der schon wieder zu viel geschrieben hat...)

bitmaster

  • Troll
  • Beiträge: 1 138
    • Profil anzeigen
    • OS-64 = 64 Bit Operating System
Gespeichert
« Antwort #51 am: 03. May 2006, 06:58 »
@Svenska: Stimme dir ca. 50% zu. Natürlich gibt es unter Zeugen Jehovas auch Leute wo andere halt nicht so gut mit klar kommen. Aber ich glaube das liegt weniger an die Religion, sondern mehr wie die Person halt so ist. Nicht jeder kommt mit jedem klar, das ist logisch.

Auch hast du Recht, dass sehr viele Religionen nur aus Macht entstanden sind, und noch heute ihre Macht genießen. Nur verstehe ich nicht warum du sagst, dass dies bei den Zeugen Jehovas auch so wäre. Die verbringen sehr viel Zeit fürs predigen, die Spenden werden für die Literatur bezahlt und für Pioniere sprich Vollzeitprediger, etc. Kein Mensch wird durch die Spenden von Zeugen Jehovas Reich, das wird alles für Wertvolle zwecke bezahlt. Wer sollte da Macht durch bekommen?

Die Bibel ist von Menschen geschrieben, ja. Das würde glaube ich auch keiner leugnen. Nur ist es ein unterschied ob man glaubt, dass die Bibel von Gott inspiriert ist oder nicht.


bitmaster
In the Future everyone will need OS-64!!!

bluecode

  • Beiträge: 1 391
    • Profil anzeigen
    • lightOS
Gespeichert
« Antwort #52 am: 03. May 2006, 07:57 »
Zitat von: bitmaster
@Svenska: Stimme dir ca. 50% zu. Natürlich gibt es unter Zeugen Jehovas auch Leute wo andere halt nicht so gut mit klar kommen. Aber ich glaube das liegt weniger an die Religion, sondern mehr wie die Person halt so ist. Nicht jeder kommt mit jedem klar, das ist logisch.


Und wieso sollte das dann plötzlich bei den Zeugen anders sein?
Die sind dann auf einmal alle frome Lämmer und es gibt da natürlich keine schwarzen Schafe? Du hast ziemlich viele Vorurteile.

Zitat von: bitmaster
Auch hast du Recht, dass sehr viele Religionen nur aus Macht entstanden sind, und noch heute ihre Macht genießen. Nur verstehe ich nicht warum du sagst, dass dies bei den Zeugen Jehovas auch so wäre. Die verbringen sehr viel Zeit fürs predigen, die Spenden werden für die Literatur bezahlt und für Pioniere sprich Vollzeitprediger, etc. Kein Mensch wird durch die Spenden von Zeugen Jehovas Reich, das wird alles für Wertvolle zwecke bezahlt. Wer sollte da Macht durch bekommen?


Wieso bezweieflst du die momentane Finanzierung der Kirche, aber nicht die der Zeugen Jehovas? Wieviele soziale Einrichtungen (Behindertenwerkstätten, Altersheime, ...) müssen denn die Zeugen unterhalten? Für wieviele humanitäre Aktionen weltweit treten den die Zeugen ein? Ich bin zwar kein Befürworter der Kirche(n) erkenne aber doch ihren Zweck in dieser Welt an.

Zitat
Die Bibel ist von Menschen geschrieben, ja. Das würde glaube ich auch keiner leugnen. Nur ist es ein unterschied ob man glaubt, dass die Bibel von Gott inspiriert ist oder nicht.

Genausogut könnte jedes andere Buch von Gott inspiriert sein...
lightOS
"Überlegen sie mal 'nen Augenblick, dann lösen sich die ganzen Widersprüche auf. Die Wut wird noch größer, aber die intellektuelle Verwirrung lässt nach.", Georg Schramm

Another Stupid Coder

  • Beiträge: 749
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #53 am: 15. May 2006, 19:28 »
Mal abgesehen von den restlichen Dingen die hier gesagt wurden, möchte ich speziell die Aussage mit den Homosexuellen kritisieren. Was bitte ist so schlimm daran, wenn zwei Menschen des gleichen Geschlechts sich lieben? Ich finde diese Argumentation zum kotzen und es ist für mich nur einmal mehr ein Indiz dafür, dass alle Religionen und religionsähnlichen Ideologien ( z.B. der orthodoxe Leninismus-Marxismus ) den selben mörderischen Charakter besitzen. Tut mir leid, aber homophobe Äußerungen regen mich auf.

@Bitmaster: Ich will mal ein Beispiel: Frag mal deine Freunde, ob sie mir den nächsten Krieg prophezeihen können, damit ich mich rechtzeitig mit Gasmasken,... eindecken kann. Und falls sie den Iran nennen: Cheater!

Verzeiht, aber mehr Zeilen ist mir der religiöse Wahn nicht wert ;)

EDIT: Ich hatte die notwendige Blasphemie und das, für Flames so wichtige, Ego vergessen: Es gibt nur einen Gott der bin ich.

bluecode

  • Beiträge: 1 391
    • Profil anzeigen
    • lightOS
Gespeichert
« Antwort #54 am: 15. May 2006, 19:50 »
Zitat von: Another Stupid Coder
EDIT: Ich hatte die notwendige Blasphemie und das, für Flames so wichtige, Ego vergessen: Es gibt nur einen Gott der bin ich.

Nö, TGGC is der einzige Gott :!:  :lol:  :wink:
lightOS
"Überlegen sie mal 'nen Augenblick, dann lösen sich die ganzen Widersprüche auf. Die Wut wird noch größer, aber die intellektuelle Verwirrung lässt nach.", Georg Schramm

Another Stupid Coder

  • Beiträge: 749
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #55 am: 15. May 2006, 20:02 »
Das heißt ich kann mir meinen Gott jetzt selbst compilen? http://root.cern.ch/root/html/TGGC.html

Sehr praktisch.  8)

bluecode

  • Beiträge: 1 391
    • Profil anzeigen
    • lightOS
Gespeichert
« Antwort #56 am: 15. May 2006, 23:23 »
ROFL, ne das war net gemeint... In nem anderen Forum gibts jemanden der sich so nennt. Ich dachte den kennt vllt. wer  8)
lightOS
"Überlegen sie mal 'nen Augenblick, dann lösen sich die ganzen Widersprüche auf. Die Wut wird noch größer, aber die intellektuelle Verwirrung lässt nach.", Georg Schramm

 

Einloggen