Autor Thema: Unterstützung von Disk Managern?  (Gelesen 4353 mal)

Svenska

  • Beiträge: 1 792
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« am: 10. May 2006, 13:24 »
Hallo,

wird LOST in der Lage sein, Diskmanager korrekt anzusprechen?
Meine Testplattform wäre ein Toshiba T4600C und die Festplatte ist nur mit dem Ontrack-DM korrekt ansprechbar.

Wenn eine Partition auf der Platte vom Ontrack-DM-Typ ist, könnte man das recht einfach bewerkstelligen; der Treiber müsste nur einen 63-Sektoren-Offset bei jedem Zugriff dazuaddieren. (On genau ein Cylinder oder definitiv 63 Sektoren, weiß ich nicht.)
Ein anderer DM (Name vergessen) verlangt einen Offset von 1 Sektor (ob nur für Cylinder 1/Head 1 oder allgemein, weiß ich nicht.)

Gruß,
Svenska

stultus

  • Beiträge: 486
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #1 am: 10. May 2006, 14:52 »
Is zwar nicht mein zuständigkeitsbereich, aber is ja im endeffekt auch nur nen Treiber, sollte also insofern machbar sein ;)
MSN: planetconquestdm@hotmail.de
ICQ: 190-084-185

... Wayne?

Svenska

  • Beiträge: 1 792
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #2 am: 10. May 2006, 17:45 »
Denn ich denke, dass ein fertiger Treiber nur schwer auf so ein Verhalten umzuprogrammieren ist, eine solche Idee allerdings durchaus einfach umsetzbar sein sollte.

Gruß,
Svenska

stultus

  • Beiträge: 486
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #3 am: 10. May 2006, 23:06 »
wenns nur solche Offsetaddierungsgeschichten sind wüsst ich nicht was entsprechendes einbauen dieser verhindern sollte wenn man darauf eingestellt ist ;)
MSN: planetconquestdm@hotmail.de
ICQ: 190-084-185

... Wayne?

Svenska

  • Beiträge: 1 792
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #4 am: 11. May 2006, 18:00 »
Darum erwähne ich das ja jetzt, bevor es fertig ist und nicht mehr ins Konzept passt :-)
Genauere Sachen könnte man ja u.U. dem Linuxkernel oder dem gesunden Menschenverstand entnehmen (vielleicht auch ner Doku im Internet, da hab ich aber bisher nichts gefunden).

Beim Ontrack könnte ich Betatester sein (sofern kein Pentium+ nötig ist).

Gruß,
Svenska

 

Einloggen