Autor Thema: Probleme mit ausländischen "Mitbürgern"?  (Gelesen 9121 mal)

bscreator

  • Gast
Gespeichert
« Antwort #20 am: 06. June 2004, 14:15 »
Du bringst es auf den Punkt, StrgAltEntf

TeeJay

  • Beiträge: 630
    • Profil anzeigen
    • http://www.jay-code.de
Gespeichert
« Antwort #21 am: 06. June 2004, 16:36 »
Man muss es aber auch mal von der anderen Seite sehen.


Es gibt ja viele die hier rüber kommen und Asyl beantragen, weil sie in ihrer Heimat verfolgt werden oder da die "Rübe" abgemacht bekommen.

Und wenn ich dann schon in einem Land aufgenommen werde das mir schutz bietet, dann benehme ich mich da doch auch gut.

Ansonsten müsste man mal nachdenken wie sehr diese Leute (ganz klar nicht alle) unser Asyl wirklich brauchen.

Man siehe Fallbeispiel Metin Kaplan. Da hat er Angst das er in der Türkei hingerichtet wird oder einen unfairfen Prozess bekommt und dann spielt er hier Katz und Maus mit dem Staat. Bei allem Respekt vor dem Mensch, aber sojemand gehört in den nächsten FLieger gesetzt und fertig. Ohne Prozess und nix. In dieser Hinsicht sollte man es so machen wie in Amerika. Da musst du noch im Flugzeug einen Wisch unterschreiben in dem du versicherst, keine Straftaten, Attentate oder sonstiges zu verüben. Solltest du dennoch bei sowetwas erwischt werden, bekommst du den Zettel unter der Nase gehalten und hast somit einen Freischein direkt ohne umwege durch den Gerichtssaal direkt in die nächste Machine gesetzt zu werden.

Wenn man hier auch sowas einführen würde, dann hätten wir ruckzuck unsere Ruhe von so gewalttätigen Leuten und dann würde auch der Außländerhass enorm sinken und man könnte mit den verbleibenden GUTEN Außländern bequem leben.
----------------------
Redakteur bei LowLevel

chr15

  • Beiträge: 279
    • Profil anzeigen
    • http://www.clinux.de.vu
Gespeichert
« Antwort #22 am: 06. June 2004, 17:03 »
TeeJay hat total Recht! Wenn die was vom Staat wollen, sollen die sich auch vernünftig verhalten. Wenn es denen hier doch soooooooo schlecht geht, sollen die doch abhauen! Was wollen die dann alle hier, wenn es hier doch sooooo schlecht ist???

Another Stupid Coder

  • Beiträge: 749
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #23 am: 06. June 2004, 17:09 »
Naja, so im Allgemeinem hast du da natürlich recht, aber:
Diese Einteilung in gute Ausländer, böse Ausländer kann doch nicht hinhauen oder?
 Was wenn einer nichts machen will und er wird in irgendeine böse Sache hineingezogen? (Beispiel Blutrache, auch wenn es die glücklicherweise nur noch ganz selten gibt).
Und außerdem sollte uns allen klar sein das man die USA auch in sachen Ausländerfeindlichkeit, Rassismus,... nicht als Vorbild nehmen sollte :)

chr15

  • Beiträge: 279
    • Profil anzeigen
    • http://www.clinux.de.vu
Gespeichert
« Antwort #24 am: 06. June 2004, 17:27 »
Also dieUSA sollte man wirklich (fast) nie als Vorbild nehmen. Aber gute Ideen sind da manche schon mal dabei, nur nie ausgereift. Wie meinst du das mit dem hineingezogen? Das ist doch einfach:  Straftat -> Ausweisung
Das Beispiel mit der Blutrache verstehe ich nicht. Ist das keine Straftat oder wie meinst du das???

Another Stupid Coder

  • Beiträge: 749
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #25 am: 06. June 2004, 18:05 »
Natürlich ist das eine Straftat. Aber ich meinte damit Dinge wie Notwehr und ähnliches wenn du da hineingezogen wirst. Zudem soll es auch vorkommen das Leute zum Beispiel stehlen um irgendwas zu essen. Und laut unseren Gesetzen ist das zwar auch nicht richtig (und diesen Leuten sollte man anders helfen als sie stehlen zu lassen) aber wenn sie wegen sowas ausgewiesen oder zu einer Geldstrafe oder Gefängnis verurteilt werden finde ich das auch nicht ganz zweckmäßig. Ich will damit sagen das man bei kleinen Delikten eventuell eine andere Regelung einführen sollte...

chr15

  • Beiträge: 279
    • Profil anzeigen
    • http://www.clinux.de.vu
Gespeichert
« Antwort #26 am: 06. June 2004, 18:36 »
Man kann das ja so regeln, das man bei einem Verbrechen sofort ausgewiesen wird und sonst auf Bewährung noch im Land bleiben darf.

mastermesh

  • Beiträge: 341
    • Profil anzeigen
    • http://www.kostenloser-laptop.de/
Gespeichert
« Antwort #27 am: 07. June 2004, 14:39 »
Zitat
chr15 postete
TeeJay hat total Recht! Wenn die was vom Staat wollen, sollen die sich auch vernünftig verhalten. Wenn es denen hier doch soooooooo schlecht geht, sollen die doch abhauen! Was wollen die dann alle hier, wenn es hier doch sooooo schlecht ist???
Vielleicht magst du sogar Recht haben, aber bitte hör mit diesen verdammten Verallgemeinerungen auf. Ich bin selber als Asylant nach Deutschland gekommen (wer lebt schon gerne in einer halb-verstrahlten Zone?) und ich muss echt sagen, dass das ein beschissenes Gefühl ist. Man läuft durch die Straßen und spürt förmlich, wie die Leute einen anstarren, wenn man nur seine Aufenthaltsberechtigung rausrückt.

Und ich kann mir gut vorstellen, dass andere Asylanten sehr gewalttätig werden können, wenn sie sowas spüren. Was folgern wir also draus? Beide Seiten, aber auch niemand wirklich ist schuld an dieser Situation. Was man dagegen tun kann? Tja, das weiß ich leider nicht.

Zum Glück hab ich jetzt seit ein paar Jahren den deutschen Pass und ich fühle mich echt um einiges wohler auf der Straße...

chr15

  • Beiträge: 279
    • Profil anzeigen
    • http://www.clinux.de.vu
Gespeichert
« Antwort #28 am: 07. June 2004, 16:02 »
Ich wollte die Ausländer nicht veralgemeinern. Wenn es so klingt, tut es mir Leid. Ich kenne ja selber Ausländer, die ganz nett sind, aber ich kenne auch das Gegenteil. Also ich würde diese Menschen nie als einheitliche Gruppe sehen. Aber du wolltest doch auch lieber dieses "Angucken" in kauf nehmen als verstrahl zu werden, oder? Oder würdest du gerne zurück? Oder findest du es zu viel von dir verlangt, das du hier keine Gewalttaten o.Ä. verübst?

Another Stupid Coder

  • Beiträge: 749
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #29 am: 07. June 2004, 17:29 »
Findest du es zuviel verlangt das du nicht auf der straße verprügelt wirst?
Bei uns in Wien kommt das nicht selten vor, wie ich finde... also ich will damit nicht sagen das die Inländer allgemein "die Bösen" sind aber ich befürchte das du die Lage ein wenig zu einfach siehst...

mastermesh

  • Beiträge: 341
    • Profil anzeigen
    • http://www.kostenloser-laptop.de/
Gespeichert
« Antwort #30 am: 07. June 2004, 18:37 »
topic.close("REASON: POLITICAL ATTITUDES");

Der Meinungsfreiheit zum Trotz möchte ich nicht, dass hier im Lowlevel-Forum bestimmte politische Richtungen laut werden. Es soll sich hier niemand beleidigt fühlen, ich würde dieses Thema liebend gerne selber ausdiskutieren, aber bitte nicht hier bei Lowlevel.

Falls jemand einen vernünftigen Grund hat, diese Topic wieder aufzumachen, soll er mir oder einem anderen Admin/Mod eine PM schreiben.

Ich danke für's Verständnis.

 

Einloggen