Autor Thema: Fragen zum Bootloader und kernelübersetzung  (Gelesen 12545 mal)

matheguru

  • Beiträge: 113
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #40 am: 07. June 2009, 14:25 »
richtig, da Windows kein Multiboot unterstützt xD, deswegen chainloding! Und bisher hatte ich nie probleme mit Windows! Ich habe ein system mit XP, MS-DOS 6.22 und Ubuntu 9.4 funtz prima! Und Grub wurde von Ubunutu standartmäsig in den MBR installiert!
Hacker zu sein bedeutet mehr, als sich nur damit auseinander zu setzen, es ist eine Lebenseinstellung

ehenkes

  • Gast
Gespeichert
« Antwort #41 am: 07. June 2009, 14:35 »
Ich wuerde meinen Haupt-Rechner mit Win XP nur ungern in einen Multi-Boot-PC verwandeln, aber ich habe genuegend Neben-Rechner auch bereits mit GRUB, Windows und einer Linux-Version (die hat Grub installiert). Da zieht man dann einfach noch ein MeinLustigesOS drauf.  :-)

matheguru

  • Beiträge: 113
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #42 am: 07. June 2009, 15:52 »
Ich wünschte ich hätte eine Rechnerwahl! Naja warum willste dein Hauptrechner nicht umrüsten? Also wenn du abstürtze erwartest oder denkst du könntest hinterher doch nicht mehr booten, muss ich dir sagen, dass das eig. nich passiert! Hauptsache bei mir läufts supi  :-D
Hacker zu sein bedeutet mehr, als sich nur damit auseinander zu setzen, es ist eine Lebenseinstellung

MNemo

  • Beiträge: 547
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #43 am: 07. June 2009, 16:11 »
Ich wünschte ich hätte eine Rechnerwahl! Naja warum willste dein Hauptrechner nicht umrüsten? Also wenn du abstürtze erwartest oder denkst du könntest hinterher doch nicht mehr booten, muss ich dir sagen, dass das eig. nich passiert! Hauptsache bei mir läufts supi  :-D

Von seiten GRUB gibt es da sicherlich keine Probleme. Aber ob du DeinOS auf den Hauptrechner lädst, hängt natürlich daran wie viel vertauen du in dein eigenes OS steckst.
„Wichtig ist nicht, besser zu sein als alle anderen. Wichtig ist, besser zu sein als du gestern warst!“

matheguru

  • Beiträge: 113
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #44 am: 07. June 2009, 16:26 »
Ja wo de recht hast du nun mal recht! Aber ich muss das Risiko wohl eingehen! Ich kann mir zwar vorstellen wie man den rechner mit nem ownOS schrotten kann, aber welche genauen Fälle können da auftreten?
Hacker zu sein bedeutet mehr, als sich nur damit auseinander zu setzen, es ist eine Lebenseinstellung

kevin

  • Administrator
  • Beiträge: 2 767
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #45 am: 07. June 2009, 16:33 »
Bug im Dateisystemtreiber, Zugriff auf deine Linux/Windows-Partition - rumms. ;)
Thou shalt not follow the NULL pointer, for chaos and madness await thee at its end.

bluecode

  • Beiträge: 1 391
    • Profil anzeigen
    • lightOS
Gespeichert
« Antwort #46 am: 07. June 2009, 16:34 »
Naja, eigentlich nicht viel. Ich denke jeder hier testet sein OS zumindest von Floppy aus auf dem eigenen PC. Wenn du einen Festplattentreiber hast, kann es natürlich passieren, dass du das falsche überschreibst (bei floppy ist das wohl weniger tragisch).
Ansonsten kann man im Prinzip nicht viel (mehr) kaputtmachen. Ich hab nur mal gehört, dass man wenn man versucht bei alten Röhrenmonitoren den Modus zu wechseln und das falsch macht, dass man den Monitor wirklich schrotten kann.
lightOS
"Überlegen sie mal 'nen Augenblick, dann lösen sich die ganzen Widersprüche auf. Die Wut wird noch größer, aber die intellektuelle Verwirrung lässt nach.", Georg Schramm

matheguru

  • Beiträge: 113
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #47 am: 07. June 2009, 16:42 »
Ich glaub ich habe mal was von gelesen in der intel specification von meiner intel graka, man kann wohl wenn man an die falschen I-/O-Ports falsche sachen sendet, die grafikkarte so, im prinzip, umprogrammieren, dass sie nicht mehr optimal läuft, gleiches gillt auch für andere grakas! Kennt ja jeder die progs, wo man eine Nvidiakarte noch etwas übertakten kann! Ja, ihr glücklichen ich besitze so etwas wie ein Floppylaufwerk nicht! :-D
Hacker zu sein bedeutet mehr, als sich nur damit auseinander zu setzen, es ist eine Lebenseinstellung

ehenkes

  • Gast
Gespeichert
« Antwort #48 am: 09. June 2009, 00:05 »
Zitat
Ja, ihr glücklichen ich besitze so etwas wie ein Floppylaufwerk nicht!
Festplatte auf meinem Hauptrechner ist tabu.  :wink:
Floppy oder USB, alles andere ist nicht sicher. Aber natuerlich eine Frage der Datensicherung.  :-D 

 

Einloggen