Autor Thema: 0.3 - Ideen und Ziele  (Gelesen 59767 mal)

matheguru

  • Beiträge: 113
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #40 am: 16. June 2009, 20:47 »
Klar jeder darf mitmachen! Besuch uns mal im IRC und was den rest belangt schreib FreakyPenguin einfach mal eine nachricht! Freuen uns auf jede tippende hand! :-D
Hacker zu sein bedeutet mehr, als sich nur damit auseinander zu setzen, es ist eine Lebenseinstellung

kevin

  • Administrator
  • Beiträge: 2 767
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #41 am: 22. October 2009, 21:20 »
Seit der letzten Aktivität hier ist ein bisschen Zeit vergangen und manche vorgeschlagene Punkte wurden angegangen, andere nicht. Ich versuche mal, zur Übersicht zu jedem Punkt ganz grob den aktuellen Zustand zu nennen, um das Forum nicht schon wieder völlig außen vor zu lassen.

Falls jemand neu in das Projekt einsteigen möchte, aber keine Ideen hat, wo er anfangen sollte, kann er die Liste auch als Vorschlag verwenden. Sich in diesem Thread und/oder im IRC zu melden, wäre natürlich auch nicht verkehrt, damit es nicht völlig unkoordiniert abläuft.

Hier also der aktuelle Stand:

Kernkomponenten
  • Umstellung auf kernel2, d.h. Implementierung der im Vergleich zu kernel noch fehlenden Features und Syscalls
kernel2 bootet und funktioniert für übliche Aufgaben. Er wird noch nicht standardmäßig gebaut. Einige exotische Syscalls fehlen und es scheint noch größere Speicherlecks zu geben.
  • LostIOv2
Eine erste Version existiert, kann aber nur mit Services im Kernel umgehen. Unvollständig und instabil.
  • Portierung auf amd64 oder weitere Architekturen
Keine Arbeit am amd64-Port in den letzten Monaten
  • Unterstützung für TCP-Server
Erledigt
  • Evtl. mehr Hardwareunterstützung (z.B. Netzwerkkarten)
ne2000-Netzwerktreiber und ac97-Sound sind neu dazugekommen
  • Wechselbares Tastaturlayout
Erledigt
  • Mehrsprachige Anwendungen
lpt kann auch englisch, ansonsten nocht nicht in Angriff genommen[/list]

POSIX und lbuilds

  • Irgendein Mailclient, z.B. mutt
mutt kann die Mailheader holen, den Inhalt anzuzeigen geht aber noch nicht. Sehr langsam.
  • Ein SVN- oder git-Client
Subversion ist funktionsfähig. git kompiliert, funktioniert aber nicht.
  • Übliche Unixtools portieren: bash, make, tar, gzip, ...
coreutils kompilieren und funktionieren teilweise. bash und make sind noch komplett offen.[/list]

Grafische Benutzeroberfläche
Grafiktreiber sind in der Entwicklung. Die Arbeit an der GUI hat noch nicht begonnen.

Werkzeuge und Anwendungsprogramme
  • Ein Installationsprogramm, mit dem man tyndur von einer CD oder Netzwerk auf Platte installieren kann (für die Mutigen unter uns ;))
Noch nicht begonnen.
  • kedit: Markieren von Text, Kopieren/Ausschneiden/Einfügen, Suchen.
Noch nicht begonnen.
  • kedit: Syntaxhighlighting für zusätzliche Sprachen (bisher nur C)
Syntaxhighlighting für Pascal und Assembler (sowohl nasm als auch gas) ist erledigt
  • lpt: Upgrades, evtl. eine TUI  vergleichbar mit aptitude
Noch nicht begonnen.
  • FTP-Client
Größtenteils erledigt, Dinge wie mget/mput fehlen noch
  • Debugger
Noch nicht begonnen.[/list]
Thou shalt not follow the NULL pointer, for chaos and madness await thee at its end.

kevin

  • Administrator
  • Beiträge: 2 767
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #42 am: 25. October 2009, 17:50 »
Als Versuch, hier etwas öfter auch kleinere Änderungen zu posten:

Ich habe die letzten zwei Tage ein bisschen an git geschraubt, für ein Minimum an lokalem Einsatz (git init/add/commit/diff/status/log) geht das jetzt halbwegs. git clone tut allerdings noch nicht und ohne das ist es ja etwas langweilig. Wenn ich es richtig sehe, müsste man dazu erstmal eine Standardein/ausgabeumleitung für neu erstellte Prozesse basteln (git will da wohl einen anderen Prozess aufrufen und dessen Ausgabe lesen oder sowas). Vielleicht ist mir ja nächstes Wochenende langweilig genug. ;)
Thou shalt not follow the NULL pointer, for chaos and madness await thee at its end.

ChristianF

  • Beiträge: 296
    • Profil anzeigen
    • DeutschOS - Betriebssystem Projekt
Gespeichert
« Antwort #43 am: 10. November 2009, 13:14 »
Ich wollte einfach mal ein bisschen mit den Grafiktreibern unter tyndur experimentieren, also z.B. Bildschirm komplett Blau ausfüllen oder in eine andere Auflösung wechseln oder mal einen Kreis zeichen...  :roll:
 
Leider ist es nicht möglich, die Version 0.2.1 zum laufen zu bringen, da unter bochs der Prozess kbc einen Timeout auslöst. Aus dem Grund konnten dann die Prozesse vterm, getterm4 und default nicht gestartet werden...

stultus

  • Beiträge: 486
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #44 am: 10. November 2009, 21:24 »
Leider ist es nicht möglich, die Version 0.2.1 zum laufen zu bringen, da unter bochs der Prozess kbc einen Timeout auslöst. Aus dem Grund konnten dann die Prozesse vterm, getterm4 und default nicht gestartet werden...
Ist ein bekannter Bug in Kombination mit bochs - andere Emulatoren funktionieren. Übrigens nach meinem Kenntnissstand auch aktuell nicht gefixt, kann also gerne untersucht werden ;)


Ich wollte einfach mal ein bisschen mit den Grafiktreibern unter tyndur experimentieren, also z.B. Bildschirm komplett Blau ausfüllen oder in eine andere Auflösung wechseln oder mal einen Kreis zeichen...  :roll:

Aktuelle Grafiktreiber gibts in meinem Entwicklerrepo im Branch "video-devel", zu finden unter http://git.tyndur.org/?p=tyndur/alex.git;a=log;h=refs/heads/video-devel
Ist nicht der perfekte Code, und teilweise wird auch rumgebastelt, zum ausprobieren und spielen reichts aber ;) Zum testen vorzugsweise qemu verwenden (andere funktionieren ziemlich sicher nicht) - einfach kompilieren (Relevant sind die Module cdi/vesa und gfxtest), im Emulator
start modules/vesa
gfxtest

Der Code von gfxtest (src/modules/c/gfxtest/) sollte selbsterklärend sein, ansonsten einfach Nachfragen ;)
MSN: planetconquestdm@hotmail.de
ICQ: 190-084-185

... Wayne?

ChristianF

  • Beiträge: 296
    • Profil anzeigen
    • DeutschOS - Betriebssystem Projekt
Gespeichert
« Antwort #45 am: 11. November 2009, 07:57 »
Werde ich tun...
Mal so ganz neben bei, gibt es eigentlich schon einen Treiber für die Maus?
 
Und wie sieht es mit dem Stand der gui aus? Anscheinend gibt es ja schon ein Modul hierfür...
 
EDIT
Irgend etwas stimmt nicht...
Ich sehe keinen Ordner "gfxtest", wenn ich diesen aber in der URL angebe, komme ich rein...
« Letzte Änderung: 11. November 2009, 08:07 von ChristianF »

stultus

  • Beiträge: 486
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #46 am: 11. November 2009, 13:59 »
Werde ich tun...
Mal so ganz neben bei, gibt es eigentlich schon einen Treiber für die Maus?
PS/2-Mäuse werden von kbc unterstützt.

Und wie sieht es mit dem Stand der gui aus? Anscheinend gibt es ja schon ein Modul hierfür...
In welchem Source schaust du? In meinem Branch gibt es dafür definitiv keinen Code mehr - der setzt auch auf eine vollkommen andere Codebasis, hat ergo garkeine Chance zu funktionieren. War aber auch nicht sonderlich weit, afaik.

EDIT
Irgend etwas stimmt nicht...
Ich sehe keinen Ordner "gfxtest", wenn ich diesen aber in der URL angebe, komme ich rein...
Siehe #2 - Hast du wirklich den richtigen Branch geklont, oder meinen master - der ist nämlich auf tyndur.git/master-Stand ;)
MSN: planetconquestdm@hotmail.de
ICQ: 190-084-185

... Wayne?

ChristianF

  • Beiträge: 296
    • Profil anzeigen
    • DeutschOS - Betriebssystem Projekt
Gespeichert
« Antwort #47 am: 11. November 2009, 19:15 »
Ich habe nichts geklont... Ich habe das Webinterface genutzt und da war kein "gfxtest" sichtbar.
 
Geklont habe ich das jetzt so, wie es in der wiki steht:
git clone git://git.tyndur.org/tyndur.git

EDIT
Habe nun alles da... Ist das erste mal, dass ich mit git zu tun habe, da ich für mein Projekt ein SVN-Repository am laufen habe...
 
Ich werde dann einfach mal etwas experimentieren. Vielleicht komme ich ja dann auch zu einer einfachen GUI, je nach dem, ob nun schon daran gearbeitet wird oder nicht.
Sollte so etwas bereits in Arbeit sein, werde ich mal schauen, was sich machen läst...
« Letzte Änderung: 12. November 2009, 08:44 von ChristianF »

kevin

  • Administrator
  • Beiträge: 2 767
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #48 am: 14. November 2009, 10:06 »
Kurzes Statusupdate vielleicht... Die letzten zwei Wochen ist nicht ganz so viel passiert. Ich glaube, die beiden wichtigsten Neuigkeiten sind, dass XanClic Unterstützung für Shared IRQs eingebaut hat und dass ich gestern ctris (einen Tetrisklon) portiert habe. ;)

Außerhalb des Hauptentwicklungszweigs bastelt außerdem in letzter Zeit wieder FreakyPenguin an LostIOv2 rum.
Thou shalt not follow the NULL pointer, for chaos and madness await thee at its end.

sebi2020

  • Beiträge: 130
    • Profil anzeigen
    • Infortus OS
Gespeichert
« Antwort #49 am: 20. December 2009, 14:50 »
wollte mal was melden, was mir aufgefallen ist im bezug zu kedit. Aus irgend einem grund werden beim eingeben von text, zeichen einfach gelöscht, und der cursor versetzt. Ist mir zumindest unter virtualbox aufgefallen, kann sein dass wo anders nicht so ist.
Please press any-key...
Verflucht wo ist any-key? hier? ach Mist, das war Escape...

SHyx0rmZ

  • Beiträge: 67
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #50 am: 20. December 2009, 22:32 »
Ich wollte nur mal sagen, dass es bei mir mal wieder beim Compilen scheitert.

main.c:138: undefined reference to `__udivdi3'
main.c:139: undefined reference to `__udivdi3'
src/modules/lib/library.a(jprintf.o): In function `divmod':
src/modules/lib/stdlibc/jprintf.c:59: undefined reference to `__umoddi3'
src/modules/lib/stdlibc/jprintf.c:59: undefined reference to `__udivdi3'
@X="krJhbuaesrytre c a cnR.ohut";while@X[/(..)(.)/];@X=@X[3..-1]+$1;print$2;end
"Scheiß auf Perl, wir haben Kekse" - Emperor Ruby

kevin

  • Administrator
  • Beiträge: 2 767
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #51 am: 20. December 2009, 22:34 »
Hast du eine 32-Bit-libgcc installiert?
Thou shalt not follow the NULL pointer, for chaos and madness await thee at its end.

SHyx0rmZ

  • Beiträge: 67
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #52 am: 20. December 2009, 22:46 »
Lass es mich so sagen: Jetzt schon. Compiled ohne Anstand, Zeit zum Testen finde ich wohl erst morgen ^^'
@X="krJhbuaesrytre c a cnR.ohut";while@X[/(..)(.)/];@X=@X[3..-1]+$1;print$2;end
"Scheiß auf Perl, wir haben Kekse" - Emperor Ruby

kevin

  • Administrator
  • Beiträge: 2 767
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #53 am: 31. December 2009, 10:58 »
Ich möchte noch im Bereich Netzwerk ein paar weitere Ziele setzen, damit wir da endlich mal was halbwegs vollständiges haben:

  • ICMP(wir haben noch kein ping!)
  • UDP
  • DHCP
Thou shalt not follow the NULL pointer, for chaos and madness await thee at its end.

Nephron

  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #54 am: 29. April 2010, 13:16 »
Hi,
ich bin zwar noch recht neu, würde aber gerne an der Übersetzung der Programme/des Systems oder sogar an einem Sprachenauswahl-System arbeiten.
Ich spreche sehr gut Englisch, fließend Französisch und habe Grundkenntnisse in Spanisch. Ich schreibe viel in C++ aber auch in C und Assembler =)
« Letzte Änderung: 29. April 2010, 13:19 von Nephron »

kevin

  • Administrator
  • Beiträge: 2 767
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #55 am: 29. April 2010, 15:37 »
Klingt gut. :)

getterm, lpt, setup und kedit können mittlerweile englisch. Die zwei Möglichkeiten, die ich für einen Anfang sehe, wäre entweder die schon mehrsprachigen Programme in weitere Sprachen übersetzen - außer bei getterm bedeutet das aber, dass du erstmal einen funktionierenden Pascalcompiler aufsetzen musst (was allerdings ohnehin ratsam ist, wenn du ein voll funktionsfähiges tyndur bauen können willst).

Die andere Möglichkeit wäre, sich z.B. um die Shell zu kümmern, die bisher noch gar nichts kann. Für C fehlt uns auch noch eine vernünftige Standardmethode, das zu machen - da wäre also etwas mehr Basteln am Code angesagt.

Du kannst auch gern mal im IRC vorbeischauen (irc.euirc.net, #lost), dort lassen sich die Details oft schneller klären.
Thou shalt not follow the NULL pointer, for chaos and madness await thee at its end.

aletes

  • Beiträge: 43
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #56 am: 26. May 2010, 18:47 »
Erstmal: Großes Lob an euch. Ich habe mir nun auch endlich die Zeit genommen, euer týndur zu testen. Ich dachte erst, es wäre nur so ein typisches Amateur-OS, wie manche andere. Aber als ich es mir angeschaut habe, war ich richtig begeistert. Erinnert mich richtig an Linux, mit der Paketanwendung und der Shell. Richtig gut gemacht.  :-D

Was ich mir wünsche:
- Einen FreeBasic-Compiler(irgendwie glaube ich nicht, dass ihr das machen werdet, aber vielleicht ja doch)
- (hat vll schon jemand gesagt) Grafiktreiber für eine GUI

ys, aletes  :wink:

kevin

  • Administrator
  • Beiträge: 2 767
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #57 am: 26. May 2010, 19:39 »
Um den Grafiktreiber kümmert sich stultus, ist aber noch in einer relativ frühen Phase.

Beim FBC dachte ich erst, dass er in C geschrieben ist (so wie die Runtime), dann hätte ich ihn vermutlich kurz portieren können, aber mir anzuschauen wie ich mir einen FBC-Crosscompiler aufsetze habe ich gerade keine richtige Lust. ;)

Falls du Lust hast, ein bisschen Vorarbeit zu leisten, kannst du dir ja mal näher anschauen, wie das geht.
Thou shalt not follow the NULL pointer, for chaos and madness await thee at its end.

aletes

  • Beiträge: 43
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #58 am: 26. May 2010, 20:58 »
Puuh.

Ich habe mir mal den FBC-Source runtergeladen, aber dort finde ich nur .bas files(FreeBASIC Sourcecode-Dateien) vor. Und irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, wie sich ein Compiler selber compilieren soll.
Ich denke eher, dass er in C geschrieben wurde, da man C-libs ohne Umstände includen kann. :wink:


kevin

  • Administrator
  • Beiträge: 2 767
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #59 am: 26. May 2010, 21:36 »
Doch, natürlich. Ein Compiler, der was auf sich hält, kompiliert sich immer selber. Das ist beim gcc nicht anders.
Thou shalt not follow the NULL pointer, for chaos and madness await thee at its end.

 

Einloggen