Autor Thema: Frage zu NASM-Lizenz  (Gelesen 1955 mal)

Cool-Andy

  • Gast
Gespeichert
« am: 15. November 2009, 08:22 »
Hi,

nachdem NASM ja auf die 2-Klausel-BSD umgestiegen ist habe ich nun folgende Frage:

Wenn ich noch eine ältere NASM-Version habe, die noch unter der LGPL veröffentlicht wurde, darf ich die dann weiterhinn unter der LGPL benutzen oder steht die dann auch unter der BSD?  :?

EDIT: Noch eine Frage: Erlaubt mir die 2-Klausel-BSD eigentlich NASM auch in nicht BSD-Programmen zu verwenden?

XanClic

  • Beiträge: 261
    • Profil anzeigen
    • github
Gespeichert
« Antwort #1 am: 15. November 2009, 12:21 »
Zur zweiten Frage: Ja, solange die Bestimmungen nicht "lascher" sind als die der BSD (du kannst NASM-Code dann natürlich nicht in WTFPL-Programmen nutzen  :-D). Also in GPL-Programmen oder auch kommerziellen sollte das IMO ohne Probleme möglich sein.
Auch wenn ich das bezweifle: Wenn du nur fragen wolltest, für welche Programme du NASM benutzen darfst: Du darfst selbstverständlich alle Programme damit assemblieren, egal, unter welcher Lizenz sie stehen. :-D

kevin

  • Administrator
  • Beiträge: 2 767
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #2 am: 15. November 2009, 12:40 »
Und einmal mehr: GPL und kommerziell sind kein Gegensatz.
Thou shalt not follow the NULL pointer, for chaos and madness await thee at its end.

Cool-Andy

  • Gast
Gespeichert
« Antwort #3 am: 15. November 2009, 13:50 »
Danke, das war was ich gesucht habe!

Programm Noob

  • Gast
Gespeichert
« Antwort #4 am: 08. December 2009, 22:05 »
Soll das heißen, wenn man ein OS entwickelt hat und NASM als Tool mit ins OS tut das mann das ohne weiteres verkaufen darf ohne bei den NASM Entwicklern nachfragen zu müssen? :?

Programm Noob

DerHartmut

  • Beiträge: 236
    • Profil anzeigen
    • Mein Blog
Gespeichert
« Antwort #5 am: 08. December 2009, 22:59 »
Genau das heißt es. Beispiel: Du konntest dir damals SuSE 9.x kaufen. Für richtig viel Geld sogar. Und bekanntlich ist SuSE ja eine Linux-Distribution, also auf den Linux-Kernel aufbauend. Will heißen: Du kannst NASM sogar auf CD verkaufen. Es kauft dann zwar keiner, weil jeder weiß, er bekommt es umsonst, aber dennoch ist es möglich.

Wie taljeth schon sagte: GPL und kommerziell schließen sich nicht aus.
$_="krJhruaesrltre c a cnp,ohet";$_.=$1,print$2while s/(..)(.)//;
Nutze die Macht, nutze Perl ;-)

XanClic

  • Beiträge: 261
    • Profil anzeigen
    • github
Gespeichert
« Antwort #6 am: 08. December 2009, 23:26 »
Du kannst dir auch openSUSE 11.2 kaufen. Für noch viel mehr Geld sogar. :-D

EDIT: Heutzutage muss man ja sogar bei Wikipedia Quellen angeben: http://www.ixsoft.de/cgi-bin/web_store.cgi?ref=Products/de/NOSL1120BX-EN.html
« Letzte Änderung: 08. December 2009, 23:32 von XanClic »

Programm Noob

  • Gast
Gespeichert
« Antwort #7 am: 18. December 2009, 12:59 »
eine kleine Frage hab ich zu dem Thema doch noch. Darf ich ohne Weiteres NASM so verendern, das es Beispielsweiße eine GUI besitzt oder ist das Verboten.

Programm Noob

kevin

  • Administrator
  • Beiträge: 2 767
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #8 am: 18. December 2009, 13:18 »
Ja, darfst du, es ist freie Software.
Thou shalt not follow the NULL pointer, for chaos and madness await thee at its end.

 

Einloggen