Autor Thema: Adressierung (Mal so ne idee)  (Gelesen 2755 mal)

MC Breit

  • Beiträge: 2
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« am: 18. August 2004, 06:18 »
Hi!
Hab gespannt gerade alle Ausgaben durchgelesen, echt super, wer ich mich wohl mal demnächst intensiver mit auseinanderseten :P

Ich hab da irgendwas gelesen von den probs mit den verschiedenen arten sachen zu addressieren, also, die Laufwerke im endeffekt..
Und hab mir da gedacht warum kombiniert man den nicht einfach eine virtuelle addressierung mit einer unix orientierten addressierung?
Also, das man sagt normal adressiert man wie unter unix /bla/bla/file und man kann diesem ordner /bla/ zb ein Virtuelles Alias geben, das dann wie bei windows ähnlich mit einem bla:/pfad arbeitet. Man vergibt also zb für /bar/foo/ in das man eine windows anwendung kompilieren möchte die aber normal die pfade like C:/foo/ hätte einfach das virtuelle alias C: und ignoriert die schriebweise der slashes, also / oder \. Dann könnte man entweder per C:/foo/file oder /bar/foo/file adressieren, und für netwerklaufwerke usw könnte man natülich auch aliases vergeben wie *schlagmichtot* Host1:/foo/file und dieser adresse dann sogar evtl wieder C: zuweisen, und so über C:/foo/file auf das netzwerklaufwerk Host1:/foo/file zugreifen..
Denk mal da drauf ist bestimmt schon jemand gekommen, würde aber mal gerne wissen ob es dazu schon irgendwo ein konkretes konzept gibt, was man sich mal anschauen könnte.

Mfg, EmCee

Roshl

  • Beiträge: 1 128
    • Profil anzeigen
    • http://www.lowlevel.net.tc
Gespeichert
« Antwort #1 am: 18. August 2004, 14:32 »
Aufgrund das du diese Frage so überhaupt stellst schliesse ich einfach mal das du noch Anfänger im OD-Dev bereich bist,wenn nich dann sorry.
Aber das ganze zu realisieren ist dann Sache deines virtuellen Dateisystems im OS und ist relativ komplex, je nachdem wie mans handhaben will. Und bis man dahin kommt dauert es schon ne ganze weile. Man muss davor ja erstmal memory management und dateisystem unterstützen und das ist umfangreich. Und wenn du dich besser auskennst hättest du das wahrscheinlich gewusst, deswegen der Gedanke das du noch neu bei der sache bist;) Soll ja kein vorwurf sein, wir ham alle mal klein angefangen^^*g* Linux wurde auch nicht an einem Tag gebaut;)
[schild=1]Wieder ein wertvoller(?) Beitrag von Roshl[/schild]

MC Breit

  • Beiträge: 2
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #2 am: 18. August 2004, 16:34 »
Hi!
Hab ja oben auch geschriben das ich auf dem gebiet ganz frisch reingeburzelt bin :P
Und sonst würde ich ja warscheinlich auhc nicht fragen, richtig..
Hab bisher nur so geproggt, aber weder mal n kernel irgendwie umgeschrieben noch das intensiv angeschaut, weils mir einfach zu komplex war :P
Aber durch die kleinen scripte im Mag hab ich dann gesehen das ich ja garnicht so viel brauch für den anfang, aber da ich im moment dafür eh keine zeit hab und mich das mit dem wonach ich gefragt hab interessiert, hab ich halt gefragt :P
Werd mir dann später mal n floppy in den rechner reinbauen und n bissel versuchen das nachzuvollzihen was in den mag ausgaben steht..
danke auf jeden fall für deine Antowrt..
Ich frag dann nochmal nach wenn ich an dem punkt angelangt bin - oder auch nicht :P

Roshl

  • Beiträge: 1 128
    • Profil anzeigen
    • http://www.lowlevel.net.tc
Gespeichert
« Antwort #3 am: 18. August 2004, 17:59 »
Hey wenn der Admin keine Antworten gibt wer dann:P
[schild=1]Wieder ein wertvoller(?) Beitrag von Roshl[/schild]

 

Einloggen