Autor Thema: API  (Gelesen 9115 mal)

Draco

  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #20 am: 20. September 2004, 21:43 »
API
LOL  ich bin auch für meine weltherschaft, aber mal abgesehen davon. würde mich das thema worums hier eigentlich ging auch interessieren.
also wie bitte stellt man ne api als middleware zwischen kernel routinen und restlichen os her. und um mal abzuschweifen in richtung kernel design sieht me keinen einleuchtenden vorteil in einem expo kernel system da meines erachtens zuviel vertrauen in die fähigkeiten der application developer gesetzt wird ohne wirkliche sicherheitsmassnahmen zu erstellen. oder hat me das falsch verstanden?

gruss Draco

hannibal

  • Host
  • Beiträge: 400
    • Profil anzeigen
    • brainsware - the rock.
Gespeichert
« Antwort #21 am: 21. September 2004, 01:33 »
API
erstmal: die gui unter beim NT-kernel wurde aus performance-gruenden in den ring0 gehoben!

api: man braucht sichs ja nur bei 'den grossen' abgucken -> dynamisch ladbare libraries mit funktionen, die man eben in seine api einbinden will (ganz nett waeren da die standard-c funktionen, wie z.b. i/o, string-funktionen, etc)

wers weniger kompliziert haben will baut seine api einfach in den kernel ein :)

lg, hannibal
\\o
o//
\o/

TeeJay

  • Beiträge: 630
    • Profil anzeigen
    • http://www.jay-code.de
Gespeichert
« Antwort #22 am: 21. September 2004, 11:22 »
API
Die WinAPI ist eigentlich nur ein Vorsatz.

Windows NT/XP/2k bauen intern genauso auf Interrupts auf wie die meisten OS der Leute hier auf.

Da aber nur 256 (minus Hardwareints) Interrupts bereitstehen und sich hinter jedem Interrupt noch etliche Funktionen verbergen, hat man die API gebaut. Damit können "einfach" Funktionen aufgerufen werden, die dann die nötigen Interrupts mit entsprechenden Variablen aufrufen um die Arbeit zu erledigen.
----------------------
Redakteur bei LowLevel

Cobi

  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #23 am: 15. January 2005, 14:49 »
API
Auch wenn der Thread schon etwas älter ist, will ich dennoch nachtragen dass der NT Kernel sehrwohl sogar ein ganzes batzen an Funktionen exportiert!
(Er hat ja auch eine eigene Export Table)

 

Einloggen