Autor Thema: FAT Versionen expizit unterscheiden  (Gelesen 1630 mal)

Sannaj

  • Beiträge: 103
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« am: 22. November 2011, 21:08 »
Gibt es eigentlich eine Möglichkeit explizit festlegen zu können, welche FAT Version man verwenden möchte, ohne das von der Plattengröße abhängig machen zu müssen?

Jidder

  • Administrator
  • Beiträge: 1 624
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #1 am: 22. November 2011, 21:21 »
Welcher FAT-Typ verwendet wird, ist von der Clusteranzahl abhängig. Du kannst die Größe der Cluster in einem gewissen Rahmen wählen, um den Typ zu beeinflussen. Wenn du allerdings vor hast dich nicht an die Spezifikation zu halten, solltest du mit Problemen rechnen.
Dieser Text wird unter jedem Beitrag angezeigt.

kevin

  • Administrator
  • Beiträge: 2 767
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #2 am: 22. November 2011, 21:23 »
Welche FAT-Variante du nehmen musst, hängt davon ab, wie viele Cluster dein Dateisystem hat. Du kannst da unter Umständen also den Ausschlag geben, indem du explizit eine bestimmte Clustergröße auswählst. Aber es gibt da natürlich Unter- und Obergrenzen und du wirst für eine 1,44-MB-Diskette nie FAT32 benutzen dürfen oder für eine 1-TB-Festplatte FAT12.
Thou shalt not follow the NULL pointer, for chaos and madness await thee at its end.

erik.vikinger

  • Beiträge: 1 277
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #3 am: 23. November 2011, 09:36 »
Hallo,


wenn das FAT-Laufwerk wirklich auf eine Festplatte soll dann richte doch einfach eine Partition mit der Größe ein die Deinen Bedürfnissen entspricht und dann bekommst Du automatisch die richtige FAT-Version (außer in den Grenzbereichen zwischen FAT12/FAT16 bzw. FAT16/FAT32 wo Du dann wohl noch die Cluster-Größe explizit spezifizieren musst). Das funktioniert natürlich auch auf USB-Sticks usw. da ja heutzutage fast alle Block-Devices partitioniert sind.


Grüße
Erik
Reality is that which, when you stop believing in it, doesn't go away.

 

Einloggen