Autor Thema: Scheduling mit "Prioritätswarteschlangen"  (Gelesen 1745 mal)

Martin Erhardt

  • Beiträge: 165
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« am: 10. July 2012, 19:26 »
Guten Abend,
In http://www.lowlevel.eu/wiki/Scheduler#Round_Robin steht:
"Der Vorteil dieses Systems ist, dass jedem Prozess, bei einer entsprechenden Implementierung, individuell der optimale Teil der Rechenleistung zugeteilt wird. Nachteil ist allerdings, dass diese Variante nur in Verbindung mit anderen Varianten zur Optimierung eingesetzt werden kann"  ...    ,die wären?
Wieso kann  man Prioritätswarteschlangen nicht einfach in einen round Robin Scheduler hineinimplementieren?

Svenska

  • Beiträge: 1 790
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #1 am: 10. July 2012, 21:02 »
Weil es dann kein reiner Round-Robin Scheduler mehr ist. :-)
Ich habe vor einiger Zeit mal die Papers für den ULE- und BFS-Scheduler im Forum verlinkt, guck dir die mal an. Daran erkennst du einige der Probleme, die ein einfacher Scheduler hat und die im Wiki nicht stehen.

Gruß,
Svenska

Martin Erhardt

  • Beiträge: 165
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #2 am: 10. July 2012, 21:27 »
Ich finde sie nicht :-(

Jidder

  • Administrator
  • Beiträge: 1 625
    • Profil anzeigen
Gespeichert
Dieser Text wird unter jedem Beitrag angezeigt.

 

Einloggen