Autor Thema: týndur einrichten unter Win7 64-bit  (Gelesen 11566 mal)

lolxdfly

  • Beiträge: 52
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« am: 27. May 2013, 18:33 »
Hi,
mag sein, dass ich jetzt hier wie son noob aussehe, aber bitte helft mir trotzdem :-D !
Ich bin hier nach vorgegangen :http://www.lowlevel.eu/wiki/Teil_1_-_Entwicklungsumgebung .
Nun bin ich beim Schritt "Dein Compiler". Irgendwie bekomm ichs nicht hin, týndur einzurichten. Hab alles runtergeladen danach entpackt/installiert.
Wenn ich das richtig verstanden habe muss ich dann die bat ausführen und make hinschreiben und dann sollte sich týndur vollständig kompilieren. Bei mir steht nur dass es den Befehl
nicht gibt :?  :cry: .

EDIT: hatte pfad von msys falsch angegeben :-D.  Trotzdem steht dort jetzt :
"make: *** No targets specified and no makefile found.    Stop."
« Letzte Änderung: 27. May 2013, 18:41 von lolxdfly »

Jidder

  • Administrator
  • Beiträge: 1 624
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #1 am: 27. May 2013, 19:30 »
In welchem Verzeichnis führst du denn make aus? Du musst dir den Quelltext von Tyndur besorgen (http://git.tyndur.org/) und in das Verzeichnis wechseln, in dem die Makefile liegt, bevor du make ausführst.
Dieser Text wird unter jedem Beitrag angezeigt.

lolxdfly

  • Beiträge: 52
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #2 am: 29. May 2013, 21:16 »
Pfad ist: C:\Users\Marcel\Desktop\lolxdfly DEV\OS\CrossC\crosstools-complete\make.bat
Im welchen Verzeichnis liegt die Makefile? Oder ist Makefile = das was ich selber schreiben muss? :?
Im TuT steht doch, dass man nur http://jidder.de/lost/files/crosstools-complete.rar und Msys und NASM braucht! Oder ist das mit :
Zitat
týndur erwartet, dass dieses Präfix in der config.sh eingetragen wird, damit die Makefiles den Compiler finden.
gemeint?

Jidder

  • Administrator
  • Beiträge: 1 624
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #3 am: 29. May 2013, 21:33 »
In der .rar-Datei ist nur der Compiler. Der Quellcode von tyndur ist nicht dabei. Den musst du separat runterladen. Dazu solltest du das Programm git installieren. Anschließend führst du in einer Konsole git clone git://git.tyndur.org/tyndur.git aus, um den Quelltext herunterzuladen. Dann machst du im eben heruntergeladenen tyndur-Verzeichnis die Änderungen in der config.sh. Dann gehst du in der Konsole in das Verzeichnis und führst dort make aus. Übrigens ist das Arbeiten mit tyndur unter Windows etwas tricky, weil die meisten Linux nehmen, um dafür zu entwickeln. Hier stehen noch ein paar Hinweise, die du beachten musst.
Dieser Text wird unter jedem Beitrag angezeigt.

lolxdfly

  • Beiträge: 52
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #4 am: 04. June 2013, 20:16 »
hab alles so gemacht. Das mit git hat super funktioniert. Muss ich in der config.sh in der 3. Zeile den Pfad zum crosscompiler/bin eintragen? Dann kommt, wie vorher auch das hier

 Is das so richtig? Sieht nicht richtig aus... Dort steht was mit SQL server! Was hat das mit meinem SQL-Server zu tun??
« Letzte Änderung: 04. June 2013, 20:18 von lolxdfly »

Jidder

  • Administrator
  • Beiträge: 1 624
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #5 am: 04. June 2013, 20:46 »
Zitat
Muss ich in der config.sh in der 3. Zeile den Pfad zum crosscompiler/bin eintragen?
In config.sh musst du nur i586-elf- eintragen, wenn die PATH-Umgebungsvariable korrekt gesetzt ist. Wenn diese Variable korrekt gesetzt ist, kannst du Programme einfach starten, ohne, dass du den vollständigen Pfad angeben musst. Du musst den Pfad zum bin-Verzeichnis des Cross-Compilers in PATH einsetzen, was du gemacht zu haben scheinst.

Is das so richtig? Sieht nicht richtig aus... Dort steht was mit SQL server! Was hat das mit meinem SQL-Server zu tun??
Wenn du die PATH-Variable mit dem SET-Befehl änderst, wird der neue Inhalt angezeigt. Viele Programme tragen sich automatisch in die PATH-Variable ein, zum Beispiel der Microsoft SQL Server. Deswegen siehst du das in der Ausgabe.

Dann kommt, wie vorher auch das hier

Wie kommt diese Ausgabe zustande? Das sieht irgendwie komisch aus. Zum Beispiel gibt make nichts aus und der cls-Befehl löscht nicht den Bildschirm. Und die Reihenfolge ist rückwärts. Du musst auf jeden Fall PATH richtig setzen, bevor du make ausführst, weil make die korrekten Pfade benötigt. Wenn du eine .BAT-Datei mit diesem Inhalt anlegst, und darauf doppelklickst, dann solltest du eine Eingabeaufforderung bekommen. In dieser Eingabeaufforderung gibst du dann make ein und du solltest eine sinnvolle Ausgabe bekommen.
Dieser Text wird unter jedem Beitrag angezeigt.

lolxdfly

  • Beiträge: 52
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #6 am: 04. June 2013, 21:16 »
Ich hab genau die .BAT aus dem TuT genommen! Um genau zu sein sieht man den Text in der BAT nur wenige Sekunden.
Hab ich die Path-Variable denn richtig gesetzt?


Jidder

  • Administrator
  • Beiträge: 1 624
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #7 am: 04. June 2013, 21:45 »
Du musst nicht die Umgebungsvariable COMPILER_PREFIX_I386 setzen, sondern die Datei config.sh verändern, sodass in Zeile 3 COMPILER_PREFIX_I386=i586-elf- steht.

In dem Bild sehe ich nichts von der PATH-Variable. Du musst die PATH-Variable nicht global setzen. Die Batch-Datei sorgt dafür, dass die PATH-Variable für eine einzelne Eingabeaufforderung gesetzt wird. Wenn du es über die globale Umgebungsvariable machen willst, kannst du das auch tun, aber dazu solltest du wissen, was du tust.
Dieser Text wird unter jedem Beitrag angezeigt.

lolxdfly

  • Beiträge: 52
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #8 am: 05. June 2013, 19:02 »
Habs in der config.sh geändert und die Umgebungsvariable entfernt. Ändert trotdem nichts daran dass es nicht compilen will  :| . Soll ich vielleicht nochmal alles neu installieren?

Jidder

  • Administrator
  • Beiträge: 1 624
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #9 am: 05. June 2013, 21:16 »
Was genau passiert denn, wenn du make eingibst? Gar nichts?
Dieser Text wird unter jedem Beitrag angezeigt.

lolxdfly

  • Beiträge: 52
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #10 am: 05. June 2013, 21:22 »
Zitat
Was genau passiert denn, wenn du make eingibst? Gar nichts?

Wenn ich make eingebe kommt kurz der Text(siehe screen oben) und dann is er weg. Danach passiert nichts mehr...

Jidder

  • Administrator
  • Beiträge: 1 624
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #11 am: 05. June 2013, 21:27 »
Wie hast du die .bat-Datei genannt? Doch nicht make, oder?
Dieser Text wird unter jedem Beitrag angezeigt.

lolxdfly

  • Beiträge: 52
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #12 am: 05. June 2013, 21:32 »
haha  :-D das war jetzt irgendwie bitter. Ja ich hab sie make genannt. ^^

wenn ich sie umbenennt kommt sogar nen sinvoller Text!! leider is der Text ein Error :cry:.



EDIT:

anscheinend konnte er die Leertaste nach lolxdfly nich nehmen. Hab sie entfernt. Allerdings is jetzt nen neuer Error:

« Letzte Änderung: 05. June 2013, 21:37 von lolxdfly »

Jidder

  • Administrator
  • Beiträge: 1 624
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #13 am: 05. June 2013, 21:37 »
Immerhin. In der Zeile 51 versucht er config.sh einzubinden, aber scheinbar findet er die Datei nicht mehr. Bist du dir sicher, dass du die Datei nicht ausversehen als config.sh.txt gespeichert hast? Das .txt sieht man nämlich nicht, wenn man im Explorer die Dateiendungen ausblendet.

Edit: Das Problem scheint zu sein, dass im Pfad Leerzeichen sind. Benenn den Ordner "lolxdfly DEV" mal so um, dass da keine Leerzeichen mehr drin sind.
« Letzte Änderung: 05. June 2013, 21:38 von Jidder »
Dieser Text wird unter jedem Beitrag angezeigt.

lolxdfly

  • Beiträge: 52
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #14 am: 05. June 2013, 21:41 »
hab ich bereits gemacht

Jidder

  • Administrator
  • Beiträge: 1 624
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #15 am: 05. June 2013, 21:46 »
Ja, jetzt werden sich die Probleme stapeln, weil du vermutlich der erste seit Jahren bist, der versucht tyndur unter Windows zu kompilieren. (Alle anderen nutzen dafür Linux.)

Die erste Meldung, dass i586-elf-gcc nicht gefunden wurde, scheint zu bedeuten, dass PATH doch nicht korrekt gesetzt ist. Du kannst ja mal einfach i586-elf-gcc in der Eingabeaufforderung eingeben. Wenn der da auch behauptet, dass er den Befehl i586-elf-gcc nicht kennt, dann stimmt etwas mit PATH nicht.

Die zweite Meldung mit dem Bootloader würde ich beheben, indem ich Zeile 105 (exit -1) entfernen würde. Dann gibt er zwar noch einen Fehler aus, aber bricht nicht mehr ab. Unter Windows kannst du mit dem Buildsystem vermutlich sowieso keine bootbaren Images erstellen, also interessiert auch der Bootloader nicht.
« Letzte Änderung: 05. June 2013, 21:49 von Jidder »
Dieser Text wird unter jedem Beitrag angezeigt.

lolxdfly

  • Beiträge: 52
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #16 am: 05. June 2013, 21:55 »
Wenn ich i586-elf-gcc eingebe findet er nichts. hab das exit -1 entfernt. Wenn ich jetzt nochmal make ausführe passiert folgendes:



...einige zeilen weiter...


Jidder

  • Administrator
  • Beiträge: 1 624
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #17 am: 05. June 2013, 21:57 »
Hast du in der Batch-Datei auch das Leerzeichen in "lolxdfly DEV" entfernt?
Dieser Text wird unter jedem Beitrag angezeigt.

lolxdfly

  • Beiträge: 52
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #18 am: 06. June 2013, 13:20 »
stimmt. Da muss ich das ja auch noch ändert. Nachdem ichs geändert, gestartet und make ausgeführt hab kommt folgendes:


...

Svenska

  • Beiträge: 1 784
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #19 am: 06. June 2013, 13:47 »
Nimm Linux...

 

Einloggen