Autor Thema: GRUB4DOS funktioniert nicht  (Gelesen 1969 mal)

LuckyChicken

  • Beiträge: 2
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« am: 06. August 2016, 18:01 »
Ich bin gerade dabei eine Floppy .img Datei zu erstellen auf der dann das OS kommt und GRUB rein kommt damit es sich bootet aber "bootlace.com --fat12 --floppy floppy.img" geht nicht. Ich kann den Befehl zwar ausführen aber nicht nutzen

Wer hat denn ein 16 Bit Betriebssystem? Oder liegt das an Windows?

Svenska

  • Beiträge: 1 778
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #1 am: 18. August 2016, 13:50 »
Alle COM-Dateien, und damit auch bootlace.com, sind 16-Bit DOS-Programme (die gehen auf CP/M und die 70er zurück). Ein 64-bittiges Windows unterstützt diese nicht mehr.

mh1962

  • Beiträge: 11
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #2 am: 25. April 2019, 12:59 »
Alle COM-Dateien, und damit auch bootlace.com, sind 16-Bit DOS-Programme (die gehen auf CP/M und die 70er zurück). Ein 64-bittiges Windows unterstützt diese nicht mehr.
Dies ist glaube ich in der Generalität nicht richtig:
$ file `which mode.com`
/c/Windows/system32/mode.com: PE32 executable for MS Windows (console) Intel 80386 32-bit

Svenska

  • Beiträge: 1 778
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #3 am: 25. April 2019, 20:34 »
Man kann EXE-Dateien auch umbenennen. Das macht sie trotzdem nicht zu COM-Dateien.

MasterLee

  • Beiträge: 49
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #4 am: 02. May 2019, 13:59 »
Für Windows schon einfach x.txt in x.com umbenennen und fertig ist die MS-DOS Anwendung.

Svenska

  • Beiträge: 1 778
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #5 am: 02. May 2019, 14:38 »
...die dann aber ziemlich sicher weder unter MS-DOS noch unter Windows was sinnvolles tut. Zumindest nicht, wenn in der .txt vorher das drinstand, was man in einer .txt so üblicherweise erwartet (nämlich halbwegs verständlichen Text).

MasterLee

  • Beiträge: 49
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #6 am: 03. May 2019, 15:18 »
Allerdings wenn du sie in eine eMail steckst wird es trotzdem als möglich Gefährdung Angezeigt. Wenn also jetzt ein Amiga User sein New Software Comercial konzept (Amiga OS 5) gespeicht in New.Soft.Com an einen Windows User schickt tickt der Antivirus und Anti Phishing Filter aus.

 

Einloggen