Autor Thema: Wer ist alles im RM?  (Gelesen 16181 mal)

joachim_neu

  • Beiträge: 1 228
    • Profil anzeigen
    • http://www.joachim-neu.de
Gespeichert
« am: 07. December 2004, 14:20 »
hallo,

ich wollte mal wissen, wer hier außer mir noch so im RM oder FRM codet. irgendwie habe ich das gefühl, dass die meisten im PM coden ;-)... deswegen will ich mal die paar wenigen suchen, die, wie ich, versuchen ein OS im RM aufzubauen.

mfg

Joachim_Neu

p.S. ich melde mich mal als erster! bitte jeder melden.
http://www.joachim-neu.de | http://www.orbitalpirates.de | http://www.middleageworld.de

System: 256 RAM, GeForce 2 MX 400, AMD Athlon XP 1600+, Windows XP, 1x Diskette, 1x DVD-ROM, 1x CD-R(W) Brenner,...

elfish_rider

  • Beiträge: 293
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #1 am: 07. December 2004, 18:21 »
Zweiter RM Coder!
Ich werde noch ziemlich lange im absoluten Real Mode bleiben.

joachim_neu

  • Beiträge: 1 228
    • Profil anzeigen
    • http://www.joachim-neu.de
Gespeichert
« Antwort #2 am: 07. December 2004, 19:44 »
naja, FRM ist ja genau das gleiche, bis auf, dass man auch alles über 1 MB benutzen kann... es lohnt sich schon. gut, noch welche?
http://www.joachim-neu.de | http://www.orbitalpirates.de | http://www.middleageworld.de

System: 256 RAM, GeForce 2 MX 400, AMD Athlon XP 1600+, Windows XP, 1x Diskette, 1x DVD-ROM, 1x CD-R(W) Brenner,...

GhostCoder

  • Beiträge: 187
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #3 am: 07. December 2004, 19:55 »
PMode, was ne Frage :) Paging und sowas is schon ne gute Sache...
A man, a legend!

joachim_neu

  • Beiträge: 1 228
    • Profil anzeigen
    • http://www.joachim-neu.de
Gespeichert
« Antwort #4 am: 07. December 2004, 20:25 »
jo, die im RM auch geht. das hab ich ja auch geschaft. also ist das einzige, was am PM noch gut ist, dass man speicherschutz hat, aber sonst isses nur schlecht, weil den speicher hat man auch im RM, und da hat man auch noch die BIOS-Ints...
http://www.joachim-neu.de | http://www.orbitalpirates.de | http://www.middleageworld.de

System: 256 RAM, GeForce 2 MX 400, AMD Athlon XP 1600+, Windows XP, 1x Diskette, 1x DVD-ROM, 1x CD-R(W) Brenner,...

Roshl

  • Beiträge: 1 128
    • Profil anzeigen
    • http://www.lowlevel.net.tc
Gespeichert
« Antwort #5 am: 08. December 2004, 16:16 »
Du musst im RM aber massig switches machen und die fressen einen riesigen haufen Zeit:D Ohne den PM geht auch dein FRM nicht, ist nunmal so, bist letztendlich doch drauf angewiesen, und mir persönlich sind die BIOS-Ints zu langsam...
[schild=1]Wieder ein wertvoller(?) Beitrag von Roshl[/schild]

joachim_neu

  • Beiträge: 1 228
    • Profil anzeigen
    • http://www.joachim-neu.de
Gespeichert
« Antwort #6 am: 08. December 2004, 18:30 »
auch ein guter einwand, man muss aber nur einen switch mehr machen, als beim PM. man switcht einmal hin (in den PM), läd fs und gs mit einem dekriptor aus der GDT, switcht wieder in den RM, und überschreibt alle register, außer fs und gs. und mit denen kann man dann adressieren => nur 1 switch mehr beim einschalten.
http://www.joachim-neu.de | http://www.orbitalpirates.de | http://www.middleageworld.de

System: 256 RAM, GeForce 2 MX 400, AMD Athlon XP 1600+, Windows XP, 1x Diskette, 1x DVD-ROM, 1x CD-R(W) Brenner,...

Kyoko12

  • Beiträge: 59
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #7 am: 20. December 2004, 18:20 »
Also, ich code auch im RM. Ich finde den einfach besser, wegen den BIOS-Ints.
Manche sagen, sie würden Zeit verschwenden, wenn sie im RM anfangen würden! Eigentlich verschwendet man die Zit im PW, weil man ie ganzen Ints nachcoden muss.

clemensoft

  • Beiträge: 92
    • Profil anzeigen
    • http://www.clemensoft.de
Gespeichert
« Antwort #8 am: 20. December 2004, 18:45 »
RM!

joachim_neu

  • Beiträge: 1 228
    • Profil anzeigen
    • http://www.joachim-neu.de
Gespeichert
« Antwort #9 am: 20. December 2004, 19:58 »
Und wer will dauerthaft dort bleiben? *meld*
http://www.joachim-neu.de | http://www.orbitalpirates.de | http://www.middleageworld.de

System: 256 RAM, GeForce 2 MX 400, AMD Athlon XP 1600+, Windows XP, 1x Diskette, 1x DVD-ROM, 1x CD-R(W) Brenner,...

clemensoft

  • Beiträge: 92
    • Profil anzeigen
    • http://www.clemensoft.de
Gespeichert
« Antwort #10 am: 20. December 2004, 20:28 »
Klar!

stultus

  • Beiträge: 486
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #11 am: 20. December 2004, 21:52 »
ich bin zwar eigentlich weder noch (sprich, ich hab bis jetz noch nich wirklich was gecodet), find aber das man schon die technologie des PM nutzen sollte, auch wenn man einmal nen bissel mehr coden muss
MSN: planetconquestdm@hotmail.de
ICQ: 190-084-185

... Wayne?

lobmann

  • Beiträge: 243
    • Profil anzeigen
    • http://www.fallek.de.vu
Gespeichert
« Antwort #12 am: 21. December 2004, 15:43 »
Jo meine Meinung Joachim z.B. lügt sich ein wenig um den PM rum. Deinen Ansatz hätte man auch von der anderen Seite sehen können, da es dir ja scheinbar nur um die BIOS-Int`s geht. Du hättest dein MT und Paging im PM realisieren können mithilfe des Prozessors, und nur für die BIOS-Int`s zurückspringen können. Wie gesagt der RM is halt net wirklich für MT und Paging ausgelegt, und deshalb sollte man wenn man das implementiert auch den PM benutzen.
Man kann doch nem alten Mann nicht in den Bart spucken und sagen es hat geschneit

joachim_neu

  • Beiträge: 1 228
    • Profil anzeigen
    • http://www.joachim-neu.de
Gespeichert
« Antwort #13 am: 21. December 2004, 20:04 »
tja. das ist deine meinung. meine ist anderst. und das ist auch gut so. sonst währen ja jede OSs gleich. aber sag mir mal bitte, warum der PM da sooooo gut ist! ist doch quatsch! das bisschen kopieren von 1/4 MB schafft ein rechner, der etwa 620 MB pro sekunde kopieren kann, und das mit movsb, 0,0004 sekunden! und mein code ist noch mit MMX und sonstigem optimiert, dass er 3x schneller ist (infos aus einem manual!). das macht dann ~0,00015!!! will mir jemand sagen, dass das noch gewicht hat? wohl kaum! was sind dann also noch die vorteile? ok, sicherheit. aber schaut euch das bei DOS an. da hat es auch funktioniert. warum sollte es bei mir nicht gehen. das schlimmste war die 1 MB-grenze, und die ist gesprengt. und da nehme ich lieber die (fast) buglosen BIOS-Ints, als mir alles selber machen zu müssen, und dann am ende nichtmal ALLE fehler im Floppytreiber richtig finde. da ist das andere sicherer. denn selbst wenn dein PM speicherschutz und sonstigen schnickschnack hat hast du immernoch die gefahr von Programmierfehlern, und die sind da, wo man alles selber macht meines erachtens viel häufiger, und davor schützt dich kein PM und speicherschutz. aber wie gesagt, jeder hat seine meinung, und das ist auch gut so.
http://www.joachim-neu.de | http://www.orbitalpirates.de | http://www.middleageworld.de

System: 256 RAM, GeForce 2 MX 400, AMD Athlon XP 1600+, Windows XP, 1x Diskette, 1x DVD-ROM, 1x CD-R(W) Brenner,...

Kyoko12

  • Beiträge: 59
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #14 am: 21. December 2004, 20:53 »
jo, ich werde auch im RM bleiben!

Roshl

  • Beiträge: 1 128
    • Profil anzeigen
    • http://www.lowlevel.net.tc
Gespeichert
« Antwort #15 am: 22. December 2004, 13:03 »
MMX ist nicht zwangläufig schneller...
Aber Gewicht hat das 100% zum Beispiel im Grafikbereich, für Rendering und was weißcih was. Ok du wirst sagen so weit bist du noch gar nicht. Aber vorhandene Technologie sollte man schon nutzen. Und wie du weisst ist der FRM nur ein BUG(!), und du willst (fast) Bug freie Bios-Ints in einem Bug laufen lassen?
Dein lieber FRM zwingt dich dazu fs zum adressieren zunehmen, dass kanns  ja wohl echt nicht sein! Im PM könntest du zum kopieren movsd nehmen, was im FRM nicht geht, und zum reinen kopieren ist das schneller als MMX. MMX hat nur Sinn wenn wirklich mehrere Integer gleichzeitig berechnet werden sollen.
Und es wäre sicher nicht jedes OS gleich, oder behauptest du Win  und Lin wären gleich?
[schild=1]Wieder ein wertvoller(?) Beitrag von Roshl[/schild]

joachim_neu

  • Beiträge: 1 228
    • Profil anzeigen
    • http://www.joachim-neu.de
Gespeichert
« Antwort #16 am: 22. December 2004, 13:12 »
ne. mit MMX wird das ganze um 60% schneller! das hab ich aus einem manual. movsb ist die langsamste version, dies gibt. das manual war von blueXseven glaub ich. habs mal hochgeladen. http://home.pages.at/joachim-neu/AMD.zip
schaus dir mal an, ist echt praktisch. außerdem brauchst du ja im PM auch ein register zum adressieren. ich kann auch ein anderes nehmen, das ist egal, aber FS und GS sind halt praktisch, weil man die net oft braucht. und wieso sollten die BIOS-Ints net gehen? die werden ja net verändert.
http://www.joachim-neu.de | http://www.orbitalpirates.de | http://www.middleageworld.de

System: 256 RAM, GeForce 2 MX 400, AMD Athlon XP 1600+, Windows XP, 1x Diskette, 1x DVD-ROM, 1x CD-R(W) Brenner,...

lobmann

  • Beiträge: 243
    • Profil anzeigen
    • http://www.fallek.de.vu
Gespeichert
« Antwort #17 am: 22. December 2004, 13:18 »
Jein mit movsb stosb und kompanen biste definitiv besser beraten wenn du ganze speicher bereiche kopieren willst.
Man kann doch nem alten Mann nicht in den Bart spucken und sagen es hat geschneit

joachim_neu

  • Beiträge: 1 228
    • Profil anzeigen
    • http://www.joachim-neu.de
Gespeichert
« Antwort #18 am: 22. December 2004, 13:30 »
da steht aber in dem dings was anderes
http://www.joachim-neu.de | http://www.orbitalpirates.de | http://www.middleageworld.de

System: 256 RAM, GeForce 2 MX 400, AMD Athlon XP 1600+, Windows XP, 1x Diskette, 1x DVD-ROM, 1x CD-R(W) Brenner,...

bscreator

  • Gast
Gespeichert
« Antwort #19 am: 23. December 2004, 12:22 »
Ich bleib auch im Real-Mode. Zum einen, weil der Protected Mode sowieso erst mit dem 386er-CPU eingeführt wurde, zum anderen, weil ich mein Betriebssystem möglichst kompatibel zu älteren Prozessortypen halten will.

 

Einloggen