Autor Thema: UTF-8 im Kernel  (Gelesen 1346 mal)

elfish_rider

  • Beiträge: 293
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« am: 26. March 2005, 16:03 »
Ich habe mich entschieden, mein System ganz auf Unicode aufzusetzen; ich will die UTF-8-Kodierung nehmen, da diese a) zu ASCII abwärtskompatibel ist und b) nicht viel Speicher braucht. Nun, wenn ich ein einzelnes Zeichen speichern will, muss ich ja immer 4 Byte (!) reservieren, oder gibt es da eine andere Lösung?

Jidder

  • Administrator
  • Beiträge: 1 625
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #1 am: 26. March 2005, 21:11 »
also theoretisch kannst du auch weniger Byte reservieren, musst du halt anhand des ersten Bytes dynamisch entscheiden. Aber ich würde eh 4 Byte für ein einzelnes Zeichen empfehlen, da es einfacher und eigentlich egal ist ob du nun 3 Byte zu viel reservierst oder nicht und du eigentlich nicht soviele einzelne zeichen hast, die du speichern müsstest, oder? besser als UTF-16/32 oder UCS-2/4 ist es allemal ...
Dieser Text wird unter jedem Beitrag angezeigt.

 

Einloggen