Autor Thema: Ascii drucken *kotz*  (Gelesen 8102 mal)

Svenska

  • Beiträge: 1 792
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« am: 04. May 2005, 15:23 »
Hallo,

ich hab mal nen Problem. Hab mir das Programmierhandbuch vom '286er
gezogen und will das Teil jetzt in der Schule ausdrucken. Blöderweise ist
das eine einfache Textdatei (habs ma hier hochgeladen)
im Ascii-Format mit Grafikzeichen und so weiter.

Wie kriege ich das Ding jetzt nach Möglichkeit vollständig auf dem
Win2003 Server (Terminal) ausgedruckt? Eine DOS-Textverarbeitung
funktioniert nicht, also bräuchte ich ein Windows-Programm. Der Word-
Filter spuckt auch nur Muell aus (die Grafiken zum Speicherlayout und so
sind komplett Schrott) und ohne Filter sieht man da schicke Umlaute.

Kann mir wer helfen... das sind 260 Seiten die ich viel lieber auf Papier
hätte... oder kann mir jemand das Teil als PDF oder so besorgen?

Und dann noch... ja, das grösste... das 386er Programmierhandbuch. Aber
ohne Erweiterungen fuer SSE und HasteNichGesehen und P4-Befehle sind
mir auch zu komplex...

Bitte.

Danke.

Svenska

The-Programmerfish

  • Beiträge: 434
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #1 am: 05. May 2005, 20:22 »
PDF Version

OpenOffice ist dein Freund  :lol:

Bei den Grafiken konnte ich dir aber auch nicht helfen  :?
<- Verhasst, Verdammt, Vergöttert

Svenska

  • Beiträge: 1 792
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #2 am: 05. May 2005, 20:48 »
Zitat von: The-Programmerfish
Bei den Grafiken konnte ich dir aber auch nicht helfen  :?

Das is mist, weil bei einfachen Grafiken wirds nur unuebersichtlich, bei
komplexen kann man nichts mehr rauslesen.
Gibt es keinen Windows-Filter fuer CP 437...?
[Muss ich das _wirklich_ auf meinem Nadeldrucker unter DOS ausdrucken? *heul*]
So ein Bockmist - und alle wollen Kompatiblität zu 110% und schaffen
nichtmal das Standardformat von vor 10 Jahren auszudrucken...
Und der Linuxkernel hat nen Grafikfähigen Treiber fuer den
Grafikstandard Hercules...

Svenska (der bald nicht mehr daran glaubt)

The-Programmerfish

  • Beiträge: 434
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #3 am: 05. May 2005, 21:08 »
Ich habs jeder kauft sich jetzt nen C64 und alle sind glücklich ^^

Standards sind da um gebrochen zu werden  :D
<- Verhasst, Verdammt, Vergöttert

Svenska

  • Beiträge: 1 792
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #4 am: 06. May 2005, 20:01 »
Ich bezweifle, dass der C64 schon die ASCII-CP 437 innehatte...
Ausserdem, wozu gibt's (gute) Emulatoren?

Stephan S.

  • Beiträge: 19
    • Profil anzeigen
    • http://www.the-hannibal.de
Gespeichert
« Antwort #5 am: 10. May 2005, 17:12 »
Du öffnest das ganze im Editor, klickst auf "Format" und dann auf "Schriftart" und wählst "Terminal" aus.

Ich kanns dir allerdings auch als PDF schicken.
Haupt-PC: Athlon XP 1800+, 768 MB RAM, WinXP, Firefox

Neben-PC:
PII 350Mhz, 128MB RAM, DOS 6.22

Svenska

  • Beiträge: 1 792
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #6 am: 10. May 2005, 22:15 »
Geil! Danke!!!
Das funktioniert, darauf bin ich nicht gekommen - nehme immer Fixedsys.

Damit sind wir schon viel weiter, jetzt sind nur noch einige Sonderzeichen
nicht da, aber auf die kann ich auch verzichten; im grossen und ganzen
stellt sich alles korrekt dar.
TUSEN TACK!

Svenska

Svenska

  • Beiträge: 1 792
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #7 am: 11. May 2005, 20:23 »
Funktioniert doch nicht so recht :(
Ich kann es im Editor anzeigen, aber weder in eine PDF umwandeln noch
anderweitig was mit anfangen... Terminal taucht im Word nicht als
Schriftart auf und wenn ich was in ne PDF drucke, so erhalte ich Courier
New :( :( Und da is wieder alles kaputt :( :( :(

Brauche Hilfe ... bitte ...

Svenska

Golum

  • Beiträge: 96
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #8 am: 11. May 2005, 20:28 »
Wenn die ÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄ's als Trennzeichen erwünscht sind kann ich mir die Datei mit Mozilla ansehen, sieht so aus wie's wahrscheinlich aussehen sollte. Sonst hauts bei mir auch mit Wordpad hin (Bei Windows dabei).

Svenska

  • Beiträge: 1 792
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #9 am: 12. May 2005, 09:45 »
Es geht ja nicht um die Ä's sondern um die Pseudografiken, z.B. die
Privilegierungsstufen auf Seite 9 (glaub ich). Das kann man ja noch mit
dem Kopf uebersetzen, aber bei komplizierteren Sachen, wo dann
Register mit Bitbeschreibungen oder Blockdiagramme mit Pfeilen
verbunden werden, sieht man nur noch Muell und damit kann ich
jedenfalls nichts anfangen.

Das heisst, ich brauche eine Schriftart, welche den DOS-Zeichensatz
CP437 unterstuetzt; der einzige, den ich bis jetzt habe, ist "Terminal"
(Danke an Stephan S.), welcher aber nur im Editor angezeigt wird. Und
der Editor druckt nur Text, also nicht in der angegebenen Schriftart (hat
mir wieder den Druckerzeichensatz ausgespuckt auf dem Drucker...)

Svenska

blueXseven

  • Gast
Gespeichert
« Antwort #10 am: 12. May 2005, 12:47 »
funktioniert doch wunderbar mit OpenOffice.
ich habs mal als pdf hochgeladen:

http://www.exos.ch.vu/downloads/intel286.pdf

Svenska

  • Beiträge: 1 792
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #11 am: 12. May 2005, 17:07 »
...das passiert, wenn man OpenOffice nicht hat.
Krass! Es funktioniert!
Tusen tack!

Gleich woanders hochladen und in 50-Blätter-Stapeln drucken. Welche
Schriftart hast du benutzt? Das ist einfach nur geil...

Svenska (, der sein Glueck kaum fassen kann)

 

Einloggen