Autor Thema: Zeichensatz  (Gelesen 26580 mal)

T0ast3r

  • Gast
Gespeichert
« am: 06. June 2005, 20:38 »
Hey wie siehts aus mit dem Zeichensatz?
Steht da schon was fest?
Nehmen wir den ASCII, ANSI, Unicode oder einen anderen Zeichensatz?

T-Head

  • Beiträge: 157
    • Profil anzeigen
    • http://www.t-head.de.vu/
Gespeichert
« Antwort #1 am: 07. June 2005, 18:14 »
Hi,

wir können ja nen eigenen entwickeln!  :lol:

----

Also ich wär für ASCII!  :wink:

DDR-RAM

  • Beiträge: 184
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #2 am: 07. June 2005, 18:26 »
Ich wäre ehrlich gesagt für Unicode. Wobei ich am anfang nur die ersten 128 Zeichen unterstützten würde, der Rest wird ignoriert ^^

MfG
DDR-RAM

Golum

  • Beiträge: 96
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #3 am: 07. June 2005, 19:24 »
Solange es ö kennt bin ich zufrieden ^^

mastermesh

  • Beiträge: 341
    • Profil anzeigen
    • http://www.kostenloser-laptop.de/
Gespeichert
« Antwort #4 am: 07. June 2005, 19:25 »
Da muss ich ehrlich gesagt zugeben, dass ich in dem Bereich keine Ahnung hab  :?

Unicode scheint sich ja zum Quasi-Standart etabliert zu haben. Wäre deshalb auch für Unicode, wobei mich natürlich jemand eines besseren belehren kann.

T-Head

  • Beiträge: 157
    • Profil anzeigen
    • http://www.t-head.de.vu/
Gespeichert
« Antwort #5 am: 07. June 2005, 19:40 »
Hi,

ok, Unicode geht auch! S müssen halt diese Zeichen gen:


a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
ä ö ü Ä Ö Ü
, ; . : - _ ! " § $ % & / ( ) = ? [ ] { } \ + - * < > # @


und wenn die auch gehn würden, wärs net schlecht:

~ | ² ³ € ' µ

sry wenn ich irgend welche vergessen hab!

kevin

  • Administrator
  • Beiträge: 2 767
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #6 am: 07. June 2005, 22:35 »
Ich wäre ja zumindest noch für:
0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Oder man könnte auch einfach sagen: ASCII plus Umlaute und ß. ;)
Thou shalt not follow the NULL pointer, for chaos and madness await thee at its end.

matthieuriolo

  • Beiträge: 226
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #7 am: 08. June 2005, 12:13 »
Das erweiterte AscII kennt umlaute ... aber da es nicht einheitlich is doch lieber UniCode ;)

Svenska

  • Beiträge: 1 792
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #8 am: 08. June 2005, 13:52 »
Ich wäre auch noch fuer etwas:

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
0 1 2 3 4 5 6 7 8 9
Ä ä Ö ö Ü ü ß Ã… Ã¥ ø æ (jew. mit Grossbuchstaben)
diverse Sonderzeichen, u.a. folgende:
 Â½ § ! " @ # £ ¤ $ % € & / { ( [ ) ] = } + ? \  * ' < > | , ; . : - _ ~ ^ ¨ µ
á Á à À â ã é É è È ë ê ó Ó ò Ò ô õ ... usw (mir persönlich nicht so wichtig)


Wenn etwas fehlt, so ist das nicht vollständig :)
Diese Zeichen gehören in jede Schriftart, um damit auch ausserhalb von Deutschland/Amerika etwas anfangen zu können.
Ich wäre auch fuer Unicode, aber vorerst nur das lateinische Alphabet mit Sonderzeichen, also nichts japanisches/kyrillisches [kann ich eh nicht/nur wenig lesen *g*]

Das erweiterte ASCII ... arbeitet mit Codepages. Oder halt einheitlich unter dem Namen ANSI (ist ja ASCII plus Erweiterung).

Svenska

T-Head

  • Beiträge: 157
    • Profil anzeigen
    • http://www.t-head.de.vu/
Gespeichert
« Antwort #9 am: 08. June 2005, 15:23 »
Hi,

es dürfen auf jeden Fall nicht nur diese gehn:

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
0 1 2 3 4 5 6 7 8 9


Denn dann könnt mans ja gleich vergessen, wenn man dann z.B. net mal ne Html Seite erstellen kann!  :wink:

Ich denk, dass man am besten so viel Sonderzeichen wie möglich macht!  :P

hannibal

  • Host
  • Beiträge: 400
    • Profil anzeigen
    • brainsware - the rock.
Gespeichert
« Antwort #10 am: 08. June 2005, 17:59 »
wie waers, wenn man sich einfach eine standard-tastatur hernimmt (einmal deutsch, einmal englisch) und alle zeichen, die darauf abgedruckt sind einfach integriert? :p

kann ja nicht so schwer sein ;)
\\o
o//
\o/

DarkThing

  • Beiträge: 652
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #11 am: 08. June 2005, 19:01 »
Ich finde der Zeichensatz sollte mit möglichst vielen anderen Betriebssystemen kompatibel bleiben. Also keinen eigenen, sondern Unicode oder ASCII. Weil man heute einfach die ganzen Zeichen braucht würd ich nen Unicode nehmen.

Svenska

  • Beiträge: 1 792
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #12 am: 09. June 2005, 00:02 »
ASCII nicht als internes System, da kann man der Kompatiblität halber (Unicode ist erstmal die Zukunft) auch Unicode nehmen. ASCII kann ja nachträglich fuer z.B. alte Textdateien etc implementiert werden (bitte auch mit den grafischen CP437-Zeichen *g*)

Nicht zu vergessen sind auch andere Sprachen - Schwedisch, Dänisch, Norwegisch, Finnisch sind noch relativ einfach zu implementieren
(Šå Æ æ Ø ø sowie Ä ä Ö ö Ü ü), bei anderen Sprachen wird das schon etwas schwieriger. Fuer den Anfang halt die Sonderzeichen und das lateinische Alphabet mit ein paar "veränderten" Buchstaben, wie halt zB Umlaute.

Svenska

DarkThing

  • Beiträge: 652
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #13 am: 09. June 2005, 14:09 »
Start->Ausführen: charmap starten
Da gibts die ganzen Zeichen und das sind bei Arial viele. Ne andere Möglichkeit ist es das ganze wie bei Windows laufen zu lassen: Wenn mans aus Deutsch stellt ist ein ö ein ö, wenn mans auf was anderes stellt wird aus dem gleichen Hex-Wert ein anderes Zeichen. Ich glaub das waren die Codepages die das so ermöglichen.

Egal, ich bin auf jeden Fall für Unicode.

T-Head

  • Beiträge: 157
    • Profil anzeigen
    • http://www.t-head.de.vu/
Gespeichert
« Antwort #14 am: 09. June 2005, 14:44 »
Hi,

wärs auch möglich, dass man wählen kann, welchen Zeichensatz man verwenden möchte?? Oder is dass dann zu Aufwendig??  :?


Auf jeden fall müssen alle Zeichen rein!  :!:


Und dann noch ne frage: Wie sieht es eigentlich mit schriftarten aus, wie macht man das dann? Sind das dann einzelne Bildchen, die z.B. in ein Archiev gepackt werden, oder wie soll das dan gehn? So was hab ich nämlich noch nie gemacht!  :?:

SSJ7Gohan

  • Beiträge: 398
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #15 am: 09. June 2005, 15:58 »
Normalerweise (bei TrueType oder ähnlichen Schriftarten) werden die Fonts als Vektoren gespeichert und dann beim Rendern gerastert. So kann die Font ohne Qualitätsverluste beliebig vergrößert werden. Es gibt aber auch Fonts die einfache Bitmaps sind. Zum Fontrendern könnte man FreeType verwenden, das ist eine Bibliotek dafür, die nur die C stdlib benötigt.

kevin

  • Administrator
  • Beiträge: 2 767
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #16 am: 09. June 2005, 17:11 »
Als erstes kommen auf jeden Fall Bitmapfonts. Danach kann man immer noch weitersehen, was TrueType angeht. Intern wird man die ja bei der Verwendung auch erstmal als Bitmapfonts rendern.
Thou shalt not follow the NULL pointer, for chaos and madness await thee at its end.

T-Head

  • Beiträge: 157
    • Profil anzeigen
    • http://www.t-head.de.vu/
Gespeichert
« Antwort #17 am: 09. June 2005, 18:23 »
Hi,
jetz noch eine frage: Wie kann ich solche Fonts erstellen! hab mich nämlich da noch nie drum gekümmert, wie die ganzen SChriftarten gemacht werdenb!  :oops:

DarkThing

  • Beiträge: 652
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #18 am: 09. June 2005, 19:10 »
Bitmap-Fonts werden wie kleine Bilder erstellt. Jedes Zeichen bekommt ein eigenes Bild, das man z.B. in Paint erstellen kann. Diese Bilder werden dann in einer Datei zusammengefasst. Wie man True-Types am besten erstellt weiß ich jetzt auch nicht, aber ich halte es für realisitsch auch Bilder zu erstellen, die dann von nem Prog analysiert werden und in die richtigen Daten umgewandelt werden.

matthieuriolo

  • Beiträge: 226
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #19 am: 09. June 2005, 19:41 »
Und für jede grösse ein eigenes Bild? Skalieren wird ein bisschen schwierig ;)

 

Einloggen