Autor Thema: thetrue ist toll (CPU-Selbstbau)  (Gelesen 5367 mal)

thetrue

  • Beiträge: 216
    • Profil anzeigen
    • http://www.the-true.net
Gespeichert
« am: 01. January 2007, 16:40 »
LOL, ihr wollt eine CPU bauen?

ihr nutzt doch nur die vorhandenen Prozessoren. Das ist kinderkram.

Wenn ihr die Prozesoren, die ihr verwendet selberbauen würdet ...

*Kopfschüttel*


PS: http://de.wikipedia.org/wiki/Prozessor_%28Hardware%29
« Letzte Änderung: 01. January 2007, 17:08 von taljeth »
thetrue way is my way

bitmaster

  • Troll
  • Beiträge: 1 138
    • Profil anzeigen
    • OS-64 = 64 Bit Operating System
Gespeichert
« Antwort #1 am: 01. January 2007, 16:45 »
@thetrue: Hi!

bitmaster
In the Future everyone will need OS-64!!!

thetrue

  • Beiträge: 216
    • Profil anzeigen
    • http://www.the-true.net
Gespeichert
« Antwort #2 am: 01. January 2007, 16:46 »
@thetrue: Hi!

bitmaster

ja hi, bin aber nur hier, weil es lustich ist, was die hier schreiben
thetrue way is my way

bitmaster

  • Troll
  • Beiträge: 1 138
    • Profil anzeigen
    • OS-64 = 64 Bit Operating System
Gespeichert
« Antwort #3 am: 01. January 2007, 16:55 »
@thetrue: Macht nichts, ich bin auch gerade dabei mich unbeliebt zu machen. ^^

bitmaster
In the Future everyone will need OS-64!!!

kevin

  • Administrator
  • Beiträge: 2 767
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #4 am: 01. January 2007, 17:09 »
Zum Trollen bitte auf das Offtopic-Board ausweichen. Danke.
Thou shalt not follow the NULL pointer, for chaos and madness await thee at its end.

Svenska

  • Beiträge: 1 792
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #5 am: 01. January 2007, 19:28 »
LOL, ihr wollt eine CPU bauen?
Zumindest ist es nicht auszuschließen, dass jemand hier das tun wird.

ihr nutzt doch nur die vorhandenen Prozessoren. Das ist kinderkram.
Hast du eine CPU vorzuzeigen?

Wenn ihr die Prozesoren, die ihr verwendet selberbauen würdet ...
Nicht jeder hier ist E-Techniker oder anderweitig in der Lage, soetwas zu tun. Aber wer die Möglichkeit(en) hat und Lust noch dazu...? Warum nicht?

Gruß,
Svenska

nooooooooos

  • Beiträge: 734
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #6 am: 02. January 2007, 10:33 »
Hmm oke...wär ne Möglichkeit^^ Wenn es da die technischen Mittel dazu gäbe wär es echt geil...(Und die Kohle...)

Osbios

  • Beiträge: 247
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #7 am: 02. January 2007, 18:24 »
LOL, ihr wollt eine CPU bauen?

ihr nutzt doch nur die vorhandenen Prozessoren. Das ist kinderkram.

Wenn ihr die Prozesoren, die ihr verwendet selberbauen würdet ...

Nunja, das Problem ist sicherlich, dass hier niemand über ne Waferfabrik verfügt. Aber auch wenn jemand "nur" aus einzelnen Komponenten eine fuktionierende CPU baut ist dass sicher kein kinderkram. Wenn du darauf bestehst, dass die CPU nur auf Grundlage von einzelnen Gattern gebaut wird kann diese nur über eine Simulation oder mittels eines Bit-Slice realisiert werden.

Ich habe übrigens schon selber mit einem Simulator (nur Binärlogik) ne einfache CPU gebaut. Bin dann aber nicht weiter gekommen, weil der Simulator keine RAM-Bausteine zur verfügung stellt und es mir zu dumm war einen solchen mit Tausenden von Flip-Flops nach zu bauen.

Aber eine Frage in die Runde hab ich dann schon: Kennt jemand gute Simulatoren für sowas? Aber bitte nichts mit Java. Und am besten nur Binärlogik.

Ich kenn diese hier:
- ktechlab
- klogic
- ksimus
- Silwi (Der genannte S. ohne Rambausteine; Ist auch recht alt (win3.11))

Diese hier hab ich auf die schnelle gefunden, schauen aber nicht so aus als währen sie das was ich suche:
- Logic's Gate
- tlogsim
- Giraffe
- Qucs
- tkgate
db 0x55AA

Termite

  • Beiträge: 239
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #8 am: 03. January 2007, 13:21 »
Was taugen eigentlich die grossen simulationssysteme für VPLDs / FPGAs?

Ok man programiert die dinger nicht mitels logick gattern sondern in einer quasi hochsprache wie z.B. HDL wie Verilog oder VHDL und lässt den rest den pc machen und greift nur noch da ein, wo laufzeitprobleme entstehen.

Einige anbieter sochler systeme sind z.B. XILINX, ALTERA oder Lattice Die haben passende Software für Ihre Bausteine mit ggf passenden Simulationswerkzeugen.

Als anregung und zur leseprobe aus dem neuen Buch von Addison Wesley.
http://www.pearson.ch/download/media/9783827323057_SP.pdf

gruss

 

Einloggen