Autor Thema: Hilfe!!!! Windoof spinnt!!!!  (Gelesen 9936 mal)

Billy G.

  • Beiträge: 26
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« am: 02. January 2011, 15:39 »
Hallo,

ich habe vor zwei Wochen Windoof 7 Home Premium 64 Bit installiert. Das ging dann auch ganz gut.
Gestern ist mir dann plötzlich alles abgeraucht. Beim Herunterfahren hat Windoof Updates runtergeladen,
und nach erneutem einschalten, sagt Windoof, dass es nicht starten kann.
Dann öffnet sich dieser Starthilfe Asisstent und sagt mir, dass ein unbekanntes problem gefunden wurde.
Danach rebootet er und das ganze geht von vorn los.

Was soll ich machen???

Vielen Dank für jede Hilfe.

Billy G.

PS: Windoof == Windows

kevin

  • Administrator
  • Beiträge: 2 767
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #1 am: 02. January 2011, 15:50 »
Was ich nie verstehen werde, ist warum Leute, die "Windoof" sagen, sich ausgerechnet dieses OS installieren.
Thou shalt not follow the NULL pointer, for chaos and madness await thee at its end.

Billy G.

  • Beiträge: 26
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #2 am: 02. January 2011, 15:52 »
Ich hab mit dem Rechner ja schließlich auch die Lizenz bezahlt. :cry:

RedEagle

  • Beiträge: 244
    • Profil anzeigen
    • RedEagle-OperatingSystem - Projekt
Gespeichert
« Antwort #3 am: 02. January 2011, 17:51 »
Ich hab mit dem Rechner ja schließlich auch die Lizenz bezahlt. :cry:

Joa, aber jetzt ist es ja kaputt. :evil: Also:

1.) Linux-LiveCD runterladen (Kubuntu o.ä.)
2.) Daten sichern
3.) Linux drauf installieren :-D

Legt win nicht vor den Updates Widerherstellungsinformationen an?

Billy G.

  • Beiträge: 26
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #4 am: 02. January 2011, 17:56 »
Danke für die Antworten

Also Ubuntu hab ich schon länger drauf, hab aber das Problem, dass sich die Windoof Partition nicht verkleinern lässt. :?
Also das Thema "Windoof lässt sich vielleicht doch noch retten" schließ ich ab.
Auf der M$ Website wollen die 80€ Gebühr für support!!  :-o

Aber die Partition möcht ich schon verkleinern bzw. löschen.
Kann mir da jemand helfen?

tev

  • Beiträge: 46
    • Profil anzeigen
    • Vanya HP
Gespeichert
« Antwort #5 am: 02. January 2011, 20:19 »
löschen sollte doch gehen :evil:
wenn du schon Ubuntu drauf hast kannst du ja einfach das Programm GParted nehmen, damit kann man recht bequem Partitionen bearbeiten.

Billy G.

  • Beiträge: 26
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #6 am: 02. January 2011, 22:45 »
Das geht irgendwie nicht.

GParted sagt mir, das Dateisystem sei unbekannt.
Genau dasselbe sagt Windoof bei der Installation auch.    :?
Aber es muss das richtige System sein, sonst könnte ich die Partition nicht über
den Laufwerkmanager einängen und von dort Dateien aufrufen.

DeepDancer

  • Beiträge: 58
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #7 am: 03. January 2011, 00:12 »
Das heisst immernoch Windows...

Und was genau passiert beim booten?
Steigt er gleich aus oder erst nach ner Weile?

Kommste noch in den F8 Modus oder steigt er vorher aus?

Leicht verwirrender Fehler den Du da beschreibst...

PNoob

  • Beiträge: 106
    • Profil anzeigen
    • Mein Blog
Gespeichert
« Antwort #8 am: 03. January 2011, 00:30 »
Das Windows ist ihm ja ''Scheiß egal' er will nur noch die 700 GB Partition, wo windows drauf ist löschen und das geht seiner Meinung nach nicht. ich habe versucht vorhin im IRC zu helfen aber anscheinend will kein Parttionsprogramm den Kram löschen.

was für möglichkeiten gäbe es denn noch außer den Sektor 0 zu nullen?

PNoob

DeepDancer

  • Beiträge: 58
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #9 am: 03. January 2011, 00:54 »
Na das dürfte wohl die Systempartition sein...

Und die lässt sich nicht löschen - zumindest kenne ich (noch) keienn Weg dies zu erledigen...
Und wenn er es denn doch iwie schafft könnte es auch bissi schwierig werden noch was anderes zu booten - zumindest ist das meine Erfahrung...
Lasse mich aber gerne eines besseren belehren  :-)

MNemo

  • Beiträge: 547
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #10 am: 03. January 2011, 01:25 »
Ich hatte bis jetzt noch nie Schwierigkeiten Partitionen zu löschen und kann mir auch nicht vorstellen das an aussagen wie "Win 7/Vista" lässt sich nicht Ruterschmeißen, was man immer wieder hört, was dran ist.

dd if=/dev/zero of=<hd> bs=512 count=1
(c)fdisk, grub(mbr)  (vielleicht auch syslinux)

wirken wunder
„Wichtig ist nicht, besser zu sein als alle anderen. Wichtig ist, besser zu sein als du gestern warst!“

PNoob

  • Beiträge: 106
    • Profil anzeigen
    • Mein Blog
Gespeichert
« Antwort #11 am: 03. January 2011, 03:45 »
DeepDancer wenn er versucht von linux aus die partition zu löschen geht es nicht. und dann ist das wohl nicht die gerade aktive systempartition.

Das Problem mit dem nullen des MBR's ist, das es dort eine Linux Partition gibt, die nicht unbeding beschädigt werden sollte.

PNoob

Svenska

  • Beiträge: 1 792
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #12 am: 03. January 2011, 10:36 »
Man kann den MBR komplett wegwerfen (Backup!), anschließend mit "testdisk" die vorhandenen Partitionen suchen lassen und eine neue Partitionstabelle schreiben lassen.

Anschließend macht man ein "cat /usr/lib/syslinux/mbr.bin > /dev/sda", um den MBR ohne Partitionstabelle neu schreiben zu lassen.

Damit testdisk die Windows-Partition nicht findet, muss man diese vorher gezielt unbrauchbar machen ("dd if=/dev/zero of=/dev/sda1 bs=1M count=1" sollte reichen).

Gruß,
Svenska

DerHartmut

  • Beiträge: 236
    • Profil anzeigen
    • Mein Blog
Gespeichert
« Antwort #13 am: 03. January 2011, 10:41 »
Ich persönlich finde die Fehlerbeschreibung sehr DAUig imo.

Was bedeutet "Windows sagt, dass es nicht starten kann"? Sagt das der Bootloader? Erscheint der Startladebildschirm (Starte Windows auf schwarzem Hintergrund)? Welche Starthilfeassisstent sagt denn, dass ein unbekanntes Problem gefunden wurde? Zu welchem Zeitpunkt rebooted er?

Und der Support kostet keine 80 €. Mit dem Kauf des Rechners hast du auch eine Lizenz erworben und dir steht Support zu bei deiner Windows-Version (telefonisch versteht sich).

Es half Ihnen gerne Ihr Fachinformatiker für Systemintegration.
$_="krJhruaesrltre c a cnp,ohet";$_.=$1,print$2while s/(..)(.)//;
Nutze die Macht, nutze Perl ;-)

Svenska

  • Beiträge: 1 792
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #14 am: 03. January 2011, 13:51 »
Ich persönlich finde die Fehlerbeschreibung sehr DAUig imo.
Exakt.

Und der Support kostet keine 80 €. Mit dem Kauf des Rechners hast du auch eine Lizenz erworben und dir steht Support zu bei deiner Windows-Version (telefonisch versteht sich).
Das kostet teure Telefongebühren. Die 80€ werden wohl das Einschicken des Rechners inklusive Neuinstallation sein.
Alternativ soll er sich an den PC-Laden (ohne Waschmaschinen im Angebot) seines Vertrauens wenden. Also nicht Mediamarkt oder Saturn, sondern eher das örtliche Vobisäquivalent.

Es half Ihnen gerne Ihr Fachinformatiker für Systemintegration.
;-)

Gezielt die Windows-Partition unbrauchbar machen führt auch dazu, dass das Windows-Setup keine Probleme mehr machen sollte.

DerHartmut

  • Beiträge: 236
    • Profil anzeigen
    • Mein Blog
Gespeichert
« Antwort #15 am: 03. January 2011, 14:05 »
Joa, Telefongebühren können schon was teurer werden.

Und ich frage mich, wieso sich die Partition nicht löschen lässt...cfdisk unter Linux und gut.
$_="krJhruaesrltre c a cnp,ohet";$_.=$1,print$2while s/(..)(.)//;
Nutze die Macht, nutze Perl ;-)

PNoob

  • Beiträge: 106
    • Profil anzeigen
    • Mein Blog
Gespeichert
« Antwort #16 am: 03. January 2011, 15:02 »
Moin

Also die Windows Version ist 7 und ja es ist der Bootloader der meit er könne nicht starten. er kommt soweit, das er zwischen starthilfe assistenen und normal starten auswählen kann. ween er normal startet meldet der Bootloader das er Windows nicht starten könne und ween der den starthilfeassistenten benutzt, dann sucht der Ne weile nach Problemen und meldet dann das ein unbekanntes Problem da wäre.

PNoob

DerHartmut

  • Beiträge: 236
    • Profil anzeigen
    • Mein Blog
Gespeichert
« Antwort #17 am: 03. January 2011, 15:17 »
Diese Fehlerbeschreibung half nun ungemein, vielen Dank! </sarkasmus>

Immer noch DAUig.

Wie lautet der obligatorische Fehlercode, welchen der Bootloader ausspuckt?

Ansonsten Windows-CD rein und MBR reparieren.

Aber mal eine andere Frage: Wer hat hier denn nun das Problem? PNoob oder Billy G.?
$_="krJhruaesrltre c a cnp,ohet";$_.=$1,print$2while s/(..)(.)//;
Nutze die Macht, nutze Perl ;-)

PNoob

  • Beiträge: 106
    • Profil anzeigen
    • Mein Blog
Gespeichert
« Antwort #18 am: 03. January 2011, 15:34 »
Moin

Das Problem hat Billy G.
Ich konnte nur das wiedergeben, was Billy mir gestern, wärend ich ihm versucht habe zu helfen gesgat hat. Den genauen Fehlercode kenne ich auch nicht.

der MBR ist ja heile, ansonsten könnte der Bootloader gar nicht gestartet werden.

bootrec /fixboot

könnte eventuell noch helfen. wobei ich eher tippe das irgendwelche Systemdateien die der Bootloader laden soll nicht gefunden werden können.

Vieleicht meldet sich Billy G. nacher noch mal. vorhin als ich ihn fragen wollte ob er nicht vieleicht eine genue Fehlerbeschreibung abgeben möchte, ist er mit einem Ping Timeout ausm IRC verschwunden. seit dem habe ich von ihm auch nichts mehr gehört.

PNoob

Billy G.

  • Beiträge: 26
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #19 am: 05. January 2011, 14:35 »
Sorry, dass ich mich nicht gemeldet habe.

Ich hab Stundenlang rumexperimentiert, aber ich habs geschafft.

Es läuft wieder.

Ich hab versucht mit MINIX die Partition zu bearbeiten.      :mrgreen:

Das ging dann. (Da sind bei den Updates wohl einige sachen im Bootsektor etc. gelandet, die da nicht hinsollen.)     :-D

Danke für eure Hilfe. (Tolle Community)

 

Einloggen