Autor Thema: Linkeroptimierung  (Gelesen 2200 mal)

micha

  • Beiträge: 141
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« am: 17. June 2012, 13:55 »
Hi,
ich hab meine lib als .a zusammengebündelt. Diese wird an den kernel und die Programme immer dran gelinkt. Aber auch funktionen die ich garnicht verwende.

Gibt es eine Möglichkeit, dass der linker nur die labels, die benötigt werden, dazulinkt?

Grüße

Jidder

  • Administrator
  • Beiträge: 1 624
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #1 am: 17. June 2012, 15:10 »
Der Linker linkt .o-Dateien, die nicht verwendet werden, nicht dazu. Wenn du pro .o-Datei nur eine Funktion definiert hast, dann sollte das so klappen, wie du dir das vorstellst.
Dieser Text wird unter jedem Beitrag angezeigt.

bluecode

  • Beiträge: 1 391
    • Profil anzeigen
    • lightOS
Gespeichert
« Antwort #2 am: 17. June 2012, 16:32 »
Du könntest auch gcc's link-time optimization (Flag -flto) verwenden.
lightOS
"Überlegen sie mal 'nen Augenblick, dann lösen sich die ganzen Widersprüche auf. Die Wut wird noch größer, aber die intellektuelle Verwirrung lässt nach.", Georg Schramm

TheThing

  • Beiträge: 105
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #3 am: 17. June 2012, 20:47 »
Zu diesem Thema habe ich erst kürzlich eine PDF gefunden: http://elinux.org/images/2/2d/ELC2010-gc-sections_Denys_Vlasenko.pdf

SHyx0rmZ

  • Beiträge: 67
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #4 am: 18. June 2012, 06:10 »
@X="krJhbuaesrytre c a cnR.ohut";while@X[/(..)(.)/];@X=@X[3..-1]+$1;print$2;end
"Scheiß auf Perl, wir haben Kekse" - Emperor Ruby

micha

  • Beiträge: 141
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #5 am: 19. June 2012, 17:23 »
Danke für eure vielen Hinweise..  :-)

 

Einloggen