Autor Thema: Zeit  (Gelesen 5468 mal)

KtmnjjpfjsFvzG

  • Beiträge: 111
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« am: 01. February 2013, 21:46 »
Sorry, das ich so viel frage, aber ich würde gerne wissen, wie ich herausfinde, wie spät es ist, also Zugriff auf die Systemzeit bekomme... Ich glaube, ein Unix-Timestamp wäre gut...

Im Wiki finde ich dazu nichts  :?

stultus

  • Beiträge: 486
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #1 am: 01. February 2013, 21:55 »
http://www.lowlevel.eu/wiki/CMOS enthält zumindenst etliche Felder mit Datums&Zeitangaben. Umrechnen in einen Timestamp ist ne fixe Zimmerübung, zum fortlaufen lassen empfiehlt sich nen Timerinterrupt, dürfte für öfteres auslesen schneller kommen als jedes mal den Hardwarezugriff zu machen. Ansonsten zum weitersuchen: "Real Time Clock" (RTC).

Beim suchen nicht so auf den Timestamp fixieren, das ist nicht die einzige Darstellungsmöglichkeit ;) (und bei weitem nicht die beste, vorallem falls man doch mal Daten vor 1970 darstellen möchte).
MSN: planetconquestdm@hotmail.de
ICQ: 190-084-185

... Wayne?

Martin Erhardt

  • Beiträge: 165
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #2 am: 01. February 2013, 22:01 »
Mit RTC kann man auch IRQs auslösen lassen.

KtmnjjpfjsFvzG

  • Beiträge: 111
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #3 am: 01. February 2013, 22:29 »
OK ich kümmer mich später um das RTC-Ding und nehm erstmal CMOS, aber wie kann ich BCD in einen normalen integer umrechnen? Ich bräuchte sowas wie int decode_bcd(int xyz);, wenn man das einfach so versucht auszugeben, kommt verständlicherweise schrott raus... ^^

Jidder

  • Administrator
  • Beiträge: 1 625
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #4 am: 01. February 2013, 22:32 »
Über das CMOS greifst du auf die Zeit von der RTC zu.

Das Umrechnen hab ich hier kürzlich beschrieben: http://forum.lowlevel.eu/index.php?topic=3168.msg36783#msg36783
Dieser Text wird unter jedem Beitrag angezeigt.

KtmnjjpfjsFvzG

  • Beiträge: 111
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #5 am: 01. February 2013, 22:53 »
Alles klar :)

Dass es nicht die Zeit hier in Deutschland, sondern die am Nullmeridian angibt, ist ja wohl beabsichtigt, oder?

Auf jeden Fall Danke, klappt perfekt!

Jidder

  • Administrator
  • Beiträge: 1 625
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #6 am: 01. February 2013, 23:00 »
Kommt drauf an was derjenige, der die Uhr eingestellt hat, sich gedacht hat. Der Standard unter Linux ist UTC und unter Windows ist es Ortszeit. Und wer weiß, was die Emulatoren machen, wenn ihnen keiner sagt, was sie tun sollen. Vermutlich gibts für die auch nen Parameter.
Dieser Text wird unter jedem Beitrag angezeigt.

KtmnjjpfjsFvzG

  • Beiträge: 111
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #7 am: 01. February 2013, 23:19 »
Zitat
Der Standard unter Linux ist UTC und unter Windows ist es Ortszeit.

Was, wenn man beides installiert hat? Man hat doch nur eine Systemuhr...

Jidder

  • Administrator
  • Beiträge: 1 625
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #8 am: 02. February 2013, 00:19 »
Das muss eins von beiden so konfiguriert sein, dass es mit der nicht erwarteten Zeitangabe zurecht kommt. Vielleicht kriegen deren Setups das ja raus.
Dieser Text wird unter jedem Beitrag angezeigt.

KtmnjjpfjsFvzG

  • Beiträge: 111
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #9 am: 02. February 2013, 00:21 »
Jo OK man muss ja beim Setup immer die Zeit einstellen, evtl. setzt der dann nur die Minuten + Sekunden und speichert die Differenz bei den Stunden ab, so könnte das klappen...

stultus

  • Beiträge: 486
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #10 am: 02. February 2013, 00:35 »
Wird nicht so gemacht.

Für Windows gibts nen versteckten Registrykey um auf UTC umzuschalten, wird selten gemacht.
Verbreiter ist es unter Linux nen Flag zu setzen das localtime gespeichert ist. Setzt natürlich immernoch ne korrekte Zeitzone voraus. Das wird von vielen Distributionsinstallern auch gemacht, wenn ne Windowsinstallation gefunden wird.
MSN: planetconquestdm@hotmail.de
ICQ: 190-084-185

... Wayne?

KtmnjjpfjsFvzG

  • Beiträge: 111
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #11 am: 02. February 2013, 00:38 »
Aha OK^^, interessant... mal überlegen, wie ich es später mache, wenn ich versuche, mein OS richtig zum laufen zu bringen, und nicht nur auf QEMU ^^

 

Einloggen