Autor Thema: Inhalte für nächstes Magazin  (Gelesen 36694 mal)

TeeJay

  • Beiträge: 630
    • Profil anzeigen
    • http://www.jay-code.de
Gespeichert
« Antwort #20 am: 05. March 2004, 17:15 »
So. Das Protected mode Tutorial ist soweit fertig und muss "nur" noch für das Magazin aufbereitet werden.

Ich brauche mal Vorschläge für das nächste Tutorial.
Ich hätte selbst ein paar Vorschläge:

- Paging (Wurde im PMode Tut nicht so ausführlich behandelt)
- Multitasking
- Memorymanagment (Ohne Paging)

Kommt bitte nicht auf die Idee ein GUI Tut zu verlangen. Ohne Memory Managment, Multitasking und sonstigen Gerüstzeug macht das garkeinen Sinn.
Eine Konsole wäre zwar auch so möglich, jedoch sehr eingeschränkt.
----------------------
Redakteur bei LowLevel

stultus

  • Beiträge: 486
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #21 am: 05. March 2004, 18:30 »
Memorymanagment ist wohl eines der wichtigsten themen überhaupt, also wäre darüber ein tutorial ganz gut ;)
Ansonsten, Multitasking

Aber wo kann ich denn jetzt das Tutorial finden ???
MSN: planetconquestdm@hotmail.de
ICQ: 190-084-185

... Wayne?

TeeJay

  • Beiträge: 630
    • Profil anzeigen
    • http://www.jay-code.de
Gespeichert
« Antwort #22 am: 05. March 2004, 20:48 »
Finden kannst du es noch garnicht *g*.
Du musst warten bis das neue Magazin von LowLevel rauskommt.

Speichermanagement hatte ich mir auch gedacht. Ohne das macht es kaum Sinn den Kernel in irgendeiner Form weiterzuentwickeln.
----------------------
Redakteur bei LowLevel

kleiner

  • Beiträge: 131
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #23 am: 06. March 2004, 00:53 »
Was ich auch sehr interessant fände, wären die besonderen Möglichkeiten die mir ELF bietet. Irgendwie war da doch was mit dynamischen laden und so, oder?
Gut wird wohl erstmal auf Floppy-Zugriff warten müssen.

TeeJay

  • Beiträge: 630
    • Profil anzeigen
    • http://www.jay-code.de
Gespeichert
« Antwort #24 am: 06. March 2004, 02:00 »
Nochmal ne Frage anbei. Jetzt wo ich endlich den beschissenen Fehler gefunden habe, kann ich auch die nächsten Tutorials zumindest teilweise in C schreiben. Frage ist halt ob das gewünscht wird?

Vorweg muss ich aber sagen das ich leider gezwungen bin GCC (DJGPP) zu benutzen. Ich persöhnlich mag das Ding nicht. Und was ich absolut daran hasse ist der häßliche Inline-Assemblersyntax. Daher werde ich alle Funktionen die auch NUR EINE ZEILE Assemblercode benötigen, komplett in ASM schreiben und mit dem C-Code verlinken.

Aber ansonsten kann ich gerne den Rest in C schreiben.
----------------------
Redakteur bei LowLevel

kleiner

  • Beiträge: 131
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #25 am: 06. March 2004, 11:02 »
Also ich bin dafür, dass das was in C realisierbar ist, auch in C geschrieben wird.
Ist die Inline-Syntax so schlimm?

neq

  • Beiträge: 44
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #26 am: 06. March 2004, 13:32 »
@TeeJay: Kann man denn nicht einen anderen Compiler als gcc benutzen.

Also ich hab bis jez immer den von digitalMars benutzt. Allerdings muss ich sagen, dass es möglicherweise an ihm liegt, das ich z.B. zu dumm bin in den ProtectedMode zu kommen ... naja keine Ahnung wie der so geeignet is.

Aber im RealMode hat der mir ganz gute Dienste geleistet

TeeJay

  • Beiträge: 630
    • Profil anzeigen
    • http://www.jay-code.de
Gespeichert
« Antwort #27 am: 06. March 2004, 13:47 »
in den PMode schaltest du am besten eh über ASM. im Protected Mode tut hab ich ASM Code für das schalten mit reingeschrieben.

Ich hab auch schon versucht mit Borland zu arbeiten. Aber der realisiert InlineASm nur indem er erstmal den C Code in ASM umwandelt und dann TASM drüberlaufen lässt. Und TASM erzeugt komisch Objektdateien. Mit denen funktioniert das Linken nicht richtig.
----------------------
Redakteur bei LowLevel

TeeJay

  • Beiträge: 630
    • Profil anzeigen
    • http://www.jay-code.de
Gespeichert
« Antwort #28 am: 07. March 2004, 03:19 »
So ich hab mich mal entschieden.

Ich werde das nächste Tutorial über Memorymanagment schreiben.
Sprich wie man die Funktionen malloc und free basteln kann.
Dabei werde ich am Anfang des Tutorials nochmal etwas ausführlicher Erklären, wie man einen C-Kernel zum laufen bekommt.
Und wie gewünscht wird diesmal auch C-Code zu finden sein.
----------------------
Redakteur bei LowLevel

kleiner

  • Beiträge: 131
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #29 am: 07. March 2004, 12:52 »
Zitat
neq postete
für ne GUI brauch man gar kein Multitasking (okay für ne sinnvolle GUI schon)
aber wenn wir im PM sind könnte man doch innen 800x600x32 schalten und irgentwas schönes malen (puh jez hätt ich fast maus gesagt aba dann hättet ihr nen krampf bekommen :) ).
Ist natürlich nur ne spielerei ... aber ne sehr lustige und ausserdem können leute die bereits ein Multitasking OS geschrieben haben auch sehr davon profitieren.
(Weiss nicht ob solche leute eure zeitschrift lesen, da sie momentan ja eher noch nicht die zielgruppe darstellen :( )
Ich glaub aber, dass mehrere unter den Lesern sind, die sich an einem bestehendem Projekt beteiligen(ich kenne mindestens einen). Und für die dürfte das schon interessant sein(auch wenn es bei dem, den ich kenne wohl noch etwas dauern dürfte bis man so weit ist)

TeeJay

  • Beiträge: 630
    • Profil anzeigen
    • http://www.jay-code.de
Gespeichert
« Antwort #30 am: 07. March 2004, 19:05 »
Wie schon gesagt. Bevor es an GUI geht muß noch einiges an Vorarbeit geleistet werden. Da müssen Interrupt-Handler geschrieben werden, Memory Managment, Task-Management. Das kann also noch etwas dauern.

Zur Zeit hab ich grad ein eigenes Singeltask OS in Arbeit. Das dient aber nur zum testen von Code. Bei Gelegenheit werd ich das zur Verfügung stellen.

Ich denke es ist wichtig erstmal Grundlegende Dinge anhand eines SingleTask OS zu zeigen. Weil Multitasking ist nur wirklich sinnvoll, wenn man schon etwas Workaround hat und zudem auch noch virtuellen Speicher benutzt. Und das ist recht komplex.
----------------------
Redakteur bei LowLevel

joachim_neu

  • Beiträge: 1 228
    • Profil anzeigen
    • http://www.joachim-neu.de
Gespeichert
« Antwort #31 am: 08. March 2004, 20:26 »
Bitte macht weiter mit dem angefangenen OS in ASM... Dann ist das nicht in allem, in ASM und in C ein Anfang, sondern man hat ein fertiges und gutes System und ein Erfolg...
http://www.joachim-neu.de | http://www.orbitalpirates.de | http://www.middleageworld.de

System: 256 RAM, GeForce 2 MX 400, AMD Athlon XP 1600+, Windows XP, 1x Diskette, 1x DVD-ROM, 1x CD-R(W) Brenner,...

TeeJay

  • Beiträge: 630
    • Profil anzeigen
    • http://www.jay-code.de
Gespeichert
« Antwort #32 am: 08. March 2004, 22:48 »
Hi Joachim.

Von vielen wurde gewünscht auch zu Zeigen wie man es in C macht. Ich halte es für keine schlechte Idee, da man damit schneller und bequemer vorran kommt. Zudem wird man vom Compiler unterstützt der evtl Fehler schon früh erkennt.

Aber keine Sorge. Es wird auch noch genug ASM Code kommen.

Sobald das PMode Tutorial in der neuen Ausgabe draussen ist, werde ich im Ressource-Center neue Threads eröffnen in denen ich dann C und Assemblerfunktionen für bestimmte Aufgaben poste.
----------------------
Redakteur bei LowLevel

joachim_neu

  • Beiträge: 1 228
    • Profil anzeigen
    • http://www.joachim-neu.de
Gespeichert
« Antwort #33 am: 09. March 2004, 14:30 »
Ok, meinet wegen auch in C oder sonstwas, aber bitte nicht immer nur irgendwelche Codefitzel und dann muss man damit eben selber fertig werden, sondern ein OS, woran an jeder Ausgabe weiter gemacht wird, bitte...
http://www.joachim-neu.de | http://www.orbitalpirates.de | http://www.middleageworld.de

System: 256 RAM, GeForce 2 MX 400, AMD Athlon XP 1600+, Windows XP, 1x Diskette, 1x DVD-ROM, 1x CD-R(W) Brenner,...

lobmann

  • Beiträge: 243
    • Profil anzeigen
    • http://www.fallek.de.vu
Gespeichert
« Antwort #34 am: 09. March 2004, 16:34 »
Ich glaube das is wohl nicht das ziel des Magazins einfach nur ein Betriebssystem Schritt für Schritt zusammen zu bauen bzw. fertigen quellcode zu posten und dann nimmts einer kopierts in seinen Editor compilierts und sagt :"Eh guck ma ich hab nen Os gecodet". Es sollte doch vielmehr um Konzepte gehen die gezeigt werden, die man dann aber selbst zu code verarbeitet Daraus entwickelt man wieder neue Konzepte usw. und plötzlich sieht man das es viel bessere Lösungen für ein Problem gibt. Experimentier Freudigkeit sollte halt gefragt sein. Und man sollte halt so viel Quellcode wie möglich selber schreiben und mit anderen austauschen damit man 1. selber Erfahrungen macht und 2. aus Erfahrungen anderer schöpfen kann. So ist z.B. Linux entstanden bzw. deshalb ist es heute so gut. Diese regeln sollten aber auch allgemein fürs Coding gelten. Wer kennt das nich man hat tausend Bücher über C, Assembler und was weiss ich alles gelesen und alles auch sehr gut verstanden und plant dann ein Mamut Projekt setzt sich hoch motiviert an seinen PC schreibt die ersten Zeilen Code und nix klappt, weil man einfach schon immer zu faul war selber Code zu schreiben und auszuprobieren.

Ich mein ich finds schon gut das man sozusagen mit der idee "alleine gelassen" wird, denn nur so lernt mans wirklich. Und immerhin hat man hier ja auch das glück das die autoren wirklich hilfsbereit und für Fragen offen sind. Schließlich gibts keine dumme Fragen nur dumme Antworten. In anderen Foren liest man nur zu hauf solche dumme Antworten wie:"Ein Os coden das kannst du sowieso nich lass es lieber."

Naja Jedenfalls is ein Os coden kein Zucker schlecken und um es auf den Punkt zu bringen bei fertigen Code lernt man halt weniger als bei Codeschnipseln
Man kann doch nem alten Mann nicht in den Bart spucken und sagen es hat geschneit

TeeJay

  • Beiträge: 630
    • Profil anzeigen
    • http://www.jay-code.de
Gespeichert
« Antwort #35 am: 09. March 2004, 17:01 »
@lobmann

Einer der "leider" wenigen die das Prinzip vollends verstanden haben :)

Es spricht ja garnix dagegen, wenn man an einem Problem hängt und deshalb mal nachfragt oder sich Unterstützung holt.

Aber wie lobmann schon gesagt hat, sollen die Artikel von LowLevel viel mehr eine Anregung und Sprunghilfe sein.

Ich persöhnlich bin selbst hier als "Anfänger" eingestiegen. Ich hatte zwar schon einiges über PCs gelesen und auch Assembler mal in den Fingern gehabt. Aber aus mangelndem Anwendungsgebiet ist das schnell fallen gelassen worden.

LowLevel hat in mir wieder richtig Lust auf das Ganze geweckt.

PS: Sämtliche Tutorials die ich geschrieben habe oder noch schreiben werde habe ich mir auch vor kurzem erst selbst erarbeitet. Ist nicht so das ich aus Redmond komme und schon weiß wie das alles funktioniert :)
----------------------
Redakteur bei LowLevel

joachim_neu

  • Beiträge: 1 228
    • Profil anzeigen
    • http://www.joachim-neu.de
Gespeichert
« Antwort #36 am: 13. March 2004, 11:27 »
Ja, aber es bringt auch nichts, wenn man nur schnippsel hat und überhaupt keine ahnung, wie man die einbauen soll... Denn dann muss man so viele Möglichkeiten ausprobieren, das es frustrierend wird...
http://www.joachim-neu.de | http://www.orbitalpirates.de | http://www.middleageworld.de

System: 256 RAM, GeForce 2 MX 400, AMD Athlon XP 1600+, Windows XP, 1x Diskette, 1x DVD-ROM, 1x CD-R(W) Brenner,...

joachim_neu

  • Beiträge: 1 228
    • Profil anzeigen
    • http://www.joachim-neu.de
Gespeichert
« Antwort #37 am: 13. March 2004, 11:30 »
weiß man schon etwa, wann das neue magazin kommt?
http://www.joachim-neu.de | http://www.orbitalpirates.de | http://www.middleageworld.de

System: 256 RAM, GeForce 2 MX 400, AMD Athlon XP 1600+, Windows XP, 1x Diskette, 1x DVD-ROM, 1x CD-R(W) Brenner,...

mastermesh

  • Beiträge: 341
    • Profil anzeigen
    • http://www.kostenloser-laptop.de/
Gespeichert
« Antwort #38 am: 13. March 2004, 13:44 »
Die kurze Antwort: Nein.

Die lange Antwort: Nein. Ich kann nie wissen, wann mir die Leute ihr Material schicken, wann ich Zeit habe, das Magazin zu "kompilieren", wann ich mal Zeit habe, Rechtschreibfehler zu korrigieren etc...

TeeJay

  • Beiträge: 630
    • Profil anzeigen
    • http://www.jay-code.de
Gespeichert
« Antwort #39 am: 13. March 2004, 13:56 »
@joachim

Also ich weiß nicht. Aber ich finde in den Ausgaben steht es schon recht gut detailiert. Und ein bisschen Eigeninitiative sollte ja auch sein.

Aber wenn du so Probleme hast, dann sag doch mal genauer wo du nicht weiterkommst und wir helfen dir.
----------------------
Redakteur bei LowLevel

 

Einloggen