Autor Thema: Suche Mithelfer bei der Realisierung eines superneuen Betrie  (Gelesen 15704 mal)

Roshl

  • Beiträge: 1 128
    • Profil anzeigen
    • http://www.lowlevel.net.tc
Gespeichert
« Antwort #40 am: 22. January 2005, 17:21 »
Ihr widersprecht euch grade.
Elfish sagt, dass die Masse einens Körpers auf Erde und Mond gleich ist.
Svenska hingegen sagt, dass diese unterschiedlich wäre.
Einigt euch oder gebt meiner (ziemlich sinnlosen aber lustigen) Theorie recht^^
[schild=1]Wieder ein wertvoller(?) Beitrag von Roshl[/schild]

Another Stupid Coder

  • Beiträge: 749
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #41 am: 22. January 2005, 20:16 »
Die Masse bleibt gleich, keine Frage :)

The-Programmerfish

  • Beiträge: 434
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #42 am: 22. January 2005, 21:59 »
Nur die Gravitation ist anders, man meint das Sachen auf dem Mond leichter sind aber das sind sie ja nicht  (Soviel versteh sogar ich von Physik  \:D/ )
<- Verhasst, Verdammt, Vergöttert

hannibal

  • Host
  • Beiträge: 400
    • Profil anzeigen
    • brainsware - the rock.
Gespeichert
« Antwort #43 am: 22. January 2005, 22:10 »
E = m * c^2   |: c^2
m = E/c^2

=> die masse hat etwas mit der gebundenen energie des koerpers zu tun und nichts mit den adjektiven 'schwer' oder 'leicht' ;)
\\o
o//
\o/

Svenska

  • Beiträge: 1 792
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #44 am: 22. January 2005, 22:18 »
noch komplizierter? :D
Masse ist konstant. Messen tut man aber die Kraft, die das Gravitationsfeld auf den Körper ausuebt. Also misst man die Gewichtskraft. Da das Gravitationsfeld aber auf der Erde ueberall (fast) gleich stark ist, schliesst man auf die Masse. Soweit klar?
Man kann die Masse nicht direkt messen, da der Bezugspunkt fehlt. Die Gewichtskraft hat eine Richtung (ist vektoriell), im Zweifelsfall nach unten auf die Waage. Auch logisch?
Auf dem Mond hingegen ist das Gravitationsfeld schwächer und damit auch die Gewichtskraft. Die Masse können wir ja nicht messen ... also muessen wir den Unterschied versummen nach irgendwelchen Formeln und können dann wieder auf die Masse schliessen. Auf dem Mond ist man nämlich genauso schwer (Gravitationskraft) wie auf der Erde, wenn das Gravitationsfeld gleich null ist (da man die Masse ja nicht messen kann) *lach*

Theoretisch könnte man die Masse messen, indem man ohne äussere Einwirkungen die unbekannte Masse gegen eine bekannte Masse wirft und unter Beruecksichtigung des Schwunges und des Abtriebes der Massen voneinander (Impuls & Co) alles berechnet... aber ich glaube, dass macht keiner *lach*

So, erstmal genug Verwirrung meinerseits.

Svenska

elfish_rider

  • Beiträge: 293
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #45 am: 22. January 2005, 22:31 »
Zitat von: hannibal
E = m * c^2   |: c^2
m = E/c^2

=> die masse hat etwas mit der gebundenen energie des koerpers zu tun und nichts mit den adjektiven 'schwer' oder 'leicht' ;)


Jetzt sind wir schon in der relativistischen Physik  :?

Das Gesetz ist nach Newton doch so: Gewichtskraft = Masse x Erdbeschleunigung (auf der Erde) und Res. Kraft = Masse x Beschleunigung (allgemein)

So ich finde das reicht, wir schweifen immer mehr von DANIXos ab..

Svenska

  • Beiträge: 1 792
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #46 am: 23. January 2005, 00:12 »
Zitat von: elfish_rider
So ich finde das reicht, wir schweifen immer mehr von DANIXos ab..

Liegt wohl daran, dass die Idee von DanixOS nicht so gut war... *ironie*

elfish_rider

  • Beiträge: 293
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #47 am: 23. January 2005, 08:22 »
Zitat von: DanixSoft Homepage
PS: Erste Screenshots der benutzeroberfläche folgen...


Er scheint schon ziemlich fortgeschritten zu sein.

Roshl

  • Beiträge: 1 128
    • Profil anzeigen
    • http://www.lowlevel.net.tc
Gespeichert
« Antwort #48 am: 23. January 2005, 11:35 »
die kann man auch selbst malen^^
[schild=1]Wieder ein wertvoller(?) Beitrag von Roshl[/schild]

joachim_neu

  • Beiträge: 1 228
    • Profil anzeigen
    • http://www.joachim-neu.de
Gespeichert
« Antwort #49 am: 23. January 2005, 11:48 »
Zitat von: Roshl
die kann man auch selbst malen^^


1. stimmt
2. jo, ich kann dir auch schonmaln bild schicken, dass mein hintergrund dann haben wird  :lol:
http://www.joachim-neu.de | http://www.orbitalpirates.de | http://www.middleageworld.de

System: 256 RAM, GeForce 2 MX 400, AMD Athlon XP 1600+, Windows XP, 1x Diskette, 1x DVD-ROM, 1x CD-R(W) Brenner,...

bscreator

  • Gast
Gespeichert
« Antwort #50 am: 26. January 2005, 18:28 »
TeeJay hat folgendes geschrieben
Zitat
Also bei mir an der Uni studieren auch welche Wirtschaftsinformatik. Und wenn ich mir deren Fächer so anschaue glaub ich kaum das der Kerl für ein OS geeignet ist  


Also, das Gefühl hab ich auch, da Wirtschaftinformatik, soviel ich weiß, nur an der Oberfläche kratzt. Wer richtig einsteigen will, der muss, wie TeeJay, Technische Informatik studieren.

Das hab ich auch vor, allerdings ist es bis dahin noch ein weiter Weg...[/b]

TeeJay

  • Beiträge: 630
    • Profil anzeigen
    • http://www.jay-code.de
Gespeichert
« Antwort #51 am: 27. January 2005, 01:06 »
Huhu.

Ich studiere Informations- und Kommunikationstechnik.
Da kommt zwar auch Informatik und Microcomputertechnik (ASM, Mikrochips etc.) dran, hat aber im weitesten Sinne etwas mit Kommunikationstechniken zu tun.

Wenn jetzt bald Semesterferien sind, werde ich mal den einen oder anderen Versuch von Digitaltechnik und Mikrocomputertechnik hier vorstellen.

Da ich aber noch im Grundstudium bin, kann ich leider nur sehr rudimentäre Dinge vorstellen :)
----------------------
Redakteur bei LowLevel

clemensoft

  • Beiträge: 92
    • Profil anzeigen
    • http://www.clemensoft.de
Gespeichert
« Antwort #52 am: 26. March 2005, 23:23 »
Sein phpBB ist uralt *pfeif*
http://daniilkharlamov.bulletinboard.de/
PS: Ich wars nicht... ehrlich... auch wenn mir jetzt keiner glaubt, aber das Bild ist toll ;-)

 

Einloggen