Autor Thema: Hosen runter! Zeigt eure OS ;)  (Gelesen 56130 mal)

bitmaster

  • Troll
  • Beiträge: 1 138
    • Profil anzeigen
    • OS-64 = 64 Bit Operating System
Gespeichert
« Antwort #160 am: 24. June 2007, 06:57 »
@anhadikal: Ich habe es mir anders überlegt. Ich kann mir deine Prachtexemplare ja mal anschauen. Hast du Erfahrungen mit Grafiken? Also ich hätte gerne 4 Grafiken von je 32*32 Pixel Größe.

1. Grafik = Warnsymbol (da habe ich schon den roten Verlauf fertig, kA ob du damit was anfangen kannst oder lieber alles selber machen willst)

2. Grafik = Fragezeichensymbol

3. Grafik = Ausrufezeichensymbol

4. Grafik = Informationssymbol

Also die Grafiken sollten schon ziemlich gut aussehen und auch als solche Symbole zu erkennen sein. Ob die jetzt Kreisförmig, Schildförmig, Quadratisch oder jedes anders ist, ist mir egal. Hauptsache sie sehen gut aus und sind 32*32 Pixel groß. ;-)

Hast du noch Lust und Zeit dazu? Melde dich hier mal. Hast du eigentlich auch den MSN/Live Messenger?

Wie ich dich als Autor erwähnen werde weiß ich noch nicht. Aber da ich die Symbole in der GUI in den MsgBox-Funktionen einbauen möchte, wäre ein direkter Kommentar in der MsgBox ein bisschen blöd. Ich habe überlegt alle die in irgendeiner Weise an meinem OS mitgewirkt haben (außer jetzt nur Programmiertips, sondern schon richtig etwas sichtbaren getan haben) in einer Autorenliste aufzulisten. Evtl. werde ich dann noch dazuschreiben - falls gewünscht - was der jeweilige Autor genau gemacht hat. Diese Liste bekommt dann jeder unter die Nase gerieben bevor er das OS downloaden kann. Diese Liste - so könnte ich mir vorstellen - werde ich evtl. dann auch in einer readme.txt in meinem OS packen.

Also wenn du Lust hast, viel Spaß und Erfolg beim digitalen Zeichnen. ^^

bitmaster
In the Future everyone will need OS-64!!!

Thoth

  • Beiträge: 62
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #161 am: 25. June 2007, 20:56 »
Dann werde ich jetzt endlich auch mal was dazu beitragen. Nach über zwei Jahren Entwicklungszeit präsentiere ich meinen DOS-Klon Yalta Alpha. Keine Ahnung, warum das Ding so heißt, aber so heißt mein Entwicklungsordner *g*
Es ist komplett in 16 Bit Assembler geschrieben, die verwendeten Tools sind:
  • nasm
  • cmd
  • vfd
  • bochs
  • rawrite

Wer Bugs findet darf sie behalten oder mir eine Email/PM schreiben. Da ich die Arbeit aber mehr oder weniger abgeschlossen habe, kann ich nicht versprechen, dass ich sie fixen werde.

Achja, die URL: home.in.tum.de

Ist mein erstes Projekt in der Größe und auch mein erstes in Assembler, also seid bitte gnädig - wobei ich natürlich nichts gegen konstruktive Kritik habe :)
Madness isn't a bug - it's a feature

RedEagle

  • Beiträge: 244
    • Profil anzeigen
    • RedEagle-OperatingSystem - Projekt
Gespeichert
« Antwort #162 am: 25. June 2007, 21:48 »
:-o Sehr schön!
Einfach genial.

kevin

  • Administrator
  • Beiträge: 2 767
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #163 am: 25. June 2007, 23:48 »
Sehr nettes OS. :)

Das einzige, was mich etwas gestört hat, ist, daß Dateien im aktuellen Verzeichnis bei der Ausführung Vorrang vor dem Pfad haben. Konkret wollte ich eine Datei in doc/ mit femto öffnen, bin daran aber gescheitert. Der erste Versuch war direkt /doc, was nicht ging, weil dort eine Textdatei namens femto liegt. Und der zweite Versuch, war es von außerhalb zu öffnen, aber femto wollte meine schönen Pfadangaben nicht schlucken. ;)
Thou shalt not follow the NULL pointer, for chaos and madness await thee at its end.

Thoth

  • Beiträge: 62
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #164 am: 26. June 2007, 07:34 »
Also erstmal danke für die Blumen, ich fühle mich geehrt :D

Zu dem Problem mit den Pfaden: ist mir bekannt, das hat mich auch schonmal gestört, aber ich war zu faul es zu fixen *g* Müsste eigentlich ganz einfach gehen, wenn ich die Reihenfolge in der nach ausführbaren Dateien gesucht wird ändere - das mit den Pfaden wäre schwieriger, wobei auch das machbar sein sollte.

Edit: sollte gefixed sein. Dabei hab ich mir doch schwer vorgenommen, nichts mehr zu machen...
« Letzte Änderung: 26. June 2007, 08:09 von Thoth »
Madness isn't a bug - it's a feature

XanClic

  • Beiträge: 261
    • Profil anzeigen
    • github
Gespeichert
« Antwort #165 am: 15. March 2009, 23:18 »
Entschuldigung...

Ich muss diesen alten Thread einfach aus der Versenkung holen, weil ich es einfach so toll finde, dass ich FASM auf meinem OS (MyXomycota) zum Laufen gebracht habe... :lol:

Weil es so spät ist, kann ich nur noch einen Screenshot uploaden:




Tja, ich hoffe, ihr könnt mir verzeihen :cry:

kevin

  • Administrator
  • Beiträge: 2 767
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #166 am: 16. March 2009, 11:33 »
Gratuliere. :)

/mnt/multiboot heißt wohl, daß das im Moment alles noch von einer Ramdisk läuft?
Thou shalt not follow the NULL pointer, for chaos and madness await thee at its end.

XanClic

  • Beiträge: 261
    • Profil anzeigen
    • github
Gespeichert
« Antwort #167 am: 17. March 2009, 20:52 »
Ja, wobei ich nicht GRUB, sondern einen eigenen Bootloader benutze (alles schön buggy halten :-D). Der lädt dann alles vom Kernel bis zur about.txt in den Speicher.
Ich hätte zwar einen Diskettentreiber "in der Hinterhand", aber ich habe nur ein USB-Diskettenlaufwerk und da ist BIOS besser. Und eine Funktion zu implementieren, die mir im UnrealMode die ganze Diskette einliest, hatte ich noch keine Lust/Zeit...

TheThing

  • Beiträge: 105
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #168 am: 20. March 2009, 17:04 »
ihr seid alle schon so weit, während ich noch nichtmal multitasking am laufen hab  :cry:

aber trotzdem mal ein screenshot von meinem Microkernel (FROST V0.1.7a). Als Bootloader benutz ich GRUB 0.97.



Das mit "press any key" ist momentan nur ein Test (für die IRQ´s). Das besondere an meinem Kernel ist, das er nur in FreeBASIC geschrieben ist. (na gut, ich benutze den inline assembler ;) )
« Letzte Änderung: 20. March 2009, 17:09 von TheThing »

Gamepower

  • Beiträge: 41
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #169 am: 20. March 2009, 18:04 »
Das besondere an meinem Kernel ist, das er nur in FreeBASIC geschrieben ist. (na gut, ich benutze den inline assembler ;) )

oha... ist dein kernel open source?

---

noch mache ich alles in asm, soll sich aber bald ändern :)

TheThing

  • Beiträge: 105
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #170 am: 23. March 2009, 16:09 »
ja :-)
http://sourceforge.net/projects/frostkernel
Aber wie gesagt, ich bin noch nicht sehr weit.

Gamepower

  • Beiträge: 41
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #171 am: 23. March 2009, 18:16 »
ja :-)
http://sourceforge.net/projects/frostkernel
Aber wie gesagt, ich bin noch nicht sehr weit.

du bist deutlich weiter als ich... naja, ich code rohe asm spagetie ^^

ich hab noch kein fat12 datei handling und keine malloc...bin auch wieder etwas aus der übung, was asm angeht... hab so 4 monate nix mehr in asm gebastelt...

rizor

  • Beiträge: 521
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #172 am: 24. March 2009, 00:50 »
Hier mal ein paar Shots meines OS beim booten.
An sich kann es noch nicht viel.

Analyse der CPUID:


Laden der grundlegenden Funktionen:


Aufbau weiterer Treiber:


Bin grade dabei den keyboard-handler und die keymap zu debuggen.
Danach überlege ich mir die Drv-IPC und Multitasking.
Mal sehen wann das alles fertig ist un der Kernel mehr kann als booten und falsche Codes vom Keybard abzufangen ;)
Programmiertechnik:
Vermeide in Assembler zu programmieren wann immer es geht.

TheThing

  • Beiträge: 105
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #173 am: 30. March 2009, 18:45 »
sieht vielversprechend aus :)
btw hat hier jemand einen funktionierenden floppy-treiber-code?

kevin

  • Administrator
  • Beiträge: 2 767
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #174 am: 30. March 2009, 19:05 »
Dürften einige sein. Zum Beispiel tyndur: Klick
Thou shalt not follow the NULL pointer, for chaos and madness await thee at its end.

matheguru

  • Beiträge: 113
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #175 am: 04. May 2009, 20:16 »
Nicht schlecht Leute aus meinem anfänglichen haxorOS ist jetzt erst einmal ein großes Bootmanagerprojekt geworden! Der Boomanager soll HABOMA heisen. steht für haxorOS Bootmanager. Bin noch nicht so weit wie ihr, das kann ich euch mal sagen. XD
Hacker zu sein bedeutet mehr, als sich nur damit auseinander zu setzen, es ist eine Lebenseinstellung

TheThing

  • Beiträge: 105
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #176 am: 24. May 2009, 21:09 »
Ok, von meinem OS gibts mittlerweile eine neue Version: 0.3.0a
Kann jetzt Multitasking und Paging *stolz sei*


/edit: Bootmanager? Also Bootloader? Mach ihn am besten Multiboot-kompatibel :)
« Letzte Änderung: 02. June 2009, 16:46 von TheThing »

chris12

  • Beiträge: 134
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #177 am: 05. July 2009, 17:14 »
ich weiß mein OS ist nicht grad das schönste und zudem RM :roll:
aber ich finds cool, dass ich endlich mein NexFS zum laufen bekommen hab  :lol:
einmal 80x25

und nach dem switch in 80x50
« Letzte Änderung: 05. July 2009, 19:12 von chris12 »
OS? Pah! Zuerst die CPU, dann die Plattform und _dann_ das OS!

DerHartmut

  • Beiträge: 236
    • Profil anzeigen
    • Mein Blog
Gespeichert
« Antwort #178 am: 30. July 2009, 03:00 »
Dann stell ich doch mal kurz mein OS vor:

Name: qultics (mag den ein oder anderen an was erinnern :P)
Sprache: C/Assembler
Plattform: x86, bald auch AMD64
Design: Monolith (Läuft vielleicht auf Hybrid hinaus)

Bisher noch in einer frühen Entwicklungsphase (Version 0.0.0), häng gerade am Paging.

$_="krJhruaesrltre c a cnp,ohet";$_.=$1,print$2while s/(..)(.)//;
Nutze die Macht, nutze Perl ;-)

Hunter

  • Beiträge: 28
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #179 am: 25. August 2009, 21:04 »
Hallo Leute,

so bei meinem OS hat sich einiges getan, deshalb wollte ich es wieder mal vorstellen  :-D

NAME: Static Operating System
SPRACHE: fast ausschließlich C / bisschen ASM
PLATTFORM: x86
...

hab mal ein VIDEO bei Youtube online gestellt, welches den Betrieb demonstriert ...

Hier der Link:

http://www.youtube.com/watch?v=fF-6pyQtDJQ

Was sich geändert hat

Naja die GUI habe ich um einiges beschleunigen können ... Bilder werden nun wesentlich schneller gezeichnet ...

Das Speichermanagement wurde grundlegend überarbeitet ... früher wurde der gesamte Kernel von 0x0 bis 0x... gemappt ... nun werden nur die verwendeten Bereiche gemappt ...

Die GUI hat sich um einige Steuerelemente vergrößert -> LISTBOX, TEXTBOX, FONTS( Verdana, Courier New, Comic Sans, Impact) ...

Der V8086 Monitor wurde grundlegend überarbeitet und funktioniert nun deutlich besser ...

Multitasking wurde nocheinmal überarbeitet ...

Auch im Treiberhandling hat sich einiges verändert ... Die Treiber (Maus, Tastatur, ...) laufen jetzt völlig eigenständig -> Die Handler werden nun vollständig vom Treiber gehandelt (registrierung des Handlers beim OS...)

... wie man sehen kann hat sich doch wieder ein bisschen was geändert ...

Mit freundlichen Grüßen
Hunter



 

Einloggen