Autor Thema: Änderungsvorschlag  (Gelesen 13032 mal)

Svenska

  • Beiträge: 1 784
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #20 am: 24. May 2006, 23:27 »
Ich bezweifle, dass sich ein Archiv erstellen lässt. Wie bereits anfangs gesagt wurde, läuft hier so ziemlich alles auf Hobby-Basis ab. Daher wird sich bestimmt keiner die Zeit nehmen, tiefgründig alle Artikel durchzugehen...
Viele Fragen sind bereits mehrfach gestellt worden und werden auch immer wieder gestellt werden (Suchfunktion hin oder her), da bezweifle ich, dass ein Archiv Nutzen bringen würde (höchstens in den Anfangstagen).
Zu Newsgroups bin ich eher negativ eingestellt, da dort diese "Community" verlorengehen würde und alles eher geschäftlich dort abläuft; ein Forum ist meiner Meinung nach die beste Lösung. Auch ein Wiki ist keine Lösung, man sieht jetzt schon genug verkommene Wikis im Netz, denn auch dort ist eine Administrationsstruktur erforderlich.

Ich würde mich bereit erklären, administrative Sachen zu erledigen, allerdings habe ich persönlich eine "Macke" - ich vergesse viel. Will heißen, dass ich zwar nicht unbedingt 2x täglich hier ins Forum reinschaue (eher alle 2 Tage mal) und auch das nicht regelmäßig, aber grundsätzlich im ICQ oder IRC ansprechbar bin. Auch bin ich oft und recht lange (z.B. jetzt noch *g*) online und auf Anfrage fast immer sofort bereit.

Ich weiß nicht, was ihr davon haltet, aber ich hoffe, ich bin seriös genug :-)

edit: Das heißt nicht, dass ich die gesamte Verantwortung haben möchte (alias Chef).

Gruß,
Svenska

Another Stupid Coder

  • Beiträge: 749
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #21 am: 25. May 2006, 11:59 »
Als Software wäre punbb(.org) eventuell noch zu empfehlen, das ist ziemlich klein und durch Plugins erweiterbar. Konverter besitzt es unter anderem auch für phpbb2 also sollte die Migration absolut kein Problem darstellen.
@Svenska Ich glaube kaum, dass irgendjemand das Archiv manuell anlegen wollte...Aber es ist möglich sowas mit Skripten zu gestalten ;)

Svenska

  • Beiträge: 1 784
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #22 am: 02. June 2006, 22:29 »
Scriptgesteuert einfach alle alten Artikel zu übernehmen, halte ich persönlich für Schwachsinn. Entweder jemand geht alles durch, was relevant sein -könnte- oder (mir persönlich lieber), es geht verloren.
Die meisten Fragen werden ja immer mal wieder gestellt und, Hand aufs Herz, würde es sehr stören, die vielleicht 150 wichtigen Fragen erneut zu beantworten (über einen Zeitraum von, vielleicht, 1 Jahr) ?

Gruß,
Svenska

scales of justice

  • Beiträge: 228
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #23 am: 03. June 2006, 12:24 »
also ich finde auch, man müsste die alten Themen nicht unbedingt behalten,
lieber eine neue Software (ich bin für phpbb2, oder wbblite) und die alten Beiträge wandern in den Müll

aber irgendwie reden wir wieder nur
jedem 2. geht es erst mal darum, sich als Admin an zu bieten
und der Rest redet darüber ob man die alten Themen behält und welche Software man benutzt


ich denke die eigentliche Frage ist, ob wir nun diese Seite neu gestalten, oder eine neue rgendwo anders machen
und die Frage ist auch, wie wir diese Seite neu gestalten sollen, wenn keiner da ist, der die Rechte dazu hat

ich finde wir sollten das erstmal klären, welche Software wir benutzen, oder wer Admin wird (der sich ja ziemlich einfach wählen lässt) ist erstmal nebensächlich


das ist zwar letztes mal schon auf Kritik gestoßen, aber ich finde immernoch, wir sollten uns eine komplett neue Seite aufbauen

Klar ist das nicht ganz fair gegenüber den Admins, weil damit ihre Community zerstört wird, aber so oft wie die hier sind, scheint denen das relativ egal zu sein

und alzu schwer dürfte das auch nicht sein eine neue Seite auf zu bauen, einfach kurz ne Forensoftware installieren (Webspace werden sowiso wieder einige Leute anbieten), über Namen, Admins usw. abstimmen und fertig

und eine Alternative sehe ich nicht

Coffee

  • Beiträge: 470
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #24 am: 03. June 2006, 13:25 »
also ich spreche mich für scales of justice aus, das ist ein sehr guter vorschlag.. fragt sich ersmal wo wir webspace ohne werbung herbekommen... mit fällt kein kostenloser anbieter ein... mh... müsste jemand zur verfügung stellen... denk ichmal.. also software wäre ich für phpb b2plus ... is am einfachsten und geht am leichtesten zu bedienen.... ich wäre auch bereit, einen moderator- oder administratorposten anzutreten....

mfg

coffee

thetrue

  • Beiträge: 216
    • Profil anzeigen
    • http://www.the-true.net
Gespeichert
« Antwort #25 am: 03. June 2006, 13:51 »
websapce kann ich locker anbieten ;) ohne werbung und free
und limits sind egal, da das ein vserver ist und bald gekündigt wird in november oder so
thetrue way is my way

scales of justice

  • Beiträge: 228
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #26 am: 03. June 2006, 15:28 »
@coffee & thetrue:

genau das mein ich doch!
wir müssen nicht darüber nachdenken woher wir Webspace bekommen, oder wer Admin wird, das ist erstmal nebensächlich

fast alle hier wollen Admin werden und Webspace ham auch schon haufenweise Leute angeboten,
das ist aber nicht das Problem!

und nur weil ihr das immer wieder anbietet, werdet ihr am Ende keine Admins,
die werden, wie der Webspace auch, einfach gewählt und fertig

wir müssen uns einigen was nun mit dem Ganzen hier passiert:
hoffen wir weiterhin darauf, dass mal ein Admin kommt und bleiben aus loyalität hier, oder bauen wir irgendwo eine neue Community auf?

und ich finde DAZU sollten mal alle ihre Meinung sagen und nicht zum x-ten mal anbieten was sowiso jeder machen will

nooooooooos

  • Beiträge: 734
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #27 am: 03. June 2006, 15:41 »
Jo meine Meinung heisst ganz klar: Keine neue Community aufzubauen und diese zu behalten. Admin Rechte könnte doch der Hannibal vergeben??? Und sonst halt auf Roshl/Mastermesh/TeeJay warten.

Denn bis die neue Community wieder die Quantität und Qualität von dieser erreicht geht das ne schöne Weile.

Gruss
Nooooooooooooos

kevin

  • Administrator
  • Beiträge: 2 767
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #28 am: 03. June 2006, 15:48 »
Zitat von: nooooooooos
Admin Rechte könnte doch der Hannibal vergeben???

Könnte er, aber so wie ich ihn verstanden habe, wird er das nicht tun. Was zwar nicht optimal, aber auch kein Beinbruch ist, solange er selbst regelmäßig hier ist und die Aufgaben übernimmt. Wie schon einmal gesagt: Ich an hannibals Stelle würde wahrscheinlich auch keine neuen Admins ernennen.
Thou shalt not follow the NULL pointer, for chaos and madness await thee at its end.

hannibal

  • Host
  • Beiträge: 400
    • Profil anzeigen
    • brainsware - the rock.
Gespeichert
« Antwort #29 am: 03. June 2006, 15:50 »
Falls ihrs noch nicht mitbekommen habt, ihr habt hier beinahe unbegrenzt Webspace, massig Moeglichkeiten bezueglich zusaetzlicher Software, et cetera. Ihr habt die Ehre gratis auf meinem Rootserver hosten zu duerfen also hoert auf staendig da mit Webspace Fallusvergleiche zu machen, ich gewinne! :D :P

Nein, Scherz beiseite; ich werd mal eine Umfrage machen welche Software gewuenscht wird, und noch eine um rauszufinden ob wir die Beitraege einfach wegschmeissen sollen, oder nicht.

Abgesehen davon muss ich mich noch mit mastermesh und/oder Roshl kurzschliessen wie es mit der Fuehrung der Community weitergehen soll. Seid nur bitte nicht allzu ungeduldig. :P

Lg, Alex
\\o
o//
\o/

Coffee

  • Beiträge: 470
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #30 am: 03. June 2006, 16:23 »
ok sorry... also ich poste mal meine meinung: software -> phpbb2plus und die alten beiträge behalten weil ich dazumindest viel daraus lerne/erarbeite.... is nunmal so...naja und ich würde diese community eigentlich lieber so behalten also keine andere präsenz weil so wie wir hier sind isses schon echt cool^^admins solten eigentlich die alten bleiben, ich würd einen oder zwei dazu ernennen weil die 3 ja kaum hier sind... naja... meine meinung halt...

mastermesh

  • Beiträge: 341
    • Profil anzeigen
    • http://www.kostenloser-laptop.de/
Gespeichert
« Antwort #31 am: 03. June 2006, 21:40 »
@PorkChicken

ich habe hier schon lange keine macht mehr (ich hab auch schon seit längerem meine position als chef von lowlevel abgegeben). selbst, wenn ich etwas daran ändern wollte, ich glaube nicht, dass hier noch jemand auf meine vorschläge hört.

in allen anderen punkten stimme ich dir soweit zu.

@all

ich muss leider zugeben, dass das eigentliche konzept von lowlevel wohl ein fehltritt war. ich hab mit viel engagement (und viel zeit!) angefangen, habe so gut wie alles selber gemacht und konnte deshalb auch alles genau nach meinen vorstellungen verwirklichen. das ist schön und gut, nur ist man nicht ewig jung und irgendwann kommen eben real life, arbeit und soziale beziehungen (ihr wisst, was ich meine) in den weg.

inzwischen glaube ich, dass ich an diesem punkt einfach das magazin hätte stoppen sollen und nur die bereits erschienen ausgaben der nachwelt hinterlassen sollen. denn wie man sieht, kriegt die community es nicht auf die reihe, etwas vergleichbares zu produzieren.

nun gut, heulen bringt bekanntlich nichts. wie soll es nun weitergehen?
ich bin wie gesagt schon lange nicht mehr der chef hier, aber vielleicht kann ich hier ein paar denkansätze bieten:

1. grundsätzlich sollte überlegt werden, in welcher form lowlevel weitergeführt werden soll. in den früheren jahren war das magazin ausschlaggebend, jetzt dominiert eher das forum. auch zu überlegen wäre, wie die redaktion aussehen soll (festes team <> "community"?)

2. sollte man sich gedanken um die technischen details machen. jetzt ist es ja so, dass magazin/forum klar voneinander abgegrenze bereiche sind. vielleicht lohnt es sich, auf eine integrierte lösung in form eines content management systems zu migrieren?

3. wie soll das magazin (wenn es weitergeführt wird) aussehen? in welcher form soll es erscheinen? zur zeit ist es in einer bbcode markup-sprache geschrieben, ich halte das ehrlich gesagt nicht für die beste lösung. ich habe als chefredakteur z.b. das magazin in xml geschrieben und mit xsltproc in alle formate konvertieren lassen. vielleicht macht ja auch latex sinn?

4. nicht zuletzt braucht lowlevel wirklich ein zeitgemäßes erscheinungsbild (xhtml/css?)

ich möchte auf keinen fall euch in eine gewisse richtung lenken, ich möchte nur, dass ihr mal vernünftig überlegt, wie es weitergehen soll. denn ich denke, jeder von uns hier sieht, dass lowlevel in der form, in der es jetzt existiert, nicht weitergeführt werden kann.

wenn hilfe gebraucht wird, könnt ihr euch gerne per mail an mich wenden.

viele grüße,
mastermesh


p.s. ich muss leider auch sagen, dass ihr die option berücksichtigen müsst, das ganze einfach sein zu lassen. es ist mir lieber, wenn das kapitel lowlevel abgeschlossen wird, als wenn es schlampig fortgeführt wird.
« Letzte Änderung: 26. February 2008, 22:41 von mastermesh »

Termite

  • Beiträge: 239
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #32 am: 04. June 2006, 00:12 »
Hi

Je nach dem wie sich LowLevel weiterentwickelt, sind ggf gewisse fragen gar nicht mehr zu klähren. Würde man sich von z.B. vom Magazin in jetziger form trennen und es z.B. durch eine Mischung aus News-Portal, WIKI und Forum ersetzen ( wie das jetzt als Seite aussehen könnte weis ich selber noch nicht genau)  währe eine radaktion im eigentlichen sinne ja gar nicht mehr nötig. News einträge können dann von mehrere News readakteure zusammenstellen, ( z.b. entwicklunstand verschiedener Projekte, Neue Versionen von Tools, ... ) Die tuts könnten in einer Kombination aus WIKI und Forum wandern, in der sie entstehen, diskutiert und weiterentwickelt  werden könnten. Dies könnte ich mir so vorstellen, das es Moderatoren gibt, die den entsprechenden usern dann die möglichkeit geben ein neues tut anzulegen, zu erweitern oder zu korriegieren. Was ja anhand der diskusionen erkennbar sein sollte.


gruss

Svenska

  • Beiträge: 1 784
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #33 am: 04. June 2006, 01:34 »
Ich persönlich finde ein Wiki Blödsinn.
Eine Art CMS wäre mir ganz recht, wo also prinzipiell jeder schreiben kann (nach Anmeldung) und das ganze dann durch einen Berechtigten "veröffentlicht" (bzw. offiziell gemacht) wird.

Das Magazin war ein schöner Anfang, jedoch ist immer weniger draus geworden. Auch durch meine Mithilfe, der ich hier meist nur nehme und nicht gebe (oder geben kann), aber auch durch viele andere. Engagierte Leute gibt es genug - zum Glück. Trotzdem ist ein Magazin in der Form recht schnell "alle", da es nichts neues grundlegendes zu Schreiben gibt.
Ich fand die Idee toll, ehrlich, ich zolle Mastermesh dafür sehr großen Respekt. Nur verlief das alles im Sande. In Magazinhinsicht bin ich für Mastermesh's PS-Vorschlag (sein lassen).

Das Forum an sich sollte jedoch erhalten bleiben als Diskussionsplattform; auch der IRC-Channel sollte bleiben (ich war zwar nie da, aber man weiß ja nie...) - und vielleicht eine Art CMS.

Ob sich allerdings ein CMS lohnen würde, da wir ja nur eine relativ geringe Anzahl an aktiven Mitgliedern hier haben, ist allerdings fraglich. Notfalls wird es eine Forum-Community (was mich nicht stören würde, ich mag Foren).

Schon wieder zuviel gelabert, daher

Gruß,
Svenska

PS: Mein Text steckt bestimmt voller Widersprüche, aber ich hab nur mal meine Gedanken zu Lowlevel niedergeschrieben :)
Außerdem ists spät. (1:41 Ortszeit?)

Termite

  • Beiträge: 239
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #34 am: 04. June 2006, 10:19 »
Hi

Ob das für die tuts nun ein WIKI ist oder was anderes ist ja mal egal. Was ich für die tuts wichtig finde ist

1. eine verbindung zu einer Diskusion wie auch umgekehrt ( z.B. doch einen Link in einen Forumsordner und wieder zurïck)
2. Eine History funktion für den artikel um die entwicklung nachzuvollziehen.
3. eine leichte bedienbarkeit

gruss

hannibal

  • Host
  • Beiträge: 400
    • Profil anzeigen
    • brainsware - the rock.
Gespeichert
« Antwort #35 am: 04. June 2006, 10:59 »
Ich hab leider im Moment sehr wenig Zeit um mich wirklich reinzuhaengen in irgendwelche Projekte. Deshalb bitte ich um Geduld bezueglich eines Umschwungs bei Lowlevel.

Ich moechte jetzt nicht zuviel versprechen, aber im Sommer habe ich vor als Einstieg in Ruby on Rails ein kleines Content System zu programmieren, was sich sicher auf Lowlevel auch anwenden laesst.

@ mastermesh:
Ich hab bis jetzt nicht wirklich was geaendert am Komplettsystem, da ich persoenlich immer noch dich als "Chefe" bzw. geistigen Vater von Lowlevel sehe und somit auch versuche in deinem Sinne zu handeln. Wie gesagt habe ich im Moment auch nicht wirklich Zeit, aber im Sommer wird sich vielleicht was tun - am besten ich schicke dir dann einfach die gesammelten Ideen und Werke und du gibst deinen Senf dazu ab, ganz egal ob du nun deine Macht abgegeben hast oder nicht. ( :P )

Lg, Alex
\\o
o//
\o/

Neo3

  • Beiträge: 39
    • Profil anzeigen
    • GlobalNetzone
Gespeichert
« Antwort #36 am: 04. June 2006, 12:51 »
@ hannibal: wen du hilfe brauchst stehe ich dir gerne zur verfügung.

@ mastermesh: Du bist für mich auch der geistige Vater von Lowlevel Magazien und ich finde es sollte in deinem Sinne weiter gefürt werden.

@all: Neuerungen sind nicht immer schlecht die bringen oftmals den nötigen neuen aufschwung mit sich. Ich Persönlich hate in der hinsicht schon erfahrungen gemacht mit meinen Projekten, meistens ist es Sinn und zweklos wen man an was weiter macht was verfault ist man kann aus dem ganzen das wichtigste entnehmen und neu weiter führen aber nicht dort weiter machen wo schon alles versaut ist.

Das von wegen Admins-/Moderatioren usw. ist so eine sache da das ganze von allen als Hobby gefürt wird, reitzt es sicherlich anfangs alle was zu machen aber mit der Zeit kann einem schon mal die lust vergehen was mit seinem Hobby anzufangen, real life, Soziale kontakte (wie mastermesh geschreiben hat), natürlich sollte man sich zu dem ganzen auch nicht übernehmen.

Mich persönlich würde es reitzen Lowlevel Magazien weiter zu leiten natürlich würd ich auch neuen Wind in die Bude bringen denoch finde ich mich dafür zu jetzigen Zeit nicht geeignet aus gründen denen ich mich hier jetzt enthalte. (Ich weiss dieser Satz gehört hier gestrichen nur wolte ich das mal los werden.)

Denoch bin ich sehr stark daran Interessiert das es mit Lowlevel Magazien wieder aufwerz get, mit neuem Wind verstet sich und dafür würde ich auch mithelfen wo es get (Leitung usw. zur jetztigen Zeit bitte nicht, wohl es schon ein reits wäre).

Freundliche Grüsse
Neo3
Mit grosser Kraft folgt grosse Verantwortung.

Coffee

  • Beiträge: 470
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #37 am: 04. June 2006, 13:06 »
mh... das sind schon gute überlegungen von mastermesh(außerdm schön dass er sich mal wieder gemeldet hat).... also ich würd auch ein cms bevorzugen... und dazu phpbb2plus als forum

andi

  • Beiträge: 8
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #38 am: 04. June 2006, 14:58 »
Hi zusammen,

ich "leeche" ja eigentlich nur Informationen wenn ich mal wieder wissen will wie ein Bootloader funktioniert oder ähnliches. Trotzdem oder gerade deswegen, weil ich quasi nur Besucher bin, möchte ich meine Meinung sagen. Vielleicht ist eine Meinung "von außen" irgendwie hilfreich.

Ich fand und finde die Idee mit dem Magazin toll. Die Frage ist natürlich, was ihr als Aktive anstrebt. Sollen, wie im Magazin geschehen, Informationen, News, Tutorials etc. auch für Außenstehende aufbereitet werden? Das ist, egal in welcher Form man das macht (Wiki, Magazin, CMS usw.), natürlich mit viel Arbeit verbunden. Zumindest wenn man eine gewisse Qualität erreichen möchte.

Wie gesagt, das ist nur meine subjektive Meinung "von außen", aber ich halte das Magazin für eine gute Sache. Wenn mastermesh meint, es wäre eine schlechte Idee gewesen, dann kann er es ja guten Gewissens ab- bzw. aufgeben. Ich hielte es allerdings für fatal einfach so aufzugeben.
Erstens ist schon eine Menge entstanden und zweitens ist es wohl unstrittig, dass solche Projekte (gerade aus dem Hobbybereich) lange Entwicklungen durchlaufen, bevor sie wirklich reibungslos fuktionieren und "etabliert" sind.

Übrigens ist ein gutes Magazin imho auch eine Garant für eine wachsende Community. Und daran seid ihr ja hoffentlich interessiert. Ich würde mir wünschen, dass sich 2 oder 3 Aktive finden, die quasi eine redundante :) Chefredaktion bilden und das Magazin weiterführen.(Was ja nicht heißt, dass die redaktionelle Arbeit _nur_ an diesen Personen hängenbleibt.) Wie das Magazin dann in die Seite eingebunden wird, ist aus meiner Sicht eher zweitrangig.

Ich jedenfalls halte ein kompaktes Magazin mit abgeschlossenen Artikeln (inkl. einer entsprechenden Gestaltung, Tabellen, schematischen Bildern etc.) für den richtigen Weg. Selbst wenn es "nur" aller 5 oder 6 Monate erscheint.

Abschließend noch ein dickes Dankeschön an alle die bisher so viel Zeit und Arbeit investiert haben. Gute Arbeit Jungs!
Ihr solltet auch daran denken dass ihr schon viel geschafft habt, auch wenn es zuweilen ein bisschen chaotisch war. Schaut euch mal den Chefredakteur vom "Spiegel" an. Der hat in einem Tittenblättchen angefangen.  :wink:

nooooooooos

  • Beiträge: 734
    • Profil anzeigen
Gespeichert
« Antwort #39 am: 04. June 2006, 15:13 »
Ja Arbeit wird sicher viel benötigt. Und aus diesem Grunde biete ich mich an ein bisschen zu helfen....Wenn es dann bei der Umstellung benötigt wird.

Also sicher benötigt wird ein neues Forum, aber ich würde alle alten Beiträge vom alten/diesem Forum in einem Archiv speichern.
Auch eine professionelle, zeitgemässe und praktische Startseite wird benötigt werden. Am besten wäre dann wenn man vom Forum Links zu den anderen Seiten hätte.
Das Magazin würde ich beibehalten, aber mit festgelegten monatlichen Ausgaben!! Dafür würden dann pro Magazin nur etwa 2 Tutorials oder so geschrieben. Und wenn im Forum ein gröseres Problem auftaucht, könnte doch dann gleich jemand dieses Thema in der nächsten Ausgabe erklären.
In welcher Form das Magazin erscheint ist mir egal.

Am besten werden gleich jetzt dann mal Chefs ernannt - DarkThing und NOOB, welche dann die Umstrukturierung leiten. Dann werden wir über alle verschiedenen Möglichkeiten der Community abgestimmt. Um die neue Variante zu erstellen können dann die Chefs an verschiedene Leute Arbeit abgeben. - Dazu haben sich ja auch schon viele gemolden.

Man sollte jezt einfach nicht wie schon 3 Monate immer um das Gleiche herumreden - man schaue mal die alten Theards an - sondern endlich mal was tun.


Gruss
Noooooooooooos

 

Einloggen